TTSV Kenzingen » 2012 » November

Artikel drucken Artikel drucken

Zum ersten der beiden so genannten „Vier-Punkte-Spiele“ tritt die 2. Herrenmannschaft heute Abend beim TTC Bor. Grißheim an. Gegenüber den früheren Duellen hat sich das Gastgeberteam auf mehreren Positionen verändert, so dass nicht prognostiziert werden kann, wie es in den einzelnen Paarkreuzen sportlich laufen könnte. Der TTSV kann mit seinem Stammquintett antreten, hinzu stößt Roland Bergbach aus der Dritten, der zuletzt mit klaren Einzelsiegen überzeugen konnte. Schaut man auf die Tabelle, ist sofort klar, dass es sich um eine sehr wichtige Partie handelt, wenn der TTSV in der Rückrunde noch Chanchen auf den Klassenverbleib haben möchte. Mit 2:12 Punkten rangiert Kenzingen auf dem letzten Platz. Grißheim hat 5:7 Punkte und belegt Rang 7. Morgen erwartet die Truppe um Captain Johannes Stubert dann den TV Pfaffenweiler (8. / 5:9 Punkte), eine nicht minder bedeutsame Partie. Doch zunächst gilt die ganze Konzentration dem heutigen Spiel im Markgräfler Land. Spielbeginn: 20 Uhr in der Rheinhalle in Grißheim.

Artikel drucken Artikel drucken

Den Umstand, dass die Turn- und Festhalle die ganze Woche über belegt war und deswegen kein Training stattfinden konnte, hat die 2. und 3. Herrenmannschaft positiv genutzt. Sie haben sich am vergangenen Dienstag im Bowling-Center „King Pin“ in Herbolzheim getroffen und dabei die Rückrunde – insbesondere die Aufstellungen – besprochen. Anschließend wurde der interne Bowling-Champion ermittelt. Es siegte nach drei Durchgängen „Captain“ Johannes Stubert mit 481 Punkten vor Simon Schäfer (461) und Jens Kleinstück (401).

Artikel drucken Artikel drucken

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der beiden Samstagsspiele in der Nordweiler Herrenberghalle. Nacheinander erwarten die 1. und 2. Herrenmannschaft unmittelbare Konkurrenten im Abstiegskampf (Vorberichte folgende noch). Die beiden Teams würden sich über eine entsprechend große Zuschauerunterstützung freuen. Die Termine sollte man sich deshalb vormerken.

Hier das Wochenendprogramm des TTSV:

Fr., 30.11.2012
20.00 Uhr: TTC Borussia Grißheim I – TTSV Herren II

Sa., 01.12.2012
16.00 Uhr: TTSV Herren II – TV Pfaffenweiler I
16.30 Uhr: TTC Suggental – TTSV Damen
19.30 Uhr: TTSV Herren I – SV Ottenau III

Artikel drucken Artikel drucken

Mit dem Doppelspieltag in Wyhl (Freitag) und zuhause gegen Reute (Samstag) hat die 3. Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende bereits die Vorrunde beendet. Die Hürden schienen hoch, das Punktepolster (bisher 4:10) aufzustocken, denn Wyhl logiert verlustpunktfrei an der Tabellenspitze und bei Reute handelte es sich immerhin um einen Absteiger aus der Bezirksklasse. Während am Freitagabend alles „normal“ ablief (3:9 Niederlage), konnte das Team am Samstag mit einer konzentrierten Leistung den Umstand nutzen, dass bei Reute die Nr. 1 bis 3 fehlten. Weil auf Kenzinger Seite auch Franz Boldt nicht spielen konnte, war es ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg feststand. Außer Mladen Rodic konnten alle Spieler in ihren Einzelpartien punkten.

Artikel drucken Artikel drucken

Das Spiel Kenzingen II gegen Endingen I war in der Vergangenheit immer etwas Besonderes, weil sich die Spieler gut kennen, freundschaftlich verbunden sind und ein gewisser Derby-Charakter vorhanden ist. Gleichwohl liefen sie immer sportlich fair – aber auch spannend ab. Nach etlichen Jahren kam es am vergangenen Samstag mal wieder zu diesem Duell, das aber einen deutlichen Sieger hervorbrachte. Obwohl die Nr.1 der Kaiserstühler (Christian Fischer) fehlte, gelang ihnen ein ungefährdeter 9:3 Erfolg. Schon nach den Doppeln schien das Spiel entschieden, denn es bot sich das gleiche Bild wie seit Wochen: kein Sieg für Kenzingen und damit ein 0:3 Rückstand vor den Einzelpaarungen. Allerdings machten Hansi Breier (3:1 gegen Baeriswyl) und Konrad Greinwald (3:0 gegen Ranti) die Sache nochmals spannend und verkürzten auf 2:3. Doch danach konnte nur noch Roland Berbach mit einer erneut starken Leistung ein Einzel gewinnen. Endingen führt nun mit 12:0 Punkten die Tabelle an, während der TTSV mit 2:12 Punkten vor dem „Wochenende der Wahrheit“ mit Spielen in Grißheim (7.) und zuhause gegen Pfaffenweiler (8.) steht.

Artikel drucken Artikel drucken

Zugegeben: Der TTSV war im Vorfeld der Partie leicht favorisiert, dennoch reiste man mit Respekt vor dem Gegner an, der sich als Aufsteiger gegen den fast schon etablierten TTSV durchaus etwas ausrechnete. Doch der Spielverlauf vor gut 50 Zuschauern bot zunächst wenig Spannung: Die 3:0 Führung nach den Doppeln war schon beruhigend, und danach zog der TTSV bis zu einem Zwischenstand von 8:0 davon, ehe die Niederlage von Ansgar Fischer gegen Markus Beissert die „Höchststrafe“ für die Gastgeber verhinderte. Danach kam sogar nochmals ein klein bischen Spannung auf, als Gunter Schmid die Revanche gegen Tobias Kern für die Niederlage im Finale der Bezirksmeisterschaften nicht gelang, Sebastian Hirschberg nach einer 6:2 Führung im 5.Satz kein Punkt mehr machte und auch Martin Lehmann dem Neuzugang der Auggener Peter Baumgartner unterlag. In souveräner Manier sicherte Martin Frey mit seiner ganzen Routine den in der Höhe nicht erwarteten 9:4 Erfolg. Mit dieser starken mannschaftlichen Leistung hat der TTSV sich eine deutlich bessere Ausgangslage für den Abstiegskampf verschafft und nun sogar die Möglichkeit, mit einem Sieg am kommenden Samstag ein ausgeglichenes Punktekonto nach der Vorrunde zu erreichen.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit einer ausgeglichenen Bilanz endet das mit 10 Spielen voll gepackte Sportwochenende des TTSV Kenzingen. 5 Siege stehen 5 Niederlagen gegenüber. Wichtige Erfolge erzielten die 1. und 3. Herrenmannschaft in Auggen bzw. zuhause gegen Reute. Die Damen siegten gleich im Doppelpack mit 7:0 in Kirchzarten sowie mit 6:1 gegen Denzlingen und haben sich wieder an die Ligaspitze herangepirscht. Die Schüler und die 3. Herrenmannschaft spielten sowohl am Freitag als auch Samstag und erzielten je 2:2 Punkte. Erwartungsgemäß hatten es die Tabellenschlusslichter (Herren 2 und Jugend 1) schwer, in ihren Derby-Heimspielen gegen Forchheim und Endingen zu punkten. Beide Teams konnten nur jeweils drei Einzelpunkte ergattern und unterlagen 3:8 bzw. 3:9. Berichte folgen noch.

Artikel drucken Artikel drucken

Wenn auch die Entfernung zwischen den beiden Orten nahezu die weiteste aller im Bezirk Freiburg ist, so wird doch überall vom „Breisgau-Derby“ gesprochen, denn die beiden Vereine sind die einzigen des Bezirks Breisgau, die in der Verbandsliga vertreten sind. Die Spiele in der Ortenau (Hohberg, Oberschopfheim, Offenburg) sind zwar für den TTSV geographisch näher und haben auch eine gewisse Tradition, dennoch freuen sich alle im Lager der Kenzinger Mannschaft auf das Gastspiel in Auggen. Die Mannschaften kennen sich bestens und auch die sportliche Situation verspricht enorme Spannung. Der TTV hat im bisherigen Verlauf der Saison erst zwei Punkte ergattern können und steht schon enorm unter Zugzwang, um nicht den Anschluss an den Relegationsrang zu verlieren. Der TTSV wiederum ist inzwischen exakt auf diesem Platz gelandet und benötigt ebenfalls dringend die Punkte. In fast allen Paarkreuzen sind die Paarungen offen, es gibt kein deutliches Übergewicht, so dass alle sportlichen Szenarien bzw. Ergebnisse möglich sind. Der TTV Auggen hat in seiner Premierensaison im südbadischen Oberhaus bisher immer eine tolle Stimmung in der Halle gehabt und auch für diese Partie Werbung gemacht, so dass mit einer prächtigen Kulisse gerechnet werden kann. Der TTSV wird in Bestbesetzung antreten. Für Gunter Schmid ergibt sich damit die Möglichkeit, sich für die Niederlage im Endspiel der Bezirksmeisterschaften gegen die Auggener Nr. 1 Tobias Kern zu revanchieren. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Sonnberghalle.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit zwei Siegen und einer Niederlage ist der TTSV gut in das Wochenende gestartet, das mit insgesamt 10 Spielen rekordverdächtig ist. Den Schülern gelang zum Auftakt ein 6:2 gegen Reute, dem die Damen ein 7:0 in Kirchzarten folgen ließen. Ohne ihre Nr. 1 und 2 (Kleinstück und Boldt) war die 3. Herrenmannschaft beim Tabellenführer in Wyhl chancenlos. Sie unterlag mit 3:9.
Am heutigen Samstag stehen 7 Spiele an. Dabei schaut alles auf das Gastspiel der 1. Mannschaft beim Aufsteiger TTV Auggen. Das Spiel der beiden einzigen Vertreter des Bezirks Freiburg in der Verbandsliga beginnt um 19.30 Uhr. Interessant verspricht auch das Derby in der Jugendverbandsliga zwischen Kenzingen und Forchheim zu werden. Gespielt wird um 16 Uhr in der Turn- und Festhalle, im Anschluss daran erwartet die 3. Herrenmannschaft den TTC Reute.
Die einzelnen Spielansetzungen können dem Bericht vom 21.11.2012 entnommen werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Weil die Turn- und Festhalle von Montag (26.11.) bis Freitag (30.11.) von der Schule beansprucht wird, ist in der kommenden Woche kein Training möglich. Bitte beachten !