TTSV Kenzingen » 2013 » Oktober

Artikel drucken Artikel drucken

Das nächste Punktspiel einer TTSV-Mannschaft findet am kommenden Samstag, 2. November, um 17.00 Uhr in Denzlingen statt (Herren II). Dies bedeutet, dass alle Spiele der beiden ersten Monate der Saison (September und Oktober) nunmehr von den am Spielbetrieb beteiligten acht Teams des TTSV absolviert wurden. Die Verantwortlichen können deshalb ein erstes Fazit ziehen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die einzelnen Teams nahezu in den gleichen Ligen wie im Vorjahr spielen. Lediglich die 3. Herrenmannschaft ist nach dem Abstieg aus der A-Klasse wieder in die B-Klasse eingestuft worden. Außerdem wurde die neu formierte Schülermannschaft aus der Bezirksliga in die Kreisklasse zurückgezogen. Die Damenmannschaft pausiert ein Jahr. Dagegen wurde eine vierte Nachwuchsmannschaft gemeldet (Schüler II, Kreisklasse).

Insgesamt ergibt sich erfreulicherweise eine positive Bilanz: In 38 Spielen gab es bisher 17 Siege, 13 Niederlagen und 8 Unentschieden. Ein Team ist sogar Tabellenführer (Herren III). Außerdem gibt es einen zweiten (Herren II) und zwei dritte Plätze (Herren I und Jugend II) zu vemelden.

Die Übersicht:
Herren 1 (Verbandsliga): 10:4 Punkte ; 3. Platz
Herren 2 (Bezirksliga): 7:3 Punkte ; 2. Platz
Herren 3 (B-Klasse): 10:0 Punkte ; 1. Platz
Herren 4 (C-Klasse): 5:3 Punkte ; 4. Platz
Jugend 1 (Verbandsliga): 3:7 Punkte ; 8. Platz
Jugend 2 (Bezirksklasse): 5:5 Punkte ; 3. Platz
Schüler 1 (Kreisklasse): 2:4 Punkte ; 5. Platz
Schüler 2 (Kreisklasse): 0:8 Punkte ; 7. Platz

Artikel drucken Artikel drucken

Anlässlich seines 70. Geburtstages lädt der Jubilar und „Mr. Tischtennis Kenzingen“ Jochen Kleinstück heute Abend alle Spieler zu einem Imbiß ein. Es gibt nach dem Training den „Büchsenwurst-Klassiker“ und dazu auch reichlich flüssige Nahrung.
Bereits am vorvergangenen Samstag war die Vereinsführung bei ihm zu einem Empfang mit Weißwurst-Frühstück eingeladen. Da Jochen Kleinstück immer noch selbst aktiv mitspielt, kommen nun auch die spielenden Kollegen in den Genuß einer Vesper-Einladung. Ab 21 Uhr ist das „Buffet“ heute eröffnet.

Nachträglich herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle !

Artikel drucken Artikel drucken

Mit einem blauen Auge kam die 2. Herrenmannschaft gegen die FT Freiburg davon. Rein tabellerisch betrachtet musste man den TTSV favorisieren. Den Beteiligten war es aber von Anfang an klar, dass nur mit einer starken Leistung aller Spieler ein Erfolg gelingen könnte. Schon in der letzten Saison vor fast exakt einem Jahr gab es eine 7:9 Niederlage, die sich die Gäste damals verdient hatten.
Bereits die Doppelpaarungen verliefen nicht zufriedenstellend. Sköries/Stubert verloren erstmals in dieser Saison als Doppel zwei und als auch noch das etatmäßige Doppel eins (Breier/Greinwald) patzte, war ein spannender Spielverlauf garantiert. Über 0:2, 2:4 und 3:5 kam es nach dem zweiten Durchgang im vorderen Paarkreuz zur einzigen Führung der Gastgeber (6:5). Doch danach lief es wieder nicht rund. Beim Stand von 6:8 war das Spiel fast schon verloren. Dass es letztlich doch noch zum Unentschieden reichte, war nicht nur dem Schlussspurt, sondern der Tatsache zu verdanken, dass der TTSV alle sechs Fünf-Satz-Matches für sich entscheiden konnte. Zumindest eine gute Nervenstärke und großer Kampfgeist wurden am Samstag an den Tag gelegt. Am Ende hatten die Freiburger im Satzverhältnis zwar mit 38:30 die Nase vorn, mussten sich aber mit einem Punkt zufrieden geben. Mit nun 7:3 Punkten ist das TTSV-Team in der Bezirksliga weiter ungeschlagen und hat sich (vorerst) auf Platz 2 vorgearbeitet.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit 9:5 hat die erste Mannschaft in Langhurst gewonnen und damit ihren guten Saisonstart in der Verbandsliga Südbaden fortgesetzt. Die Gastgeber waren ohne Li Shidong angetreten, hatten aber dennoch im vorderen Paarkreuz mit Pascal Meier und Raphael Becker ein Übergewicht. Allerdings konnte Gunter Schmid mit einer starken Leistung die Spitzenpartie der beiden „Einser“ mit 3:1 Sätzen gegen Meier gewinnen. Ab Position drei war der TTSV stärker und sicherte sich so den wichtigen Sieg.
Am Tag zuvor erreichte das Team in Oberschopfheim ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden. Mann des Tages war Gunter Schmid, der allein vier Punkte beisteuerte. Gewöhnlich gehen die Spiele zwischen Oberschopfheim und Kenzingen immer sehr knapp aus. Nachdem bei den bisherigen Saisonheimspielen der Ortenauer immer alle Einzel durchgespielt werden mussten und bereits zweimal das Schlussdoppel ausgetragen wurde, konnte man das 8:8 fast schon vorausahnen. Zumal in der Liga die Mannschaften auf den Tabellenplätzen 2 bis 7 sehr ausgeglichen besetzt sind. Hier dürfte es noch ein spannendes Rennen um Platz zwei geben, der zu Aufstiegsspielen berechtigt. Der TTSV belegt derzeit Platz 3 mit 10:4 Punkten und hat erst ein Spiel (in Singen) verloren. Der TTC Singen I dürfte auch kaum mehr vom ersten Platz verdrängt werden können.
Die erste Jugend unterlag zur gleichen Zeit in Oberharmesbach mit 5:8. Eine unnötige Niederlage, wie Betreuer Jens Kleinstück feststellen musste: „Da wäre mehr drin gewesen“ so sein Fazit. Mit 3:7 Punkten ist man nun auf Platz 8 abgerutscht.

Artikel drucken Artikel drucken

Sechs der acht Spiele sind gestern und vorgestern bereits absolviert worden. Dabei blieben die Teams des TTSV ohne Niederlage. Gleich zweimal mit 9:2 gewann die 3. Herrenmannschaft (bei Köndringen II und gegen Emmendingen I). Neben den Erfolgen der 2. Jugend (8:4 gegen Emmendingen II) und der 4. Herrenmannschaft (9:1 in Suggental) gab es am Samstagabend noch die beiden Unentschieden der 1. und 2. Herrenmannschaft (in Oberschopfheim und gegen FT Freiburg). Heute stehen noch zwei weitere Spiele auf dem Programm (Jugend 1 und Herren 1 , siehe Artikel vom 26.10.).

Artikel drucken Artikel drucken

Nicht allzu weit reisen muss die erste Mannschaft am Wochenende. Sie gastiert heute um 18 Uhr in Oberschopfheim und am Sonntagmorgen in Langhurst (bei Schutterwald). Das Derby in Oberschopfheim hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Überraschungen und Spannung parat. Im letzten Jahr siegte der TTSV dort und möchte auch diesmal nicht als Verlierer von den Platten gehen. Die junge Mannschaft aus dem Stadtteil von Friesenheim ist aber leichter Favorit, wenn sie vollständig ist. Aber auch die Partie in Langhurst ist eine schwere Aufgabe. Zumal dann, wenn die Gastgeber mit ihren drei Topspielern Li Shi Dong, Pascal Meier und Raphael Becker antreten. Beim TTSV sind alle man an Bord. Mit derzeit 7:3 Punkten könnte man bei einem gelungenen Wochenende nochmals einen kleinen Sprung nach vorne machen.

Artikel drucken Artikel drucken

Wie bereits berichtet, stehen am heutigen Samstag insgesamt fünf Spiele auf dem TTSV-Spielplan. In Nordweil beginnt die 2. Jugend gegen die 2. Jugendmannschaft des TTC Emmendingen. Danach um 18 Uhr tritt die 1. Herrenmannschaft aus Emmendingen gegen die 3. Mannschaft des TTSV an. Parallel empfängt das Bezirksligateam des TTSV (2. Mannschaft) die FT Freiburg I. Hier ist allen noch die unglückliche 7:9 Heimniederlage aus der vergangenen Saison vor fast exakt einem Jahr in Erinnerung, welche den TTSV damals endgültig in den Abstiegskampf stürzte. Wenn ein Heimsieg gelingen sollte, hätte man ein gutes Polster auf die Gefahrenzone geschaffen, während die Freiburger vermutlich auch in dieser Saison nur den Klassenerhalt als Ziel ausgeben können. Titelambitionen hat die 3. Mannschaft in der Kreisliga B. Deshalb ist ein Sieg gegen Emmendingen Pflicht (siehe auch nachstehender Artikel). Erst um 20.30 Uhr spielt die vierte Mannschaft in Suggental. Ein Vorbericht zur ersten Mannschaft folgt noch.

Artikel drucken Artikel drucken

Der Auftakt in das Wochenende mit sechs Spielen der Herren- und zwei der Jugendmannschaften verlief sehr erfolgreich. Die 3. Mannschaft (vor dem Spiel: 6:0 Punkte) siegte beim TTC Köndringen II (5:1 Punkte) auch in der Höhe verdient mit 9:2 und hat damit die Tabellenspitze verteidigt. Fast wäre es ein Sieg mit dem höchst möglichen Ergebnis geworden, denn das Team führte bereits mit 8:0. Nach längerer studien- und berufsbedingter Abwesenheit konnte Benni Höfer wieder ins TTSV-Trikot schlüpfen. Damit waren die Spieler auf den Positionen 1 bis 3 mit von der Partie, allerdings fehlten Roland Bergbach und Johann Goldschmidt. Das Spiel war ein eindrucksvoller Beweis, dass die Mannschaft aus einem großen Reservoir an Spielern schöpfen kann und – egal in welcher Aufstellung – zu den Titelanwärtern gehört. Am heutigen Samstag wird das Team allerdings ein anderes Gesicht haben. Für Johannes Stubert (spielt in der Zweiten), Simon Schäfer (privat verhindert) sowie Gregor Pietruschinski spielen Tim und Sven Pflieger sowie Johann Goldschmidt. Die Dritte ist aber auch gegen den TTC Emmendingen I der Favorit.

Artikel drucken Artikel drucken

Ein besonderes Wochenende steht dem TTSV bevor. Zum einen tritt am Samstagabend der eher seltene Umstand ein, dass alle vier Herrenmannschaften des TTSV (fast) zeitgleich ein Punktspiel zu bestreiten haben. Dies bedeutet, dass nahezu alle gemeldeten Herrenspieler des TTSV Kenzingen im Einsatz sind, einige davon sogar doppelt.
Denn zum anderen haben sowohl die erste Mannschaft (Sa./So.) als auch die dritte Mannschaft (Fr./Sa.) einen so genannten Doppelspieltag vor sich.
Außerdem findet am Samstag die zweite Auflage von „Nordweil kompakt“ statt, d.h. nach dem Eröffnungsspiel der Jugend um 14 Uhr spielen danach um 18 Uhr die zweite und dritte Herrenmannschaft gleichzeitig (siehe Artikel 26.08. und 12.10.).
Am Sonntagmorgen treten dann die beiden Verbandsligisten des TTSV (Jugend 1 und Herren 1) zu Auswärtsspielen in der Ortenau an.

Die acht Spiele in der Übersicht (Vorberichte folgen noch):

Fr., 25.10.2013
20.00 Uhr: TTC Köndringen Herren II – TTSV Kenzingen Herren III

Sa., 26.10.2013
14.00 Uhr: TTSV Kenzingen Jugend II – TTC Emmendingen Jugend II (in Nordweil)
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – Freie Turner Freiburg Herren I (in Nordweil)
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren III – TTC Emmendingen Herren I (in Nordweil)
18.00 Uhr: DJK Oberschopfheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren I
20.30 Uhr: TTC Suggental Herren IV – TTSV Kenzingen Herren IV

So., 27.10.2013
10.00 Uhr: TTC Langhurst Herren I – TTSV Kenzingen Herren I
10.30 Uhr: DJK Oberharmersbach Jugend I – TTSV Kenzingen Jugend I

Artikel drucken Artikel drucken

Weiter ungeschlagen bleibt die 2. Herrenmannschaft des TTSV durch das 8:8 bei Freiburg-St.Georgen. Zwar konnte das Team nicht in seiner nominellen Aufstellung antreten, aber dieser Umstand hatte nichts mit dem Punktverlust zu tun, denn Roland Bergbach (2:0 Siege / Einzel) und Jens Kleinstück (1:1) sorgten für ein Übergewicht im hinteren Paarkreuz. Schon eher war es die Tatsache, dass mit Konrad Greinwald und Hansi Breier beide im bisherigen Saisonverlauf erfolgreichen Spitzenspieler gegen Klaus Padua unterlagen und im vorderen Paarkreuz lediglich eine Bilanz von 1:3 erzielt wurde. Darüber hinaus verloren beide zusammen das Schlussdoppel. Bemerkenswert ist, dass auch im vierten Spiel das Doppel zwei (diesmal in der Besetzung: Simon Sköries und Roland Bergbach) siegreich blieb. Nach einer anfänglichen Enttäuschung überwog aber dennoch der Eindruck, dass man auch in wechselnder Besetzung in der oberen Hälfte der Tabelle mitmischen kann. Am Samstag folgt nun das Heimspiel gegen FT Freiburg I (18.00 Uhr in Nordweil).