TTSV Kenzingen » 2013 » November

Artikel drucken Artikel drucken

Zum Abschluss der Vorrunde empfängt die 1. Herrenmannschaft des TTSV heute die TTSF Hohberg. Gegen die Gäste aus der Ortenau gab es in der vergangenen Saison zwei ganz enge Spiele, wobei der TTSV mit 7:9 und 8:8 sieglos blieb. Auch in dieser Saison sind die Gäste leicht favorisiert. Nach Minuspunkten gerechnet sind die Hohberger sogar das zweitbeste Team (10:4 Punkte) der Liga. Nur weil sie zwei Spiele weniger bestritten haben, rangieren sie einen Platz hinter dem TTSV (11:7 Punkte) auf Rang 7. Sofern er komplett antritt, hat der langjährige Ober- und Badenligist eine starke Truppe und in allen Paarkreuzen nahezu positive Bilanzen vorzuweisen. Auf jeden Fall dürfte es wieder eine äußerst spannende Angelegenheit werden. Beim TTSV wird es aller Voraussicht nach eine Änderung in der Aufstellung geben. Der in den letzten Wochen starke Konrad Greinwald (22 Jahre) aus der Zweiten wird eine Einsatzchance bekommen. Spielbeginn: 18 Uhr.
Zuvor um 14 Uhr gibt es ebenfalls ein Verbandsligaderby zwischen den beiden Jugendteams aus Kenzingen und 1844 Freiburg. Nachdem die Nachwuchsspieler des TTSV am vergangenen Samstag eine knappe und unglückliche 6:8 Niederlage gegen die zweite Mannschaft von 1844 Freiburg einstecken mussten, gehen sie nun als klarer Außenseiter in die Partie. Beginn: 14 Uhr.

Artikel drucken Artikel drucken

Ihre letzten Vorrundenspiele bestreiten an diesem Wochenende die 1. Schüler- sowie die 1. und 2. Herrenmannschaft. In der Turn- und Festhalle finden am Freitag und am Samstag je zwei Heimspiele statt. Interessant dürfte es wie schon eine Woche zuvor ab Samstagnachmittag werden, wenn über mehrere Stunden Verbandsligatischtennis in der „alten Halle“ geboten wird. Die 1. Herrenmannschaft trifft dabei im Derby auf die TTSF Hohberg (Vorbericht folgt). Am Sonntagmorgen steht die 2. Mannschaft vor der hohen Hürde beim SV Waldkirch I. Die Gastgeber sind immer noch verlustpunktfrei und daher -spätestens nach der Niederlage des TuS Teningen gegen den TTSV – erster Anwärter auf die Meisterschaft. Nicht nur wegen des ungewohnten Spielbeginns wäre alles andere als die zweite Saisonniederlage für die Reserve des TTSV eine faustdicke Überraschung.

Fr., 29.11.2013
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Schüler 1 – TTC Forchheim Schüler 1
20.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren 4 – TTC Weisweil Herren 4

Sa., 30.11.2013
14.00 Uhr: TTSV Kenzingen Jungen 1 – 1844 Freiburg Jungen 1
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren 1 – TTSF Hohberg Herren 1

So., 01.12.2013
10.00 Uhr: SV Waldkirch Herren 1 – TTSV Kenzingen Herren 2

Artikel drucken Artikel drucken

Das ursprünglich am Freitag, 13.12. angesetzte Achtelfinale des Herren-B-Pokals der 2. Herrenmannchaft des TTSV wurde einvernehmlich zwischen den beiden Teams um eine Woche vorverlegt. Das Spiel gegen den TTC Grißheim (Bezirksklasse) findet nun am Nikolaustag um 20 Uhr in der Turn- und Festhalle statt.

B-Pokal, 1. Runde:
Fr., 06.12.2013, 20 Uhr: TTSV Kenzingen 2 – TTC Bor. Grißheim 1

Artikel drucken Artikel drucken

Die 5:9 Niederlage der 2. Mannschaft in Teningen wurde nachträglich als 9:0 Sieg gewertet. Grund für die Entscheidung am grünen Tisch statt im sportlichen Wettkampf an der (blauen) Platte war der Einsatz eines Spielers der 3. Mannschaft des TuS Teningen. Er besitzt einen Sperrvermerk und ist somit für beide oberen Mannschaften gesperrt – also auch für die 1. Mannschaft seines Vereins. Aufgrund dieser beiden Zähler hat der TTSV mit nun 11:5 Punkten kurioserweise die Tabellenführung übernommen. Allerdings ist der SV Waldkirch – der nächste Gegner am kommenden Sonntag – mit 10:0 Punkten relativ besser positioniert. Auch der TuS Teningen (8:4 Punkte) kann bei drei ausstehenden Spielen den TTSV noch überflügeln.

Artikel drucken Artikel drucken

Gegen eine starke Konkurrenz war Tim Pflieger bei den gestern in Waldkirch ausgetragenen südbadischen Einzelmeisterschaften der Jugend in der Altersklasse U18 ohne Chance. Er verlor seine drei Spiele in der Vorrundengruppe gegen Salomon Brugger (DJK Villingen), Patrik Schmidt (TTSC Singen) und Sebastian Welz (TTC Klettgau) und konnte sich somit nicht für die K.O.-Runde qualifizieren. Auch im Doppel gab es nichts zu holen. Allerdings scheiterte er hier gemeinsam mit Alberto Kösel Munoz (Frbg.-St.Georgen) knapp im Erstrundenspiel mit 2:3 an den späteren Halbfinalisten Dannegger/Brütsch (Mühlhausen/Bittelbrunn). Dennoch konnte er reichlich Erfahrung sammeln. Und auch für den TTSV nahm nach längerer Zeit mal wieder ein eigener Nachwuchsspieler an den Titelkämpfen auf südbadischer Ebene teil.

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV I – Furtwangen/Schönenbach I: 8-8
Teningen I – TTSV II: 9-5
Weisweil III – TTSV IV: 4-9

Besonders erfreulich war der Sieg der 4. Mannschaft im Spitzenspiel beim TTC Weisweil III. Unterstützt von den vier erfahrenen Kräften (Bueb, Bauernfeind, Pietruschinski und Rein) überzeugten die beiden Jugendspieler Stefan Krumm und Markus Greinwald und trugen mit vier Einzelsiegen wesentlich zum Erfolg bei. Das Team ist nun mitten im Spitzenquartett der Liga gelandet und nur einen Minuspunkt hinter dem Tabellenführer TTC Köndringen III platziert.

Beim Heimspiel der 1. Mannschaft gegen die TTG Furtwangen/Schönenbach gelang den TTSV-Spielern auf den ersten drei Positionen kein einziger Einzelsieg. Schließlich sorgten die Spieler ab Rang 4 (Frey, Günther und Fischer) für alle sechs Punkte in ihren Einzeln, hinzu kamen noch zwei Siege in den Doppeln zu Beginn der Partie. Mit dem Unentschieden ist man im Lager des TTSV aber zufrieden.

Unter schwierigen Bedingungen gelang der 2. Mannschaft die anvisierte Überraschung beim Favoriten Teningen nicht. Sie unterlag nach einer eher enttäuschenden Leistung mit 5:9.

Artikel drucken Artikel drucken

Tim Pflieger vom TTSV ist für die südbadischen Einzelmeisterschaften in der Jugendklasse U18 nominiert worden. Die Titelkämpfe finden heute (24.11.) in Waldkirch statt. In seiner Altersklasse muss er zunächst in einer Vierer-Gruppe um das Weiterkommen in die Hauptrunde kämpfen. Aus dem Bezirk Breisgau nehmen neben Tim Pflieger sechs Spieler von 1844 Freiburg (Hennig, Grimm, Hoffmann, Mühlhaus, Strobel, Bogenschütz) sowie Alberto Kösel Munoz (Frbg.-St.Georgen) und Clemens Brosch (Kirchzarten) am Wettbewerb teil. Nach Abschluss der Vorrunde geht es in der Hauptrunde im K.O.-System weiter. Außerdem findet noch der Doppel-Wettbewerb statt. Beginn ist um 9.00 Uhr in der Kastelberghalle.

Artikel drucken Artikel drucken

Heute um 18 Uhr bestreitet die 1. Herrenmannschaft ihr zweites von drei aufeinander folgenden Heimspielen. Sie erwartet in der Turn- und Festhalle den langjährigen sportlichen Rivalen aus Furtwangen/Schönenbach. Der TTSV kann in der bewährten Aufstellung antreten. Nach der Heimniederlage gegen Iffezheim ist das Team um den derzeit stark spielenden Mannschaftsführer Gunter Schmid in der Pflicht. Besonders die Topduelle von Schmid gegen die Brüder Stefan und Jochen Burt dürften für Spannung und Spitzensport sorgen. Die Gäste, die derzeit mit 13:5 Punkten als Aufsteiger den zweiten Tabellenplatz erklommen haben, sind aber auch im mittleren Paarkreuz (Jugendspieler Lasse Barth und „Routinier“ Martin Kirner) stark aufgestellt. Für den TTSV wird es somit eine ganz schwere Aufgabe, eine tolle Zuschauerunterstützung wäre deshalb sehr hilfreich.

Artikel drucken Artikel drucken

Einen wichtigen Erfolg landete gestern Abend die 2. Herrenmannschaft zuhause gegen Sonnland Freiburg. Nach fast 4 Stunden stand der 9:7 Sieg gegen den Tabellennachbarn nach dem 3:1 Erfolg des Schlussdoppels fest. Für den TTSV erspielten sich Kempf (2 Einzelsiege) Breier, Greinwald, Boldt und Stubert (je 1) die Punkte, man profitierte allerdings vom Fehlen Sven Stachels. Den Ausschlag gab der Gewinn von drei der vier Doppel. Interessanterweise bildeten beide Teams ein Doppel mit den beiden Spielern des vorderen Paarkreuzes, allerdings jeweils „nur“ als Doppel 2, so dass es nach den Eingangsdoppeln – wie üblich – 1:1 stand, Sieger: jeweils das Doppel 2! Das bewährte Doppel 3 (Kempf/Boldt) brachte den TTSV in Front und diese Führung wurde auch nicht wieder abgegeben. Im ersten Durchgang siegten im vorderen Paarkreuz die TTSV-Spieler, die wiederum im zweiten Durchgang jeweils deutlich unterlagen. Im mittleren Paarkreuz war Thomas Kempf mit zwei Einzelerfolgen der Garant für das Halten der Führung. Auch im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte (2:2). Sehenswert war schließlich das Schlussdoppel, in welchem Simon Sköries und Johannes Stubert nach verlorenem ersten Satz über sich hinauswuchsen. Vor zahlreichen Zuschauern boten sie eine starke Leistung und rangen Hertler/Baum-Müller in vier Sätzen nieder.
Bereits heute um 18 Uhr steht das schwere Auswärtsspiel beim TuS Teningen an.

Artikel drucken Artikel drucken

Lediglich einen Satz hat die 3. Herrenmannschaft bei ihrem Auswärtsspiel in Endingen abgegeben. Mit diesem 9:0 Erfolg beendete sie bereits die Vorrunde und steht mit 18:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 81:19 unangefochten an der Tabellenspitze der Kreisliga B III. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten TuS Bleichheim I beträgt bereits fünf Punkte.