TTSV Kenzingen » 2016 » März

Artikel drucken Artikel drucken

Wie berichtet, steht in diesem Jahr das Herbolzheimer Höfle für die Saisonabschlussfeier nicht zur Verfügung (siehe Artikel vom 03. März). Zwischenzeitlich konnte für den anvisierten Zeitraum im Juli eine andere Hütte mit Grillstelle gemietet werden:
Das Sommergrillfest des TTSV findet nun am Freitag, 22.Juli, bei der Rammersberghütte in Bombach statt.
Details (z.B. eine gemeinsame Wanderung dorthin) werden noch besprochen und rechtzeitig bekannt gegeben. Der TTSV bittet alle Spieler und Freunde des Vereins sich diesen Termin bereits vorzumerken.

Artikel drucken Artikel drucken

Sa., 02.04.2016
15.00 Uhr: TTSV Kenzingen III – SV BW Wiehre Freiburg II (in Nordweil)
19.00 Uhr: TTSV Kenzingen I – SV Nollingen I (in Nordweil)

Fr., 08.04.2016
20.00 Uhr: TTC Endingen III – TTSV Kenzingen V

Sa., 09.04.2016
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen IV – TTV March I (in Nordweil)
18.00 Uhr: TTC Laufenburg I – TTSV Kenzingen I

Sa., 16.04.2016
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen IV – TUS Bleichheim I (in Nordweil)

Artikel drucken Artikel drucken

Nach den Osterfeiertagen sind nur noch wenige Punktspiele zu bestreiten. Während die 2. Mannschaft bereits die Saison beendet hat, haben die 1. und 4. Mannschaft noch zwei Spiele auszutragen. Die 3. und 5. Mannschaft müssen nur noch einmal antreten. Alle noch anstehenden Heimspiele finden in der Nordweiler Herrenberghalle statt.
Die freien Tage um Ostern dienten somit nicht nur als Verschnaufpause, sondern waren auch Anlass, die Situation bzw. die jeweiligen Ausgangslagen zu betrachten.

1. Mannschaft:
Die Relegation (Tabellenplatz 2) ist gesichert. Theoretisch besteht noch die Möglichkeit, Meister zu werden, sollte der SV Eichsel patzen. Das Restprogramm des Tabellenführers: Suggental (Platz 4) , Denzlingen (8), Sonnland (9)

2. Mannschaft:
Tabellenletzter und Absteiger in die Bezirksklasse (siehe auch Artikel vom 23.03.)

3. Mannschaft:
Bisher wurde eine starke Saison gespielt, tabellarisch „jenseits von Gut und Böse“, d.h. Rang 6 bei zehn Mannschaften, ohne Kontakt zu den Auf- oder Abstiegsplätzen (einschl. Relegation), Platz 5 ist noch möglich

4. Mannschaft:
Noch mittendrin im Abstiegskampf, aktuell Platz 8 – der zum Klassenerhalt reicht. Zwar hat das Team noch zwei Heimspiele, allerdings gegen die beiden Titelanwärter aus March I und Bleichheim I. Mit 9:23 Punkten ist man noch stark gefährdet, da Köndringen II (8:26) und Weisweil III (7:21) noch gegeneinander spielen und Weisweil außerdem noch drei weitere Spiele vor sich hat. Wenn man sich dann noch das Spielverhältnis anschaut (Kenzingen -47, Köndringen -49, Weisweil – 40), dann muss mindestens ein Punkt in den beiden eigenen Begegnungen gegen die Topteams der Liga noch geholt werden. Eine schwierige sportliche Situation…

5. Mannschaft:
D-Klasse mit Vierer-Mannschaften: Daher geht es hier nicht um Auf- oder Abstieg. Bei aktuell 13:17 Punkten (6. Platz bei neun Mannschaften) würden die „Oldies“ des Vereins auch mit einem Sieg im letzten Spiel nicht mehr zu einem ausgeglichenen Punktekonto kommen.

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV Kenzingen wünscht allen Mitgliedern und Freunden frohe Ostern.

Artikel drucken Artikel drucken

Punkte: Bergbach (1), Boldt (1), Stubert (2), Klem (1)

Außergewöhnlich früh ist die Punktspielsaison 2015/16 für die 2. Mannschaft des TTSV zu Ende gegangen. Der Spielplan wollte es so, dass nach Ostern keine Spiele mehr anstehen. Mit dem Gastspiel beim TTC Grißheim – einem Anwärter auf Platz 2 – beendete das Team eine schwierige Runde, an deren Ende der Abstieg nicht zu vermeiden war. Auch das letzte Spiel war ein Spiegelbild der letzten Wochen: Keine Bestbesetzung, eine überwiegend ordentliche Gesamtleistung, Rückstand nach den Doppeln, knappe Niederlage (zuletzt: 5:9, 5:9, 6:9, 5:9). Erneut gab es in den Eingangsdoppeln nichts zu ernten, wobei die Niederlagen von Pflieger/Stubert und Boldt/Klem (beide 9:11 im 5. Satz) schmerzten. Beide Formationen mühten sich letztlich vergebens, wobei Pflieger/Stubert in den Sätzen zwei und fünf eine 7:1 Führung nicht ins Ziel brachten. Das Spiel ähnelte der Begegnung gegen Pfaffenweiler drei Tage zuvor: Unterlegenheit in den Doppeln, ein Einzelsieg von Roland Bergbach im vorderen Paarkreuz, Punkte im mittleren Paarkreuz. Erfreulich war die Leistung von Stefan Klem, der seinen Gegner im Entscheidungssatz niederrang. Fast schon standesgemäß beendete Captain Johannes Stubert dann die Saison. Im letzten Spiel des Abends (das parallele Spiel an der Nebenplatte war bereits beendet und der 9. Punkt für die Gastgeber gesichert) bog er einen Rückstand im 5. Satz noch um und siegte mit 11:9.
Ein Fazit zur gesamten Runde erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Artikel drucken Artikel drucken

Zu ihrem letzten Spiel in der Saison 2015/16 tritt die 2. Mannschaft des TTSV heute beim TTC Bor. Grißheim an. Die Gastgeber haben noch gute Chancen auf den Relegationsplatz 2. Daher ist das TTSV-Team – Tabellenletzter der Bezirksliga und bereits feststehender Absteiger – auch diesmal nur Außenseiter. Das Spiel wurde vom 18.3. auf den heutigen Dienstag verlegt.

Artikel drucken Artikel drucken

Punkte: D1, D2, Hirschberg (2), Schmid (2), Greinwald (2), Kempf

Weil der Aufsteiger aus Denzlingen ohne die beiden ehemaligen TTSV-Spieler Martin Frey (Nr. 1) und Ansgar Fischer (Nr. 3) angetreten war, entwickelte sich nicht die im Vorfeld prognostizierte spannende Begegnung beider Breisgau-Teams. Stattdessen siegte der TTSV als Tabellenzweiter standesgemäß gegen den Drittletzten mit 9:3 und sicherte sich damit nach aller Wahrscheinlichkeit den Relegationsplatz. Zwei Spieltage vor Schluss kann man mit 29:3 Punkten (Spielverhältnis +86) von der FT 1844 Freiburg (25:7 Punkte / +52) so gut wie nicht mehr vom 2. Platz verdrängt werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Punkte: Doppel 3 (S.Pflieger/Goldschmidt), Bergbach (1), Stubert (2), Oguz (2)

Nach dieser Niederlage stand auch rechnerisch der Abstieg der 2. Mannschaft des TTSV aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse fest. Schon im Vorfeld der Partie war es nicht ganz einfach, eine schlagkräftige Mannschaft aufzustellen, nachdem kurzfristig auch Franz Boldt krankheitsbedingt passen musste. Die lange Saison hatte ihre Spuren hinterlassen, weil auch die Ersatzspieler – sehr oft im doppelten Einsatz – sich nicht immer das ganze Wochenende freihalten können. Weil die 3. Mannschaft bereits am Freitagabend spielte, war es nur für Sener Oguz und Sven Pflieger möglich, einen zweifachen Einsatz (Fr. und Sa.) zu bestreiten. So kam der 79-jährige Johann Goldschmidt aus der 4. Mannschaft zu seinem „Bezirksliga-Comeback“. Gegen den komplett angetretenen Gast aus Pfaffenweiler schlug sich das Team mehr als wacker. Überraschend siegte das Doppel 3 (S.Pflieger/J.Goldschmidt) – beide nominell aus der 4. Mannschaft – und stark präsentierte sich das mittlere PK mit Johannes Stubert und Sener Oguz. Auch dem Sieg von Roland Bergbach im Duell der beiden Zweier gegen Kevin Hauck lag eine starke kämpferische Leistung zu Grunde. Viel hätte nicht gefehlt, um zum Schlussdoppel zu kommen, z.B. bei einem Sieg von Sven Pflieger, doch dieser unterlag mit -10 und -15 in den Sätzen 4 und 5.

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Samstag finden die Heimspiele der 1. und 2. Herrenmannschaft in der Bezirks- bzw. Landesliga hintereinander in der Nordweiler Herrenberghalle statt. Während die stark ersatzgeschwächte 2. Mannschaft (es fehlen Breier, Moßmann und Boldt) nur eine minimale Außenseiterchance besitzt, muss die 1. Mannschaft auf der Hut sein. Sie trifft zuhause auf den TV Denzlingen mit den beiden ehemaligen Kenzinger Baden- bzw. Verbandsligaspielern Martin Frey und Ansgar Fischer. Denzlingen belegt zwar als Aufsteiger „nur“ Relegationsplatz 9, kann aber den sicheren Platz 8 noch erreichen, wenn in den noch ausstehenden Spielen gepunktet wird. Damit möchte man sicherlich bereits beim TTSV beginnen, zumal die Begegnung aufgrund des Wechsels der beiden langjährigen TTSV-Spieler vor bzw. während der derzeit laufenden Saison eine besondere Note besitzt. Das TTSV-Team seinerseits kann mit einem Heimsieg heute den Relegationsplatz 2 praktisch schon als sicher verbuchen. Für Spannung dürfte somit gesorgt sein.

Artikel drucken Artikel drucken

Fr., 18.03.2016
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen U18 – TTC Wyhl U18
20.00 Uhr: TV Denzlingen Herren II – TTSV Kenzingen Herren III

Sa., 19.03.2016
14.30 Uhr: TTC Suggental U18 II – TTSV Kenzingen U18 I (B-Pokal)
15.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – TV Pfaffenweiler Herren I (Nordweil)
19.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren I – TV Denzlingen Herren I (Nordweil)