TTSV Kenzingen » 2018 » Januar

Artikel drucken Artikel drucken

Fr. 19.01.2018
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen U15 I – AV Freiburg-St.Georgen U15 I
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen U15 II – TTC Bahlingen U15 I
20.15 Uhr: TTSV Kenzingen Herren III – TTC Forchheim Herren I

Sa., 20.01.2018
11.00 Uhr: TTSV Kenzingen U18 I – 1844 Freiburg U18 I
19.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Endingen Herren III

Artikel drucken Artikel drucken

Das erste Rückrundenspiel der 4. Mannschaft am Freitag in Wyhl wurde heute leider aufgrund von Spielermangel durch den Gegner abgesagt, wodurch das Spiel 9:0 für den TTSV gewertet wird.

Somit geht für die 4. Mannschaft am Samstag um 19 Uhr mit einem Heimspiel gegen Endingen die Rückrunde erst so richtig los.

Artikel drucken Artikel drucken

Die U18 II gewinnt das Achtelfinalspiel gegen den TTC Forchheim III vorzeitig mit 4:0, da die Mannschaft des Gegners Ihre Teilnahme vom Pokal-Wettbewerb zurückgezogen hat.

Somit geht die Erfolgsstory des TTSV im Bezirkspokal der Saison 2017/18 weiter. Bisher haben alle Mannschaften mindestens das Viertelfinale erreicht und sind noch im Wettbewerb vertreten.

Artikel drucken Artikel drucken

Ergebnis Viertelfinale A-Pokal von gestern Abend:
TTSV Kenzingen Herren I – TTC Suggental I 4:3
Punkte: Doppel Schmid/Greinwald, Schmid (2), Bockstiegel (1)

Artikel drucken Artikel drucken

Nach diversen Auslosungen und Verlegungen beginnt heute Abend mit dem Spiel der 1. Mannschaft das erste Viertelfinalspiel im Bezirkspokal mit einem Herrenteam des TTSV. Hier die Übersicht über die anstehenden Pokalbegegnungen:

A-Pokal, Viertelfinale:
Di., 16.01.2018, 20 Uhr: TTSV Herren I – TTC Suggental I

B-Pokal, Viertelfinale:
Fr., 26.01.2018, 20 Uhr: TTSV Herren II – FSV Ebringen I

C-Pokal, Viertelfinale:
Fr., 02.02.2018, 20 Uhr: TV Wolfenweiler I – TTSV Herren III

D-Pokal, Viertelfinale:
Fr., 02.02.2018, 20 Uhr: TTSV Herren IV – TLV Simonswald II

Jugend-B-Pokal, Achtelfinale:
Mi., 31.01.2018, 18 Uhr: TTSV U18 II – TTC Forchheim U18 III

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Dienstagabend emfängt die 1. Herrenmannschaft im Bezirkspokal den Verbandsligisten TTC Suggental. Der TTSV wird dabei in Bestbesetzung antreten, also mit Gunter Schmid, Konrad Greinwald und Matthias Bockstiegel. Die Gäste werden voraussichtlich Michael Grundig und Horst Zajonc aufbieten, Spieler mit langjähriger Erfahrung aus höheren Spielkalssen (u.a. Oberliga) und keine Unbekannten in der hiesigen Tischtennisszene. Auf Seiten des TTSV feiert Matthias Bockstiegel seine Premiere mit dem ersten offiziellen Einsatz im Kenzinger Trikot. Eine spannende Begegnung gegen den klassenhöheren Gast mit vielen interessanten Aspekten ist somit garantiert. Spielbeginn: 20 Uhr, Alte Halle.

Artikel drucken Artikel drucken

Außer dem Pokalspiel der 1. Mannschaft im A-Bezirkspokal (findet morgen statt, siehe Artikel vom 12.01.), müssen bzw. mussten auch die beiden Spiele der Jugend (U18) in der Landesliga am kommenden Wochenende verlegt werden. Für das Spiel am Freitag (19.1.) bei BW Wiehre Freiburg muss gänzlich ein neuer Termin gefunden werden, weil alle TTSV-Stammspieler aufgrund einer schulischen Veranstaltung passen müssen. Außerdem wurde das Heimspiel am Samstag (20.1. / Alte Halle) gegen 1844 Freiburg von 16 Uhr auf 11 Uhr vorverlegt.

Artikel drucken Artikel drucken

In beiden Heimspielen verließen die Spieler des TTSV am Samstag in Nordweil als Sieger die Platten. Während man den Heimsieg der 2. Mannschaft gegen das Schlusslicht Freiburg-St.Georgen noch erwarten konnte, besiegte die 3. Mannschaft als Tabellenachten den Tabellenvierten Suggental II mit 9:7.

Dieser knappe Heimsieg war nicht nur in tabellerischer, sondern auch in psychologischer Hinsicht eminent wichtig. Denn damit hat die 3. Mannschaft den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt und kann sich weiterhin berechtigte Hoffnungen machen, den derzeitigen Relegationsrang 8 noch zu verlassen. Auch wirkte sich die Entscheidung, das A-Klassenteam zu verstärken, gleich auch sportlich in Form von zwei Punkten aus, ein nicht zu unterschätzender Motivationsschub. Der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde ist damit gelegt. Auf beiden Seiten fehlten wichtige Spieler (Oguz bei Kenzingen, Streifeneder bei Suggental), doch die junge Kenzinger Truppe konnte dies besser kompensieren. Alle Spieler punkteten in mindestens einer Begegnung und selbst das Doppel 1 (M.Greinwald/S.Pflieger), das zu Beginn des Spiels im Eingangsdoppel noch unterlag, zeigte sich am Ende beim 3:0 Sieg im Schlussdoppel recht souverän. Eigentlich hätte das Spiel aufgrund der zwischenzeitlichen hohen Führung (5:1 / 8:4) gar nicht mehr so spannend werden müssen, letztlich gab es dennoch ein verdientes Happy End.

Einen Arbeitssieg landete die 2. Mannschaft beim 9:4 gegen AV Freiburg-St.Georgen. Der scheinbar klare Erfolg täuscht über den wahren Verlauf der Begegnung etwas hinweg. Denn die Gäste aus Freiburg waren mit einer kompakten Mannschaft angetreten, wesentlich stärker als in der punktlosen Vorrunde. Und da der TTSV wackelte, entwickelte sich anfangs eine spannende Partie, in der sich der TTSV erst am Ende dank der Routine und der Ausgeglichenheit durchsetzte. Beim TTSV fehlte Roland Bergbach. Für ihn spielte Tim Pflieger, der sogleich mit einem Einzelsieg zum Gesamterfolg beitrug und dabei die These untermauerte, dass es ein echtes sportliches Pfund im Kampf um den Relegationsplatz zwei ist, wenn die 2. Mannschaft im Verlauf der Rückrunde bei Bedarf jederzeit auf starke Spieler aus der verstärkten 3. Mannschaft zurückgreifen kann.

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Herren II – AV Freiburg-St.Georgen I 9:4
Punkte: Schwarz/Schäfer, Schwarz (1), Breier (1), Kempf (2), Schäfer (2), Stubert (1), T. Pflieger (1)

TTSV Herren III – TTC Suggental II 9:7
T.Pflieger/Krumm, Klem/Kleinstück, T.Pflieger (1), S.Pflieger (2), Klem (2), Kleinstück (1), S.Pflieger/M.Greinwald

Artikel drucken Artikel drucken

Das Viertelfinalspiel der 1. Mannschaft im Herren-A-Bezirkspokal wurde verlegt. Ursprünglich hätte es am nächsten Samstag (20.1.) beim Verbandsligisten Suggental ausgetragen werden sollen. Nun findet es bereits am kommenden Dienstag (16.1.) um 20 Uhr in der Turn- und Festhalle in Kenzingen statt. Es ist deshalb nur ein eingeschränkter Trainingsbetrieb möglich. Zuschauer sind herzlich willkommen.