TTSV Kenzingen » 2018 » Februar

Artikel drucken Artikel drucken

Wegen des Frühlingsmarktes und einer Veranstaltung der Schule ist die Turn- und Festhalle vom 9. bis 11. März (Fr.-So.) und am 13. März (Dienstag) belegt.

Bitte dies bereits jetzt schon bei der persönlichen Trainingsplanung berücksichtigen!

Artikel drucken Artikel drucken

Mit 8:1 hat die 1. Jugendmannschaft das verlegte Landesligaspiel bei BW Wiehre Freiburg am Montagabend verloren. Obwohl in vollständiger Besetzung angetreten, konnte das Team zur ungewohnten Spielzeit nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen und damit auch nicht den Vorrunden(teil-)erfolg wiederholen, als man zuhause noch ein 7:7 erreichte. Leonard Fischbach gelang es, den Ehrenpunkt zu holen.
Das nächste Spiel, das eigentlich am kommenden Samstag (3. März) zuhause gegen Albtal stattfinden sollte, wird voraussichtlich auf Freitag, 16.3. verlegt.

Artikel drucken Artikel drucken

Auch im dritten Spiel am Wochenende ging es ins Schlussdoppel – keines dieser drei Spiele aber konnte gewonnen werden. Während die 1. und 2. Mannschaft am Samstag beim jeweiligen 8:8 wenigstens einen Punkt behielten, stand die 3. Mannschaft nach langen Kampf schließlich mit leeren Händen da. Sie musste sich dem TuS Teningen mit 7:9 geschlagen geben.
Punkte: T.Pflieger (1), S.Pflieger (1), Oguz (1), Klem (1), Kleinstück (2)

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Herren II – TTC Bad Krozingen Herren I 8:8
Punkte: Oguz/Klem, Schwarz (1), Breier (1), Kempf (2), Stubert (1), Klem (2)

TTSV Herren I – TV Denzlingen Herren I 8:8
Schmid/Greinwald (2), Bockstiegel/T.Pflieger (1), Schmid (1), Bockstiegel (2), Bergbach (1), T.Pflieger (1)

Es war ein richtiges Puzzlespiel mit Blick auf die richtigen Aufstellungen vor den beiden parallel ausgetragenen Spielen. Bei der 1. Mannschaft fehlten Simon Sköries und Simons Schäfer, für die Tim und Sven Pflieger spielten. Da aber kurzfristig Jens Auth krankheitsbedingt ausfiel, musste ein weiterer Ersatz organisiert werden. Die Wahl fiel auf Roland Bergbach, der dann allerdings der 2. Mannschaft fehlte. Die 2. Mannschaft musste am Wochenende auch auf Jörg Schäfer (Urlaub) verzichten. Hier sprangen Stefan Klem (der am Wochenende von Freitag bis Sonntag drei Spiele absolvierte) und Sener Oguz ein.

Da auch die Krozinger Mannschaft mit Ersatz antrat, waren hier die Chancen auf den Sieg wieder auf Seiten des TTSV, der dies nicht zu nutzen wusste. Insbesondere der Verlust von drei Doppeln (davon zweimal das Doppel 1) war ausschlaggebend für den Punktverlust. Damit konnte man den 2. Platz nicht zurückerobern. Nach Minuspunkten geht man nun punktgleich mit dem TV Pfaffenweiler in den Endspurt um Platz 2.

Auch das Spiel der 1. Mannschaft war von Spannung und knappen Spielausgängen geprägt. Sieben Spiele wurden erst im Entscheidungssatz entschieden, davon gewann der TTSV die ersten vier 5-Satz-Spiele. Die restlichen drei gingen dann an das Denzlinger Team, u.a. beim Stand von 7:7, als Sven Pflieger kurz vor dem Sieg stand. Beim TTSV überzeugte Matthias Bockstiegel mit zwei Erfolgen im mittleren Paarkreuz. Der langjährige Kenzinger Spieler Martin Frey konnte beide Spiele gegen seine ehemaligen Mannschaftskollegen Gunter Schmid und Konrad Greinwald gewinnen. Letztlich war es ein gerechtes Unentschieden nach fast vier Stunden Spielzeit.

Artikel drucken Artikel drucken

Drei interessante Spiele finden heute (Sa.) und morgen (So.) in der Nordweiler Herrenberghalle statt. Dabei stehen zunächst die Heimspiele der 1. und 2. Mannschaft gegen Denzlingen und Bad Krozingen am Samstag um 17.30 Uhr im Fokus. Beide Begegnungen dürften äußerst spannend verlaufen und eine Prognose ist schwierig. Im Landesligaduell geht es um wichtige Punkte, um sich vom Relegationsplatz acht fernzuhalten. Dabei kommt es möglicherweise zum Wiedersehen mit den ehemaligen TTSV-Spielern Martin Frey und Ansgar Fischer, was der Begegnung einen weiteren interessanten Aspekt beschert. Denzlingen (14:12 Punkte) könnte mit einem Sieg bereits alles klar machen, während es für den TTSV (10:12 Punkte) darum geht, sich etwas Luft zu verschaffen (Teningen auf Platz acht: 8:14 Punkte).

Im Parallelspiel möchte die 2. Mannschaft wieder Platz 2 zurückerobern. Allerdings haben die Gäste aus Bad Krozingen eine starke Form aufzuweisen. Gestern ließ das Team aus der Kurstadt mit einem klaren 9:3 Sieg beim TTC Kirchzarten aufhorchen. Der TTSV ist deshalb nicht zwangsläufig als Favorit einzuschätzen.

Am Sonntag trifft die 3. Mannschaft auf den TuS Teningen II. Auch hier genügt ein Blick auf die Tabelle, um die Bedeutung des Spiels zu erkennen:
6. TuS Teningen II: 10:14
7. TTSV Kenzingen III: 10:16
8. TTC Nimburg II: 9:17
9. TuS Bleichheim I: 8:18

Ein Sieg würde den TTSV auf die „Pole-Position“ im Abstiegskampf bringen, denn Platz 7 bedeutet den sicheren Klassenerhalt. Spielbeginn: 14.00 Uhr

Zuschauer sind zu allen Spielen herzlich willkommen.

Artikel drucken Artikel drucken

TTC Wyhl Herren I – TTSV Kenzingen Herren II 3:9

Punkte: Schwarz/Bergbach, Kempf/Stubert, Schwarz (1), Breier (2), Kempf (2), Bergbach (1), Stubert (1)

Einen überraschend klaren Sieg landete die 2. Herrenmannschaft in Wyhl. Er fiel allerdings etwas zu hoch, denn die Gastgeber hatten zumindest in zwei Spielen die Chance auf weitere Siege. So gewann das Doppel 3 Kempf/Stubert erst nach Abwehr von zwei Matchbällen, ebenso stand Thomas Kempfs zweites Einzel auf des Messers Schneide und auch hier galt es, Matchbälle abzuwehren. Sein 18:16 im 5. Satz bedeutete den Sieg für das Team, der letztlich dennoch verdient war.

Artikel drucken Artikel drucken

Lediglich zwei Spiele hat die 2. Herrenmannschaft des TTSV bisher in der Rückrunde bestritten – der Spielplan wollte es so. Dabei gab es einen Sieg (gegen Freiburg-St.Georgen) und eine Niederlage (in Pfaffenweiler). Dadurch ist man bezüglich der Anzahl der gespielten Matches etwas in Rückstand geraten und auf Platz 6 abgerutscht. Die Tabelle ist etwas schief, zeigt aber deutlich ein breites Mittelfeld. Wegen der Niederlage vor zwei Wochen ist man nach Minuspunkten gerechnet nun nur noch einen Zähler besser als der neue Zweitplatzierte Pfaffenweiler. Mit dem anstehenden Doppelspieltag besteht die Möglichkeit, nach Pluspunkten wieder aufzuholen. Allerdings sind beide Spiele als äußerst schwer zu betrachten. Schon heute Abend in Wyhl ist eine starke Leistung notwendig, um zu bestehen. Der klare Vorrundensieg ist kein Maßstab, Einiges hängt von den Aufstellungen und dem Verlauf der Eingangsdoppel ab. Der samstägliche Gegner Bad Krozingen stellt ebenfalls eine hohe Hürde dar, wenn sie vollständig antreten. In der Vorrunde gab es eine schmerzliche 6:9 Niederlage – im wahrsten Sinne des Wortes, denn schon nach wenigen Punkten im Doppel musste Thomas Kempf verletzungsbedingt aufgeben und seine Einzel kampflos hergeben. Im Rückspiel besteht nun die Möglichkeit, sportlich Revanche zu nehmen.
Das Spiel findet parallel zum Heimspiel der 1. Mannschaft gegen Denzlingen statt. Spielbeginn: 17.30 Uhr in Nordweil.

Artikel drucken Artikel drucken

Fr., 23.02.2018
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen U15 II – TTC Emmendingen U15 II
20.00 Uhr: TTC Wyhl Herren I – TTSV Kenzingen Herren II

Sa., 24.02.2018
16.30 Uhr: TTC Weisweil Herren III – TTSV Kenzingen Herren V
16.30 Uhr: TTC Eschbach U18 I – TTSV Kenzingen U18 I
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren I – TV Denzlingen Herren I (in Nordweil)
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – TTC Bad Krozingen Herren I (in Nordweil)

So., 25.02.2018
14.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren III – TuS Teningen Herren II (in Nordweil)

Artikel drucken Artikel drucken

Bevor der nächste Spieltag am kommenden Wochenende ansteht (gespielt wird von Freitag bis Sonntag), sei nochmals ein Blick zurück auf das vergangene Wochenende erlaubt:

„Erster Sieg der 5.Mannschaft – 6:9 nach 5:0-Führung bei der 1.Mannschaft – drei Punkte gegen den Abstieg für die 3.Mannschaft“ so könnte die Schlagzeile lauten.

Herren V:
Am 12. Spieltag gelang der erste Saisonsieg, und das unter durchaus besonderen Umständen. Denn beide Kontrahenten (in der D-Klasse gibt es Vierer-Teams) traten nur mit 3 Spielern an. Und somit endet das Spiel nicht beim achten Punkt, sondern schon beim siebten Punkt, weil bei zwei Spielen (Doppel 2 gegen Doppel 2 und das Einzel Nr. 4 gegen 4) kein Sieger festgestellt werden kann. Neben dem kampflosen Punkt steuerte jeder der drei TTSV-Spieler (Klaus Rein, Benjamin Kleinstück und Robert Ekrot) je zwei Einzelsiege bei. Herzlichen Glückwunsch an das Team, das sich aus drei verschiedenen Generationen zusammensetzte.

Herren I:
Das kommt nicht alle Tage vor: Eine 5:0-Führung reicht nicht einmal zu einem Punktgewinn. Nach dem überraschenden Gewinn aller Doppel gegen den Tabellenzweiten erhöhten Gunter Schmid und Konrad Greinwald auf 5:0, doch danach riss der Faden. Mit dem Gefühl, dass es noch eng werden könnte, gab es einige unglückliche Niederlagen, u.a. mehrmals im Entscheidungssatz. Letztlich konnte nur noch Gunter Schmid einen weiteren Punkt ergattern. Alle anderen Spiele gingen mehr oder weniger knapp an die Gastgeber aus Eichsel, einem Stadtteil von Rheinfelden.

Herren III:
Eigentlich waren vier Punkte das Ziel der Mannschaft gegen die beiden Teams, die hinter dem TTSV auf den Plätzen 9 und 10 standen. Doch der TTC Nimburg II erwies sich als hartnäckiger Gegner (siehe hierzu Artikel vom 16.02.). Tags darauf trat man dann souveräner auf und besiegte den TTC Bahlingen I deutlich mit 9:1. Der klare Erfolg war verdient und das Ergebnis spiegelte auch den Spielverlauf wieder (keines der 10 Spiele ging über 5 Sätze). Damit hat man die Abstiegsplätze bzw. den Relegationsrang verlassen, Tuchfühlung zur Abstiegszone besteht allerdings weiterhin. Es muss also weiter gepunktet werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Außer der 2. Herrenmannschaft sind heute alle anderen vier Herrenteams des TTSV im Einsatz.
Hier die Endstände:

16.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Emmendingen II 9:5
Aufstellung: Krumm, Bauernfeind, Goldschmidt, Fischbach, Pietruschinski, Rodic

16.30 Uhr: SV Ottoschwanden IV – TTSV Kenzingen Herren V 5:7
Aufstellung: Ekrot, Rein, Kleinstück

17.30 Uhr: SV Eichsel II – TTSV Kenzingen Herren I 9:6
Aufstellung: Schmid, Greinwald, Bockstiegel, Auth, S.Sköries, S.Schäfer

19:30 Uhr: TTC Bahlingen I – TTSV Kenzingen Herren III 1:9
Aufstellung: T.Pflieger, S.Pflieger, Oguz, Kleinstück, Krumm, Pietruschinski