TTSV Kenzingen » 2018 » Februar

Artikel drucken Artikel drucken

Außer der 2. Herrenmannschaft sind heute alle anderen vier Herrenteams des TTSV im Einsatz.
Hier die Endstände:

16.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Emmendingen II 9:5
Aufstellung: Krumm, Bauernfeind, Goldschmidt, Fischbach, Pietruschinski, Rodic

16.30 Uhr: SV Ottoschwanden IV – TTSV Kenzingen Herren V 5:7
Aufstellung: Ekrot, Rein, Kleinstück

17.30 Uhr: SV Eichsel II – TTSV Kenzingen Herren I 9:6
Aufstellung: Schmid, Greinwald, Bockstiegel, Auth, S.Sköries, S.Schäfer

19:30 Uhr: TTC Bahlingen I – TTSV Kenzingen Herren III 1:9
Aufstellung: T.Pflieger, S.Pflieger, Oguz, Kleinstück, Krumm, Pietruschinski

Artikel drucken Artikel drucken

Seit 10 Uhr heute vormittag laufen die Minimeisterschaften in der Alten Halle. Insgesamt 22 Kinder im Alter bis zu 12 Jahren nehmen daran teil, darunter vier Mädchen. Die Verantwortlichen des TTSV – überwiegend Jugendleiter Konrad Greinwald, Sportwart Stefan Krumm und die Jugendtrainer sowie Jugendspieler – haben alle Hände voll zu tun. Auch für die Bewirtung ist gesorgt.

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Kenzingen Herren III – TTC Nimburg II 8:8

Punkte: Doppel 1 und 3, T.Pflieger (2), S.Pflieger, Krumm, Rodic, D1

Auf zwei Spieler musste die 3. Mannschaft im wichtigen Spiel um das Erreichen eines Nichtabstiegsplatzes kurzfristig verzichten. Insofern muss man mit dem Unentschieden zunächst zufrieden sein. Allerdings gaben die beiden nachgerückten Spieler (Stefan Krumm und Mischa Rodic) eine gute Figur ab. An ihnen lag es sicherlich nicht, denn sie gewannen im 1. Durchgang ihre Einzel und verloren im 2. Durchgang hauchdünn jeweils mit 2:3 Sätzen. Dagegen gab es im mittleren Paarkreuz (Sener Oguz und Jens Kleinstück) null Punkte zu verzeichnen, der Knackpunkt in diesem Spiel, das man unbedingt gewinnen wollte.

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV U15 II – TTV Vörstetten U15 I 2:8
TTSV U15 I – TTV Auggen U15 I 7:3

Artikel drucken Artikel drucken

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Kenzingen zumindest einen Tag lang die Größten. Am kommenden Samstag, 17. Februar ab 10 Uhr wird unter der Regie des TTSV Kenzingen in der Turn- und Festhalle („Alte Halle“) der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport.
Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt der TTSV Kenzingen gerne zur Verfügung.
Der TTSV Kenzingen würde sich freuen, wenn möglichst viele Kinder daran teilnehmen und dabei ihre Begeisterung für die Sportart Tischtennis zeigen. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Artikel drucken Artikel drucken
Mini-Meisterschaften am 17.02.2018

Mini-Meisterschaften am 17.02.2018

Artikel drucken Artikel drucken

Das kommende Wochenende verspricht viel sportliche Spannung und auch organisatorische Meisterleistungen.

Den Auftakt macht die 2. Jugend in Waldkirch am Donnerstag um 18:30 Uhr.

Am Freitag beginnt für die 3. Herrenmannschaft ein Doppelspieltag, der ganz im Zeichen des Klassenerhaltes steht.
Aktuell steht die Mannschaft auf einem Abstiegsplatz, allerdings hat man 1 Spiel weniger als die Mannschaft aus Nimburg, die den Relegationsplatz inne hat. Auf genau diese Mannschaft trifft man am Freitagabend zuhause in der Alten Halle um 20:15 Uhr.
Weiter geht es dann am Samstag um 19:30 Uhr gegen den Tabellenletzten der A-Klasse, den TTC Bahlingen.
Mit 4 Punkten aus den beiden Spielen würde man 1.5 große Schritte in Richtung Klassenerhalt machen.

Ebenfalls am Freitag, um 17:30 Uhr, finden die Heimspiele der beiden U15-Jugendmannschaften statt.
Die 1. Mannschaft spielt gegen Auggen um die Meisterschaft, die 2. Mannschaft gegen Vörstetten um die Vizemeisterschaft.

 

Am Samstag treten ebenfalls die Mannschaften I, IV und V zu ihren Meisterschaftsspielen an.

Die Erste tritt in Eichsel an, die Fünfte in Ottoschwanden.
Um 16 Uhr spielt die Vierte weiter um die Meisterschaft in der C-Klasse mit. Gegner am Samstag ist der TTC Emmendingen.

 

Als ob das nicht schon genug Aufwand für die Verantwortlichen des TTSV wäre, findet am Samstag von 10 Uhr bis 15 Uhr in der Alten Halle auch noch der Kenzinger Minimeisterschafts-Ortsentscheid statt.

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV Kenzingen lädt alle Tischtennisspieler ein, an diesem erstmalig ausgetragenen Tischtennisturnier teilzunehmen. Gespielt wird im „Schweizer System“.

Information und Anmeldung:
www.breisgaustars.de

Artikel drucken Artikel drucken

Der Jugendpokal geht in das Viertelfinale. Dabei steht ein Auswärtsspiel in Kirchzarten an.

Der Schülerpokal beginnt für die Schüler des TTSV im Achtelfinale. Beide Mannschaften des TTSV erhielten ein Heimspiel.

Übersicht:

U18 B:
Fr, 09.03.18, 18 Uhr, SV Kirchzarten IV – TTSV II

U15:
Mi, 07.03.18, 18 Uhr, TTSV I – TTC Forchheim
Mi, 07.03.18, 18 Uhr, TTSV II – TV Britzingen

Artikel drucken Artikel drucken

90 Minuten Anfahrt, 150 Minuten Kampf, 90 Minuten Heimfahrt und 2 Punkte. Das ist das Ergebnis des Ausflugs der Jugend-Landesligamannschaft nach Bad Säckingen. Mannschaftsführer Robert Ekrot musste auf die Stamm-Nr. 4 Luca Rissler verzichten. Für ihn sprang Miron Speidel aus der 2. Mannschaft ein. Somit ging man mit Leonard Fischbach, Robert Ekrot, Benedikt Sachs und Miron Speidel in die Partie.

Das Spiel begann mit zwei engen Doppeln die beide im 5. Satz entschieden wurden. 1:1 das Ergebnis nach den Doppeln.

Im vorderen Paarkreuz konnte Fischbach 2 von 3 Partien für sich entscheiden. Auch Ekrot steuerte 1 Sieg zum Erfolg bei.

Aushilfspieler Speidel konnte sich seinen ersten Landesligasieg erkämpfen.

Das Zünglein an der Waage waren dann die Auftritt von Benedikt Sachs. Die Spiele gegen die Spieler des hinteren Paarkreuz gewann er mit 3:0 und 3:2. Beim Stand von 7:4 für unsere Jungs stieg Sachs in die Box um das Spiel gegen die Nr. 1 Böhmer der Gastgeber zu beginnen. Schon nach kurzer Zeit lag Sachs mit 9:4 vorne, konnte den 1. Satz jedoch nur 14:12 für sich entscheiden. Auch im 2. Satz lag Sachs vorne und gewann den Satz erst in der Verlängerung mit 12:10. Satzstand 2:0 Sachs.
Dann begann der Kopf bei ihm zu arbeiten. Die Aussicht auf ein perfektes Einzel gegen die Nr. 1 hinterließ auch bei ihm Spuren. Die Sätze 3 und 4 gingen deutlich mit 11:5 und 11:6 verloren. Folge: Showdown; 5. Satz: Enger konnte es nicht sein. Böhmer und Sachs schenkten sich nicht viel. Böhmer zieht auf 7:4 davon. Sachs biegt das Spiel zu einem 9:8 für ihn. Auszeit Säckingen. Dann folgen die 3 spektakulärsten Bälle des Spiels.
Aufschlag Sachs, Schuss Böhmer, 9:9.
Aufschlag Böhmer, Topspin Sachs, Abwehr Böhmer, Rückhandpeitsche Sachs, 10:9.
Aufschlag Böhmer, Topspin Sachs, Abwehr Böhmer, Schuss Sachs, 11:9 –> 3:2 –> 8:4 Auswärtserfolg

Die Mannschaften hatten nach 1 Stunde mit wiedrigen Umständen zu kämpfen. In der Tennishalle Bad Säckingen marschierten 8 Fußballkinder im Grundschulalter ein und ließen mit ihrem Gejohle das Spiel zu einer Nervenschlacht sondersgleichen machen. Dank eines aktiven und leidensfähigen Betreuers konnte der Ausflug an den Hochrhein erfolgreich gestaltet werden.

Mit diesen Erfolg hat die Mannschaft nun 7 Punkte auf dem Konto und bleibt vorerst Letzter. Das klingt dramatischer als es ist. 4 Punkte Rückstand auf Platz 4 sprechen Bände dafür, dass die Liga extrem ausgeglichen ist und alles noch möglich ist.

Punkte: D2 (Fischbach/Ekrot), Fischbach (2), Ekrot (1), Sachs (3), Speidel (1)