TTSV Kenzingen » 8:8 nach einer 7:3 Führung – Big Point vergeben

8:8 nach einer 7:3 Führung – Big Point vergeben

Das 8:8 Unentschieden im Kellerduell gegen den TTV Ettlingen muss eher als Punktverlust denn als dritter Punktgewinn der Saison betrachtet werden. Denn eigentlich war die Mannschaft schon auf der Siegerstraße, konnte aber den doppelten Punktgewinn nicht einfahren und rangiert weiter mit 3:13 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Überraschenderweise konnten alle drei Eingangsdoppel gewonnen werden, außerdem gelang Ansgar Fischer der erste Saisonsieg im Einzel. Nachdem der große Vorsprung (7:3) geschmolzen war und es doch noch zum Schlussdoppel kam, reichte auch eine 5:1-Führung im allerletzten Satz des gesamten Spiels nicht zum Sieg. Herausragende Spieler waren der neue Bezirksmeister Stefan Hugger (1.PK) und Sebastian Hirschberg (3.PK) mit je zwei Einzelsiegen, Nach dem Spiel war die Niedergeschlagenheit in den Gesichtern der Mannschaft deutlich erkennbar, die sich aber dennoch anschließend kämpferisch zeigte.

Die 2. und 3. Herrenmannschaft mussten sich gar geschlagen geben. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten und unterlagen letztlich nicht unverdient den Aufstiegsaspiranten TTC Köndringen (5:9) bzw. SV Ottoschwanden (6:9). Bis zum 5:5 lag die Zweite, die ohne Hansi Breier (Nr.1) und Benni Höfer (Nr.2) antreten musste, im Soll, dann aber setzten sich die Gäste ab. Höhepunkt des Tages war das Spiel von Otmar Schwarz gegen seinen früheren Teamkameraden Lothar Bresch, der lange Jahre für den TTSV spielte, das Letzterer nach einem 5:9-Rückstand im 5. Satz noch gewinnen konnte, sicherlich der Knackpunkt des Spiels. Die 4. Herrenmannschaft unterlag in Nimburg mit 2:8, während das Damenteam in Kirchzarten ein 7:7 Unentschieden erreichte. Den einzigen Sieg am Wochenende landete die 2. Schülermannschaft gegen Forchheim II mit 6:4. Martin Hahner holte mit seinen 2 Einzelsiegen und dem Doppel die Hälfte der Punkte.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>