TTSV Kenzingen » Keine Überraschungen bei den Vereinsmeisterschaften der Herren

Keine Überraschungen bei den Vereinsmeisterschaften der Herren

Die Favoriten haben sich bei den Vereinsmeisterschaften am vergangenen Freitag durchgesetzt. Im A-Wettbewerb siegte mit Gunter Schmid der Titelverteidiger und gleichzeitig die Nr. 1 der ersten Mannschaft. Bei den „Herren B“ gab es im sechsten Jahr seit der Wiedereinführung der Vereinsmeisterschaften (2012) den sechsten Sieger: Sven Pflieger blieb diesmal ungeschlagen.


Die beiden Sieger mit dem 1. Vorstand Klaus Rein (Rechts) und Abteilungsleiter Johannes Stubert (links)

Zu Beginn der Veranstaltung wurden die 16 teilnehmenden Spieler den beiden Kategorien zugeordnet. Alle Spieler (7) mit mehr als 1500 TTR-Punkten starteten im A-Wettbewerb, die übrigen Spieler (9) kämpften um den Pokal im B-Wettbewerb.

Bei den „Herren A“ waren somit alle Spieler der 1. und 2. Mannschaft am Start (Verbandsliga / Bezirksklasse), hinzu kam mit Tim Pflieger ein Spieler, der in der abgelaufenen Saison in der 3. Mannschaft gemeldet war, aber auch Einsätze in den höheren Mannschaften hatte.

Größere Überraschungen blieben aus. Gunter Schmid konnte alle sechs Spiele gewinnen, dahinter ging es durchaus spannend zu, die Leistungsstärke lag hier eng beieinander. Nicht unbedingt zu erwarten war dabei, dass Jörg Schäfer sich mit vier Siegen auf Platz zwei schob. Dritter wurde Konrad Greinwald, neben Gunter Schmid der einzige Spieler aus der 1. Mannschaft.

Auch im B-Wettbewerb kamen die Favoriten nicht ins Straucheln, letztlich kletterten die drei Spieler der 3. Mannschaft aufs Treppchen. Dahinter folgten die beiden Spieler der vierten Mannschaft und danach die drei Jugendspieler. Für die war es sicherlich eine gute Erfahrung, unter Wettkampfbedingungen gegen die Herren im eigenen Verein antreten zu können. Sven Pflieger dominierte die B-Meisterschaft und rechtfertigte die Überlegungen, ihn in der kommenden Saison zu Einsätzen in der Landesliga kommen zu lassen. Spannend ging es um „Silber“ und Bronze“ zu. Lediglich die Satzdifferenz verwies den an diesem Abend stark spielenden Gregor Pietruschinski auf den „Blech-Rang“.

Hier die exakten Ergebnisse:

Herren A:
1. Gunter Schmid, 6:0 Siege (18:2 Sätze)
2. Jörg Schäfer, 4:2 (14:9)
3. Konrad Greinwald, 3:3 (14:14)
4. Simon Sköries, 3:3 (13:13)
5. Otmar Schwarz, 3:3 (10:13)
6. Tim Pflieger, 1:5 (6:16)
7. Roland Bergbach, 1:5 (7:17)

Herren B:
1. Sven Pflieger, 7:0 (21:2)
2. Stefan Klem, 5:2 (17:8)
3. Markus Greinwald, 5:2 (16:10)
4. Gregor Pietruschinski, 5:2 (15:11)
5. Michael Bauernfeind, 3:4 (14:13)
6. Leonard Fischbach, 2:5 (10:16)
7. Robert Ekrot, 1:6 (3:19)
8. Benedikt Sachs, 0:7 (4:21)
9. Stefan Krumm, Aufgabe (Verletzung)

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>