TTSV Kenzingen » Die aktuelle Lage (II): Herren 2

Die aktuelle Lage (II): Herren 2

Mit der Meistermannschaft aus der vorherigen Saison ist die 2. Mannschaft als Aufsteiger in die neue Bezirksliga-Saison gegangen. Dabei sprang sofort Platz drei zur Halbzeit heraus – mit sechs Siegen und drei Niederlagen. Das Team präsentierte sich als erfahrene Einheit und in der Folge auch sportlich stabil. Keiner der sieben Spieler war jünger als 40 Jahre und vier davon sogar älter als 50 Jahre. Im Rückblick ist festzustellen, dass die drei Niederlagen unterschiedlich zustande kamen. Gegen den souveränen Spitzenreiter Grißheim war es beim 4:9 eine relativ klare Angelegenheit. Ein enges Match gab es allerdings gegen den Tabellenzweiten Sonnland Freiburg – am Ende stand eine unglückliche 7:9-Heimniederlage. Dagegen war die 6:9-Niederlage dem Verletzungspech geschuldet, denn bereits nach wenigen Ballwechseln im Eingangdoppel verletzte sich Thomas Kempf, so dass auf dem Spielberichtsbogen vier Spiele schon im Voraus verloren waren.

Ein seltenes Glücksgefühl gab es zur Mitte der Runde mit zwei 9:7 Siegen innerhalb von nicht einmal 24 Stunden gegen Pfaffenweiler und Kirchzarten. Zuvor hatte man die Doppel umgestellt – erfolgreich wie sich danach herausstellte. Das neue Doppel 1 Schwarz/Schäfer blieb mit 7:0 Siegen ebenso ungeschlagen, wie das Doppel 3 Kempf/Stubert (3:0). Überhaupt verliefen die Doppelspiele am Ende sehr erfolgreich (19:11). Im Einzel waren Otmar Schwarz (15:3 Bilanz, vorderes PK) und Jörg Schäfer (10:6, mitte u. hinten) die Erfolgsgaranten. Mit dieser Bilanz war Otmar Schwarz zugleich auch der beste Spieler der gesamten Liga.

Das Saisonziel „Klassenerhalt“ ist bei sieben Punkten Vorsprung auf Rang 8 bereits geschafft. Bei der Ausgeglichenheit der Liga ist alles möglich, jedes Spiel kann ein enges Match werden. Aufgrund der oben beschriebenen Stabilität im Team und möglicher starker Ersatzspieler aus der 3. Mannschaft darf man auch noch Platz zwei ins Visier nehmen. Allerdings hat auch Sonnland Freiburg (14:4 Punkte, 2 Punkte Vorsprung) einen breiten und starken Kader. Überraschungen sind in dieser Liga aber nicht ausgeschlossen. Der TTSV geht nahezu unverändert in die Rückrunde. Lediglich Jörg Schäfer (neu: Pos. 4) und Roland Bergbach (5) tauschen wegen der Q-TTR-Regelung die Plätze.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>