TTSV Kenzingen » Auswärtserfolg der Landesligajugend

Auswärtserfolg der Landesligajugend

90 Minuten Anfahrt, 150 Minuten Kampf, 90 Minuten Heimfahrt und 2 Punkte. Das ist das Ergebnis des Ausflugs der Jugend-Landesligamannschaft nach Bad Säckingen. Mannschaftsführer Robert Ekrot musste auf die Stamm-Nr. 4 Luca Rissler verzichten. Für ihn sprang Miron Speidel aus der 2. Mannschaft ein. Somit ging man mit Leonard Fischbach, Robert Ekrot, Benedikt Sachs und Miron Speidel in die Partie.

Das Spiel begann mit zwei engen Doppeln die beide im 5. Satz entschieden wurden. 1:1 das Ergebnis nach den Doppeln.

Im vorderen Paarkreuz konnte Fischbach 2 von 3 Partien für sich entscheiden. Auch Ekrot steuerte 1 Sieg zum Erfolg bei.

Aushilfspieler Speidel konnte sich seinen ersten Landesligasieg erkämpfen.

Das Zünglein an der Waage waren dann die Auftritt von Benedikt Sachs. Die Spiele gegen die Spieler des hinteren Paarkreuz gewann er mit 3:0 und 3:2. Beim Stand von 7:4 für unsere Jungs stieg Sachs in die Box um das Spiel gegen die Nr. 1 Böhmer der Gastgeber zu beginnen. Schon nach kurzer Zeit lag Sachs mit 9:4 vorne, konnte den 1. Satz jedoch nur 14:12 für sich entscheiden. Auch im 2. Satz lag Sachs vorne und gewann den Satz erst in der Verlängerung mit 12:10. Satzstand 2:0 Sachs.
Dann begann der Kopf bei ihm zu arbeiten. Die Aussicht auf ein perfektes Einzel gegen die Nr. 1 hinterließ auch bei ihm Spuren. Die Sätze 3 und 4 gingen deutlich mit 11:5 und 11:6 verloren. Folge: Showdown; 5. Satz: Enger konnte es nicht sein. Böhmer und Sachs schenkten sich nicht viel. Böhmer zieht auf 7:4 davon. Sachs biegt das Spiel zu einem 9:8 für ihn. Auszeit Säckingen. Dann folgen die 3 spektakulärsten Bälle des Spiels.
Aufschlag Sachs, Schuss Böhmer, 9:9.
Aufschlag Böhmer, Topspin Sachs, Abwehr Böhmer, Rückhandpeitsche Sachs, 10:9.
Aufschlag Böhmer, Topspin Sachs, Abwehr Böhmer, Schuss Sachs, 11:9 –> 3:2 –> 8:4 Auswärtserfolg

Die Mannschaften hatten nach 1 Stunde mit wiedrigen Umständen zu kämpfen. In der Tennishalle Bad Säckingen marschierten 8 Fußballkinder im Grundschulalter ein und ließen mit ihrem Gejohle das Spiel zu einer Nervenschlacht sondersgleichen machen. Dank eines aktiven und leidensfähigen Betreuers konnte der Ausflug an den Hochrhein erfolgreich gestaltet werden.

Mit diesen Erfolg hat die Mannschaft nun 7 Punkte auf dem Konto und bleibt vorerst Letzter. Das klingt dramatischer als es ist. 4 Punkte Rückstand auf Platz 4 sprechen Bände dafür, dass die Liga extrem ausgeglichen ist und alles noch möglich ist.

Punkte: D2 (Fischbach/Ekrot), Fischbach (2), Ekrot (1), Sachs (3), Speidel (1)

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>