TTSV Kenzingen » Triumphe für die TTSV-Herrenmannschaften

Triumphe für die TTSV-Herrenmannschaften

Für alle drei Herrenteams des TTSV gab es am Wochenende Erfolgserlebnisse. Ganz wichtige Siege landeten dabei die Erste in Wehr (9:6) und die Zweite zuhause gegen BW Wiehre Freiburg (9:1). Die Dritte gewann bereits am Freitagabend gegen March (9:5).
Dem Gastspiel der Ersten beim TTC Wehr wurde im Vorfeld eine entscheidende Bedeutung beigemessen, wer weiterhin im Abstiegskampf stecken bleibt bzw. wer sich vom viertletzten Platz absetzen kann. Das Spiel gestaltete sich auch erwartungsgemäß sehr spannend. Ein immer besseres Händchen hatte der TTSV zuletzt bei den Doppeln, so auch dieses Mal, denn Schmid/Fischer als Doppel 3 sorgten mit einem knappen Fünfsatz-Erfolg für die 2:1 Führung. Im vorderen PK war der erfahrene Spitzenspieler der Gastgeber Gerd Schönle nicht zu schlagen, dafür gewannen aber Fabian Falk und Sebastian Hirschberg jeweils gegen die Nr. 2. Den Trumpf besaß das TTSV-Sextett einmal mehr in Gunter Schmid, der nach zwei souveränen Einzelsiegen im mittleren PK, seine Bilanz ausbauen konnte und nun bester Spieler der Liga im 2. Paarkreuz ist. Beim Stand von 8:5 verlor zunächst Ansgar Fischer sein erstes Einzel in dieser Saison, dafür siegte Andi Laible kanpp in vier Sätzen und machte damit den wichtigen 9:6 Gesamterfolg perfekt. Die Mannschaft ist dadurch mit 11:9 Punkten auf den 6. Platz vorgerückt und hat nun 4 Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, den die DJK Offenburg II derzeit belegt.

Nicht mehr wiederzuerkennen war die 2.Mannschaft bei ihrem auch in der Höhe verdienten 9:1 Heimsieg gegen Blau-Weiß Wiehre Freiburg, womit sie sich auf Rang 8 vorschieben konnte.
Gegenüber der montäglichen Begegnung in Waldkirch waren nicht nur Benni Höfer, Konrad Greinwald und Werner Wratschko wieder dabei, sondern auch Hansi Breier (für den länger ausfallenden Jörg Schäfer) gab dem Team Sicherheit. Es ist schon erstaunlich, wie routiniert Hansi Breier trotz fehlendem Training seine Spiele nach einer gewissen Anlaufzeit gewinnt. Erneut blieb er – wie schon bei seinem ersten Einsatz am zweiten Spieltag – sowohl im Doppel 2 als auch in beiden Einzeln im vorderen PK ungeschlagen. Darauf aufbauend konnten auch alle anderen Spieler ihr wahres Spielvermögen zeigen. Damit kann die Mannschaft vor den noch ausstehenden Vorrundenspielen der Konkurrenz nicht mehr auf einen der beiden letzten Plätze abrutschen.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>