TTSV Kenzingen » TTSV Herren 2: Nach Sieg in Eschbach optimistisch

TTSV Herren 2: Nach Sieg in Eschbach optimistisch

Das Team um Mannschaftskapitän Johannes Stubert war nach dem „Pflichtsieg“ in Eschbach sehr zufrieden, denn der 9:4 Sieg wurde trotz des Fehlens von Jörg Schäfer (er kehrt erst wieder Anfang Februar zurück) souverän errungen. In der Nachbetrachtung wäre sogar mit etwas Glück ein 9:0 möglich gewesen. Nachdem Höfer/Stubert deutlich mit 3:0 gewonnen hatten lösten Breier/Greinwald erst mit dem 9 (!) Matchball ihre schwere Aufgabe als Doppel 2 und siegt 11:9 im fünften Satz. Danach verloren Wratschko/Schäfer Simon äußerst knapp und vermeidbar ihr Doppel 3 und auch Benni Höfer konnte Matchbälle nicht nutzen und unterlag mit 12:14 im Entscheidungssatz. Danach kam es allerdings zu einer Siegesserie, die ihren Abschluss im Spitzenduell des Abends fand, als Hansi Breier erstmals in seiner Karriere gegen H.J. Neumann 3:1 gewann und dabei – ebenfalls ein Novum – eine Auszeit benötigte. Der Unglücksrabe des Abends Benni Höfer verlor danach auch sein zweites Einzel trotz 2:0 Satzführung noch mit 12:14 im Finalsatz und danach ließ auch der „Captain“ die Chance aus, das Spiel zu entscheiden. Dies gelang wiederum dem an diesem Tag stark spielenden Konrad Greinwald, der die aufkommende Euphorie der Gastgeber im Keim erstickte. Damit ist die Mannschaft Dank des guten Spielverhältnisses auf Platz 5 vorgerückt.
Am kommenden Samstag steht der Truppe, die vermutlich ersatzgeschwächt antreten wird, mit Freiburg St.Georgen ein Topfavorit für den Aufstieg bevor. In den darauf folgenden drei Begegnungen gegen Mannschaften aus der Abstiegszone sollen dann – voraussichtlich wieder mit Hansi Breier – die notwendigen Punkte gesammelt werden.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>