TTSV Kenzingen » Ein Wechselbad der Gefühle: die Erste erkämpft sich ein Unentschieden gegen Ottenau

Ein Wechselbad der Gefühle: die Erste erkämpft sich ein Unentschieden gegen Ottenau

Ein spannendes Spiel und guter Tischtennissport wurde den Zuschauern in der Turn- und Festhalle beim Verbandsligaspiel zwischen dem TTSV und Ottenau II geboten. Zum Schluss gab es ein gerechtes 8:8 Unentschieden, mit dem beide Teams zufrieden sein konnten oder auch mussten. Denn die Begegnung bot Einiges an Spannung und Dramatik. Schon die Eingangsdoppel deuteten darauf hin, dass es ein umkämpftes Spiel werden würde. Während Kenzingen das Doppel 2 souverän gewinnen konnte, brachten die Gäste zwei knappe Siege auf ihr Konto: das Doppel 1 des TTSV verspielte eine 2:0 Satzführung und vergab Matchbälle und das Doppel 3 verlor mit dem knappest möglichen Ergebnis (9:11 im 5.Satz).
Zwischenzeitlich lagen die Gäste dann sogar 5:2 in Führung, aber der TTSV gab nicht auf und mit seinem besten Spiel seit langer Zeit glich die neue Nr. 1 Gunter Schmid zum 5:5 aus. Beim Stand von 7:7 bot sich Andi Laible die Chance, seine Farben in Führung zu bringen, er verlor aber unglücklich trotz 2:0 nach Sätzen und hohen Führungen in allen drei anderen Sätzen noch. Das Schlussdoppel Falk/Müller brachte mit ihrem Sieg schließlich den einen Punkt nach Hause.
Damit liegt die Mannschaft weiter deutlich über dem Soll. Wie schon in der Vorrunde (Jestetten) gelang ein Punktgewinn gegen ein Team, das nicht der Abstiegszone zuzurechnen ist. Derzeit beträgt der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz 5 Punkte, auf welchem der TTC Wehr platziert ist, genau diese Mannschaft ist der kommende Gegner am Sa. 29.1. um 18 Uhr in der Turn- und Festhalle.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>