TTSV Kenzingen » Herren 1 und 2 mit knappen Heimsiegen: 9:6 gegen Jestetten und 9:7 gegen den ESV Freiburg

Herren 1 und 2 mit knappen Heimsiegen: 9:6 gegen Jestetten und 9:7 gegen den ESV Freiburg

Die Nordweiler Herrenberghalle war am vergangenen Samstag Schauplatz zweier spannender Heimspiele, die beide mit einem Erfolgserlebnis des heimischen TTSV Kenzingen zu Ende gingen. Zuerst besiegte die Zweite den ESV Freiburg nach einer 8:3-Führung mit 9:7 und danach triumphierte die Erste etwas überraschend mit 9:6 gegen den Aufsteiger TV Jestetten mit Spitzenspieler Rudi Stumper.
Obwohl sie ohne die beiden Stammspieler Wratschko und Oguz angetreten war, schien es lange Zeit so, dass die Zweite gegen den ESV Freiburg einen ungefährdeten Sieg landen würde. Nach der 2:1-Doppelführung holte das vordere Paarkreuz mit Jörg Schäfer und Thomas Kempf 4:0 Einzelsiege. Doch nach der 8:3-Führung riss der Faden und vier Einzelbegegnungen gingen nacheinander verloren. Erst das Doppel Stubert/Höfer setzte der Negativserie ein Ende und holte – wie schon eine Woche zuvor – den Siegpunkt.
Die Erste musste gegen den starken Aufsteiger aus Jestetten auf die Nr. 1 Rene Steffens verzichten, konnte dagegen den angeschlagenen Neuzugang Ansgar Fischer sowie „Edel-Joker“ Stefan Hugger aufbieten. Und das erfolgreich: Schon die neu zusammengestellten Doppel überraschten und brachten eine 3:0-Führung. Tolle Einzelspiele im vorderen Paarkreuz brachten zumindest einen wichtigen Erfolg von Martin Frey über Rudi Stumper und auch Gunter Schmid verlor jeweils nur hauchdünn. Nach dem Einzelsieg von Ansgar Fischer mit einer Energieleistung im mittleren Paarkreuz, war es dem überragenden 3. Paarkreuz mit Martin Hermann und Stefan Hugger vorbehalten, mit 4:0 Siegen den Gesamterfolg sicherzustellen. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung !

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>