TTSV Kenzingen » Zwei Unentschieden und viele Fragezeichen

Zwei Unentschieden und viele Fragezeichen

Die beiden Unentschieden der 1. und 2. Herrenmannschaft hinterließen ein Wechselbad der Gefühle und Fragezeichen.
Nachdem die Offenburger Oberligareserve trotz des zeitgleichen Derbys ihrer 1. Mannschaften gegen 1844 Freiburg (auch dort gab es ein 8:8) mit einer starken Aufstellung angetreten waren – der vermeintlich besten im bisherigen Saisonverlauf – wähnte sich die Truppe um Gunter Schmid nur als Außenseiter. Allerdings mit Chancen, weil die Mannschaft sich derzeit sehr homogen präsentiert. Und sie ging auch gleich mit 2:1 in Führung, die Gunter Schmid nach Abwehr von 6 Matchbällen noch ausbauen konnte. Nach starken Leistungen auf den Positionen 4 bis 6 schien der Sieg bei einer 6:3 Führung greifbar nah. Doch im zweiten Durchgang lief es nicht mehr so gut und nur Sebastian Hirschberg zeigte keine Nerven und gewann knapp. Dies mißlang danach Martin Frey so dass es nur noch 7:6 stand. Die Hoffnung im Kenzinger Lager war groß, weil man sich im hinteren Paarkreuz viel ausrechnen durfte. Allerdings wurden diese Erwartungen enttäuscht und nachdem Ansgar Fischer nach Auslassen von Matchbällen 10:12 im 5.Satz unterlag, war das in der Rückrunde noch ungeschlagene Doppel Schmid/Hirschberg unter Zugzwang. Es siegte aber nach einer famosen Leistung mit 3:1 gegen die Offenburger Spitzenspieler Karcher und Danzeisen und retteten das Unentschieden.
Die 2.Mannschaft muss warten, ob ihr Unentschieden beim Abstiegskandidaten Eschbach Bestand haben wird. Erst nach Eingang der Stellungnahmen beider Mannschaften zum Prostest der Eschbacher wird der Staffelleiter entscheiden.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>