TTSV Kenzingen » TTSV 2 unterliegt ersatzgeschwächt in Wyhl und gewinnt in Müllheim, Dritte siegt in Bleichheim

TTSV 2 unterliegt ersatzgeschwächt in Wyhl und gewinnt in Müllheim, Dritte siegt in Bleichheim

Einen Grand ohne vier kann man nur schwer gewinnen, weshalb die Niederlage der Zweiten in Wyhl ohne die Nrn. 1 bis 4 (Schäfer, Breier, Schwarz und Kempf) nicht ganz überraschend kam. Dazu gesellte sich noch das Fehlen von Werner Wratschko. Dennoch schlug sich die Truppe, die durch Christian Hammann und Mladen Rodic ergänzt wurde, wacker und kam zu vier Punkten durch das Doppel 1 Höfer/Stubert, Sener Oguz (2 Einzelsiege im mittleren Paarkreuz) und „Captain“ Johannes Stubert (vorderes PK). Tags darauf sah die personelle Situation schon wesentlich besser aus. Und das Mitwirken von Hansi Breier und Werner Wratschko (je ein Einzelsieg) machte sich auch gleich bezahlt, denn das Team siegte in Müllheim mit 9:5, wobei alle sechs Spieler zum Sieg beitrugen. Neben Benni Höfer (1 Sieg im 1.PK) und Simon Schäfer punkteten Johannes Stubert und Sener Oguz je zweifach. Knackpunkt des Spiels war der knappe Sieg (12:10 im 5.Satz) des Einser-Doppels Höfer/Stubert, weil damit ein Fehlstart nach den Doppeln (0:3 Rückstand) abgewendet werden konnte. Die Dritte verscheuchte endgültig das Abstiegsgespenst durch einen souveränen 9:3 Sieg beim Tabellenvorletzten Bleichheim, während die Damenmannschaft, nur zu dritt angetreten, in Bahlingen mit 8:4 gewann.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>