TTSV Kenzingen » Ernüchternd: Zweite verliert 1:9 in Grißheim

Ernüchternd: Zweite verliert 1:9 in Grißheim

Aus dem Befreiungsschlag im ersten Spiel des äußerst wichtigen Doppelspieltages ist nichts geworden. Gestern Abend unterlag die 2. Herrenmannschaft in Grißheim mit 1:9. Den Ehrenpunkt holte Werner Wratschko beim Zwischenstand von 0:8. Schon zu Beginn gab es ein Deja-vu-Erlebnis: 0:3 nach Doppeln! Das erschwert natürlich den Start in die Einzelbegegnungen und drückt auf die Stimmung. Dem Team kann man nicht absprechen, dass es sich engagiert, aber derzeit fehlen einfach die letzten 10 bis 20 Prozent der Anspannung und Konzentration. Und natürlich setzt sich das auch im Kopf fest: 6 der 9 verlorenen Sätze in den Doppeln gingen mit zwei Bällen Unterschied an den Gegner. Und auch in den Spitzenduellen gegen den noch ungeschlagenen Daniel Riederer mussten sich Konrad Greinwald und Hansi Breier erst im 5.Satz geschlagen geben.
Wer aber gesehen hat, dass die Mannschaft nach dem Spiel beim gemeinsamen Essen schon den Fokus auf die heutige Parie gerichtet hat, darf optimistisch sein. Gegen den Mitaufsteiger Pfaffenweiler geht es fast schon um die letzte Chance. Die Gäste sind in den bisherigen sieben Spielen – wie auch der gestrige Gegner Grißheim – immer mit dem Stammsextett angetreten. Die Mannschaften kennen sich gut aus den letztjährigen Duellen in der Bezirksklasse. Damals siegte der TTSV in der Vorrunde mit 9:7, hoffentlich ein gutes Omen. Spielbeginn: 16 Uhr in Nordweil.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>