TTSV Kenzingen » Weichenstellende Spiele im Abstiegskampf für die 1. Herrenmannschaft

Weichenstellende Spiele im Abstiegskampf für die 1. Herrenmannschaft

In den Spielen gegen die DJK Villingen (Sa.) und beim SV Ottenau III (So.) werden wichtige Punkte im Abstiegskampf vergeben. Zum einen handelt es sich dabei um unmittelbare Konkurrenten, zum anderen gilt es, wichtige Punkte zu ergattern, um den TTV Auggen und den ESV Weil auf Distanz zu halten bzw. tabellarisch zu überholen. Blickt man auf die Tabelle (s.u.), dann darf es im Heimspiel gegen Villingen keinen Ausrutscher geben, da man ansonsten auf den Relegationsplatz zurückfällt. Noch immer schmerzt beim TTSV die 5:9 Hinspielniederlage, für die die Mannschaft um Gunter Schmid heute Revanche nehmen will. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit dem früheren Kenzinger Tischtenniskollegen Martin Butz, der bei den Schwarzwäldern auf Position drei spielen wird. Interessant werden sicherlich auch die Begegnungen gegen Dragan Saric, der Nr. 1 der Gäste. Der TTSV kann in Bestbesetzung antreten, alle sieben Spieler sind an Bord. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Turn- und Festhalle.
Der Terminplan kennt an diesem Wochenende keine Atempause, denn am Sonntagmorgen steht gleich die nächste wichtige Begegnung an diesem Doppelspieltag an. Auch hier hat der TTSV etwas gutzumachen, weil das 8:8 Unentschieden in der Vorrunde eher unter der Rubrik „Enttäuschungen“ zu verbuchen war. Auch hier gilt das oben Gesagte: Ein Sieg würde richtig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Ein spannendes Wochenende also – hoffentlich mit einem Happyend!

Die aktuelle Tabelle vor dem Spieltag:
6. ESV Weil II, 11:15 Punkte
7. TTSV Kenzingen, 11:15 Punkte
8. DJK Villingen, 10:14 Punkte (Relegationsplatz)
9. SV Ottenau III, 8:18 Punkte (Abstiegsplatz)
10. TTV Auggen, 8:20 Punkte (Abstiegsplatz)
11. DJK Offenburg II, 2:26 Punkte (Abstiegsplatz)

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>