TTSV Kenzingen » Überzeugender 9:3 Sieg der 2. Mannschaft bei der FT Freiburg

Überzeugender 9:3 Sieg der 2. Mannschaft bei der FT Freiburg

Der Kreis vor der Partie, in welchem die Mannschaft nochmals ihres Mannschaftskameraden Werner Wratschko gedachte, zeigte Wirkung. Äußerst motiviert und erstaunlich selbstbewusst für ein Tabellenschlusslicht bot die Mannschaft eine starke Leistung und gewann verdient mit 9:3. Verkehrte Welt nach den Doppeln: Statt – wie fast immer in der Vorrunde – in Rückstand zu geraten, gelang diesmal ein optimaler Start. Mit etwas Glück (12:10 im fünften Satz des Doppels 2), aber auch dem entsprechenden Können, gelangen drei Siege und damit eine 3:0 Führung. Obwohl die Nr. 1 der Gäste, der erfahrene Jürgen Schmid, mit einer souveränen Leistung den Youngster des TTSV, Konrad Greinwald, in Schach hielt und Franz Boldt knapp im fünften Satz unterlag, ließ sich die Kenzinger Truppe nicht aus der Ruhe bringen. Eine kleine Vorentscheidung deutete sich an, als Thomas Kempf gegen Rene Höfflin sechs (!) Matchbälle abwehrte und so den Vorsprung ausbauen konnte. Zuvor hatte Hansi Breier mit einer tollen Abwehrleistung gegen Gregory Gerbrandt den zwischenzeitlichen Ausgleich verhindert. Dass das hintere Paarkreuz im weiteren Verlauf der Rückrunde noch zur Trumpfkarte werden könnte, zeigten Simon Sköries und Kapitän Johannes Stubert, die jeweils 3:1 gewannen. Den Schlusspunkt setzten die an diesem Abend stark spielenden Hansi Breier und Thomas Kempf. Das Team präsentierte sich in den bisherigen Partien der Rückrunde deutlich gefestigter und hat nun den Anschluß an die vier davor platzierten Teams geschafft. Der Abstiegskampf ist nun extrem spannend geworden und der TTSV hat wieder alle Chancen, sich in der Klasse zu halten.

Der aktuelle Tabellenstand:
6. TTC Borussia Grißheim, 10:16 Punkte
7. Freie Turner Freiburg, 9:17 Punkte (-23 Spiele)
8. AV Freib.-St.Georgen, 8:16 Punkte (-12)
9. TV Pfaffenweiler, 8:16 Punkte (-12)
10. TTSV Kenzingen II, 8:16 Punkte (-23)

Die beiden kommenden Partien gegen Freiburg-St.Georgen und in Pfaffenweiler werden nun zeigen, wohin die Reise geht.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>