TTSV Kenzingen » „Breisgau-Derby“ gegen Auggen – stimmungsvolle Kulisse zu erwarten

„Breisgau-Derby“ gegen Auggen – stimmungsvolle Kulisse zu erwarten

Die beiden einzigen Vertreter des Bezirks Breisgau treffen am heutigen Samstag in der Turn- und Festhalle aufeinander. Von einem Derby zu reden, ist angesichts der geographischen Situation (nahezu die größte Entfernung zweier Orte im Bezirk Breisgau) etwas gewagt. Dennoch bietet diese Partie hoffentlich Vieles, was das Tischtennisherz höher schlagen lässt. Sportlich dürfte es eine Partie auf Augenhöhe sein, ein Favorit ist nicht unbedingt ausmachen. Ganz anders war die Situation noch in der Vorrunde. Zwar hatte dort auch der TTSV mit Widrigkeiten zu kämpfen und belegte nach Ende der Hinrunde mit 9:11 Punkten „nur“ Platz 7. Allerdings konnte Auggen als Aufsteiger in den ersten 10 Spielen lediglich zwei Punkte ergattern (9:6 Sieg in Iffezheim am 1. Spieltag). Mit den in der Winterpause getätigten Neuverpflichtungen (Hudec und Kreyer) hat sich Auggen enorm verstärkt und damit in der Rückrunde bisher in sechs Spielen 8:4 Punkte geholt. Im vorderen Paarkreuz sind die Gäste inzwischen ganz stark besetzt. Lukas Hudec und Tobias Kern haben eine Rückrundenbilanz von je 8:2 aufzuweisen, mit die besten der Liga. Aber auch das mittlere PK (Baumgartner und Lauth) sowie das 3.PK (Beissert und Weniger) haben konstante Leistungen gebracht und durchweg positive Bilanzen aufzuweisen. In den bisherigen sechs Rückrundenspielen trat Auggen immer in der gleichen Stammformation (ohne Marco Kreyer) an, was auch in der heutigen Partie zu erwarten ist. Beim TTSV ist noch nicht klar, wer von den sieben Stammkräften zum Einsatz kommt. Gunter Schmid wird jedenfalls rechtzeitig aus dem Urlaub zurück sein. Sportlich ist die Begegnung allemal brisant und auch im Kenzinger Lager „knistert“ es. Für die Gäste ist das Spiel allerdings wesentlich bedeutungsvoller. Bekanntlich steigen die drei Letztplatzierten (Ränge 9 bis 11) ab, der Achtlatzierte (derzeit SV Ottenau II mit 12:24 Punktzen) spielt eine Relegation mit den Zweitplatzierten aus der Landesliga. Um gesichert zu sein, muss Platz 7 erreicht werden. Diesen Rang belegt derzeit der ESV Weil II mit 15:19 Punkten. Der TTSV ist Sechster und benötigt – um absolut sicher zu gehen – noch zwei Zähler, die zumindest im nächsten Spiel gegen das Schlusslicht Offenburg II fest eingeplant sind. Ein Unentschieden gegen Auggen (derzeit mit 10:22 Punkten Neunter) würde aber bereits vorzeitig den Klassenerhalt sichern.
Auggen hat angekündigt, mit vielen Zuschauern anzureisen. Die Euphorie des Aufstiegs und die gute Serie in der Rückrunde lässt eine stimmungsvolle Kulisse auf Seiten der Gäste erwarten. Diese tut sicherlich auch dem TTSV gut, der seit vielen Jahren keine solche Zuschauerzahl mehr gehabt haben dürfte. Immerhin befindet sich der TTSV aber seit der Landesligameisterschaft 1989 nun im 24. Jahr der Zugehörigkeit zur Verbands- oder Badenliga, da ist halt auch eine gewisse „Routine“ bei den Fans festzustellen.
Der TTSV hofft, dass auch viele einheimische Zuschauer zum Spiel kommen und das Team unterstützen werden. Für Getränke und einen kleinen Imbiß sorgt die Jugendabteilung des TTSV.
Spielbeginn: 19.30 Uhr.
Dem TTSV Auggen und seinen Fans wünscht der TTSV eine gute Anreise und einen angenehmen Aufenthalt in Kenzingen.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>