TTSV Kenzingen » Rückrundenstart für weitere TTSV-Teams

Rückrundenstart für weitere TTSV-Teams

Mit den Heimspielen der 1. und 4. Herren- sowie der 2. Schülermannschaft geht die Rückrunde für den TTSV am Wochenende nun so richtig los. Einzig die 2. Jugend- und die 1. Schülermannschaft greifen erst in einer Woche in das sportliche Geschehen 2014 ein.
Bei den Herren sind die einzelnen Zielsetzungen klar: Sicherheit vor dem Relegationsplatz acht (Herren 1), Mittelfeldplatz (Herren 2), Meisterschaft (Herren 3) und Aufstieg (Herren 4). Es gab zwar keine personellen Zugänge oder Abgänge, aber leichte Verschiebungen in der Mannschaftszusammensetzung bzw. in der Aufstellungsreihenfolge.
So rückte Ansgar Fischer auch wieder nominell in die erste Mannschaft, für die er aber bereits in der Vorrunde alle seine Einsätze hatte. Dafür wurde Roland Bergbach von der Dritten in die Zweite „befördert“. Den sechsten Stammplatz in der Bezirksligamannschaft belegt Benni Höfer, der allerdings aus beruflichen Gründen erneut nur wenige Einsätze bestreiten wird. Deshalb steht für ihn Franz Boldt bereit. Bis auf den Verlust von Roland Bergbach ist die Dritte aber unverändert. Weiterhin sollen die Jugendspieler Tim und Sven Pflieger die Luft im Herrentischtennis schnuppern und gleichzeitig bei personellen Engpässen aushelfen. Völlig ohne Veränderungen will die Vierte ihre Aufholjagd fortsetzen und vom 3. Platz noch auf einen der beiden ersten Plätze springen, die den direkten Aufstieg bedeuten oder aber zur Relegation berechtigen.

Die Spiele am Wochenende:

Fr., 17.01.2014
18.00 Uhr, TTSV Kenzingen Schüler II – TTC Forchheim Schüler I
20.00 Uhr, TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Weisweil Herren III

Sa., 18.01.2014
10.30 Uhr, 1844 Freiburg Jugend I – TTSV Kenzingen Herren I
18.00 Uhr, TTSV Kenzingen Herren I – TTC Langhurst Herren I
19.00 Uhr, TTC Eschbach Herren I – TTSV Kenzingen Herren II
19.00 Uhr, TTC Nimburg Herren II – TTSV Kenzingen Herren III

Das Spiel der 2. Herrenmannschaft sollte auf Wunsch des TTC Eschbach verlegt werden, vorerst bleibt es aber bei der ursprünglichen Ansetzung.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>