TTSV Kenzingen » Ernüchterung am Samstagabend – zwei Niederlagen und ein Sieg

Ernüchterung am Samstagabend – zwei Niederlagen und ein Sieg

Jeweils einen gehörigen Dämpfer erhielten die drei Herrenmannschaften des TTSV bei ihren Samstagsspielen. Die 1. und 2. Mannschaft verloren ihre Partien mit 5:9, lediglich die 3. Mannschaft gewann trotz mäßiger Leistung mit 9:6 und bleibt weiter verlustpunktfrei.

Wie erwartet war der TTC Langhurst in Bestbesetzung in der Turn- und Festhalle angetreten und entführte beide Punkte. Nur Martin Lehmann konnte seine beiden Einzel im mittleren Paarkreuz gewinnen. Die weiteren Punkte holten Frey/Fischer sowie Frey und Günther im Einzel. Mit dieser Niederlage sind die Gäste bis auf zwei Punkte an den TTSV herangerückt, der Abstiegskampf hat mit dem Rückrundenauftakt unmittelbar begonnen.

Das Durcheinander um die anvisierte Verlegung der Begegnung beim TTC Eschbach hat der 2. Mannschaft nicht gutgetan. Ohne ihre Nr. 1 – Hansi Breier – verlor sie überraschend deutlich mit 5:9, womit dem Tabellenschlusslicht aus dem Markgräfler Land der erste Saisonsieg gelang. Das vordere Paarkreuz mit Konrad Greinwald und Simon Sköries gewann alle vier Einzel. Ansonsten konnte lediglich Thomas Kempf noch einen Einzelsieg beisteuern. Nach den Doppeln stand es bereits 0:3.

Die 3. Mannschaft musste kurzfristig Sener Oguz an die 2. Mannschaft abgeben, außerdem fehlte krankheitsbedingt Simon Schäfer. Bereits in den beiden Eingangsdoppeln deutete sich eine Gegenwehr der Gastgeber an, denn es gab nur hauchdünne Siege in der Verlängerung des fünften Satzes. Nach der 3:0 und 7:2 Zwischenführung sah man dann wie der sichere Sieger aus. Plötzlich stand es aber nur noch 7:6 und erstmals schien ein Verlustpunkt zu drohen. Johann Goldschmidt und Gregor Pietruschinski konnten den Sieg dann aber sichern.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>