TTSV Kenzingen » Bittere Heimniederlage gegen den ESV Weil II mit 7:9 ; Punktgewinne der anderen Teams im Tabellenkeller

Bittere Heimniederlage gegen den ESV Weil II mit 7:9 ; Punktgewinne der anderen Teams im Tabellenkeller

Am Ende stand die Mannschaft trotz ordentlicher Leistung ohne Punkte da. Die – wie im Vorfeld vermutet – mit den beiden Neuzugängen verstärkte Oberligareserve des ESV Weil wurde knapp ihrer Favoritenrolle gerecht. Dabei gelang dem TTSV ein guter Auftakt. Die eingespielten Doppel 1 und 3 siegten souverän und Gunter Schmid besiegte nach einer starken Partie Jürgen Eise mit 3:2 Sätzen. Das Übergewicht der Gäste im mittleren Paarkreuz war für den 3:4 Rückstand verantwortlich. Vom Fehlen der beiden etatmäßigen Stammspieler Königer und Riesterer profitierte das hintere Paarkreuz des TTSV mit Markus Günther und Ansgar Fischer, die alle vier Einzel gewinnen konnten und auch für die zwischenzeitliche 5:4 Führung sorgten. Letztlich entschied die neue Nr. 1 der Weiler – Sebastian Rühl (gewann beide Einzel und beide Doppel) – sowie das mittlere Paarkreuz mit dem Peruaner Ramos Cervantes und dem Schweizer Tu die Partie. Der ESV Weil hat mit diesem Sieg zwar erst 6 Punkte auf seinem Konto, dürfte aber im Verlauf der Rückrunde noch weitere Punkte sammeln und zum Tabellenmittelfeld aufschließen.
Weil auch Langhurst im Kellerduell gegen Eichsel punktete, ist der TTSV mit 11:13 Punkten nun auf den Relegationsrang 8 abgerutscht. Zur Überraschung vieler hat die 2. Mannschaft des TTC Singen im vereinsinternen Duell ihre Kameraden aus der 1. Mannschaft mit 9:7 Punkten geschlagen. Der TTC Singen I hat trotz der beiden Verlustpunkte weiterhin alle Trümphe im Meisterschaftsrennen in der Hand, der Reserve (7:17 Punkte) dürften diese beiden Punkte aber Auftrieb geben. Ein spannender Abstiegskampf ist somit garantiert.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>