TTSV Kenzingen » Showdown beim TTSV – zwei Doppelspieltage (Herren 1 und 2)

Showdown beim TTSV – zwei Doppelspieltage (Herren 1 und 2)

Ein außergewöhnlich spannendes und z.T. sportlich entscheidendes Wochenende steht drei Teams des TTSV bevor. Die 1. Jugendmannschaft bestreitet am Sonntagnachmittag in der Turn- und Festhalle ihr letztes Heimspiel in der Jugend-Verbandsliga. Zuvor beendet die 2. Herrenmannschaft mit zwei Auswärtsspielen in Freiburg (Fr. und Sa. bei der „großen und kleinen FT“) ihre Punktrunde 2013/14, sie möchte dabei die noch fehlenden Zähler im Abstiegskampf holen. Wieviele dies sein müssen, ist bei der äußerst komplizierten Situation im Tabellenkeller der Bezirksliga nicht schon vor den Spielen klar. Ein Sieg würde dabei aber in jedem Fall reichen. Ebenfalls einen Doppelspieltag hat die 1. Mannschaft vor sich. Am Samstag muss ein Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten TTC Singen II unbedingt gelingen. Die weiteren notwendigen Punkte könnte sie dann schon beim TTC Iffezheim tags darauf einfahren. Das wird allerdings ein schwieriges Unterfangen, da die Nordbadener in der Vergangenheit immer ein sehr unangenehmer Gegner waren. Viel hängt auch von den Spielausgängen der anderen Begegnungen der Verbandsliga ab. Auf einen Punktgewinn im letzten Saisonspiel am 05. April kann man aber kaum setzen, denn dann geht es gegen den Tabellenführer Singen I.
Vorberichte zu den einzelnen Spielen folgen noch.

Die Spiele:

Fr., 28.03.2014
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Jugend II – TTC Reute Jugend I
20.15 Uhr: 1844 Freiburg Herren IV – TTSV Kenzingen Herren II

Sa., 29.03.2014
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren 1 – TTC Singen Herren II (Alte Halle Kenzingen)
19.00 Uhr: FT Freiburg Herren I – TTSV Kenzingen Herren II

So., 30.03.2014
14.00 Uhr: TTC Iffezheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren I
14.30 Uhr: TTSV Kenzingen Jugend I – DJK Oberharmersbach Jugend I

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>