TTSV KenzingenTTSV Kenzingen

Artikel drucken Artikel drucken

In der gestrigen Jahreshauptversammlung ging Abteilungsleiter Johannes Stubert auch kurz auf das sportliche Ergebnis der einzelnen Herrenteams ein.

Hierzu aber davor noch ein kurzer Rückblick auf den Sommer 2023:

Aus zuvor drei Mannschaften, die 2022/23 auf einem höheren Level spielten (Landesliga, Bezirksliga, Bezirksklasse), wurden zur abgelaufenen Runde 2023/24 nur noch zwei Teams gebildet. Der TTSV ging insofern auch einen neuen Weg, indem die Kader der beiden Teams aus jeweils acht Spielern bestand, weil nicht garantiert werden konnte, dass auch immer die sechs Stammspieler zu 100 Prozent da sind. In der Rückrunde wurde dies dann aber teilweise wieder korrigiert.

Überraschenderweise ist die 1. Mannschaft als Viertplatzierter der Landesliga noch in die Verbandsliga aufgestiegen. Zwar wurde das Aufstiegsrecht auch wahrgenommen, wohl wissend, dass der Klassenerhalt schwer zu realisieren sein wird.

Die Teams im Einzelnen:

Herren 1: Verbandsliga Südbaden, 10. Platz, 2:34 Punkte
Wie zu erwarten war, reichte es nicht zum Verbleib in der höchsten Liga Südbadens. Es gab nur einen Sieg (am 2. Spieltag), aber bis auf eine Ausnahme (gegen Konstanz) gab es auch keine „Höchststrafe“ (0:9). Lobenswert durchaus, dass man die Saison und eine lange Durststrecke durch- bzw. ausgehalten hat. Gunter Schmid hat als einziger TTSV-Spieler eine positive Bilanz (21:4) aufzuweisen, auch im Doppel mit Konrad Greinwald (12:4). Ansonsten musste man anerkennen, dass die Verbandsliga eine Nummer zu groß war. Für Otmar Schwarz rückte zu Saisonbeginn David Engler (15 Jahre alt) – ein Neuzugang vom TuS Bleichheim – in das Team, das ansonsten ausschließlich aus Spielern besteht, die das Tischtennisspiel beim TTSV gelernt haben.

Herren 2: Bezirksklasse, 4 Platz, 18:18 Punkte
Wie bereits oben erläutert. Die 2. Herrenmannschaft wurde aus den beiden Teams gebildet, die in der Saison zuvor in der Bezirksliga und Bezirklklasse am Start waren. Allerdings führt der Kader mit 8 Spielern auch dazu, dass man nicht eingespielt war und viele knappe Spiele nicht erfolgreich zu Ende brachte. Sicherlich außergewöhnlich: 11 mal in 16 Spielen ging es in das Schlussdoppel, davon wurden aber nur zwei Doppel gewonnen. Die Abstiegsgefahr nach der Vorrunde konnte allerdings schnell gebannt werden, da man sich zur Rückrunde mit zwei Spielern (Sven Pflieger und Sener Oguz) aus dem 8-Mann-Kader der 1. Mannschaft verstärkte. Am Ende stand ein guter 4. Platz unter 10 Mannschaften zu Buche: mit 6 Siegen, 6 Unentschieden und 6 Niederlagen in 18 Spielen.

Herren 3: Kreisklasse A, 1. Platz, 32:4 Punkte
Wie schon in der Saison 2022/23 (damals noch als 4. Mannschaft) wurde die „Dritte“ auch in der abgelaufenen Saison erneut Meister in der Kreisklasse A. Es gab nur zwei Niederlagen, beide in der Vorrunde und zuhause. D.h. in der Rückrunde ließ man nichts mehr anbrennen und strebte souverän dem Titel entgegen. Das Besondere an der Meisterschaft: Es gab keine Stammbesetzung, sondern insgesamt 16 (!) Spieler und Spielerinnen, die ihren Beitrag zum Gesamterfolg leisteten.
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle! Und klar ist nun auch: die Ansprüche wachsen – aller guten Dinge sind drei!

Herren 4: Kreisklasse B, 6. Platz, 15:21 Punkte
Das Team spielte eine für ihre Verhältnisse gute Runde und belegte einen Mittelfeldplatz. Viele dieser Spieler waren aber auch Teil der Meistermannschaft in der Kreisklasse A und daher doppelt gefordert. Deshalb gebührt der „Vierten“ ebenso ein herzliches Dankeschön zum geleisteten Einsatz.

Artikel drucken Artikel drucken

In der kommenden Woche ist die Alte Halle am Mittwoch (5. Juni / Grundschule) und am Freitag (7. Juni / JHV TTSV) belegt.

Es ist daher nur am Dienstag (Jugend / Aktive) und am Donnerstag (Jugend) Training möglich. Das Training der Hobbygruppe muss leider ausfallen.

Der TTSV bittet um Beachtung.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit Ablauf der Wechselfrist (31.05.) steht nun fest, dass der TTSV zwei Neuzugänge zur neuen Saison vermelden kann. Dagegen verlassen drei Spieler den TTSV und spielen künftig für einen anderen Verein.

Zugänge:
Daniel Bunzendahl (TTV Vörstetten)
Tim Bunzendahl (TTV Vörstetten)

Abgänge:
Sener Oguz (TTF Lengsdorf)
Ralf Schaub (SB Sonnland Freiburg)
Johann Goldschmidt (TV Herbolzheim)

Artikel drucken Artikel drucken

Am Freitag, 7. Juni wird die diesjährige Jahreshauptversammlung des TTSV stattfinden. Die Einladung hierzu ist bereits erfolgt. In der JHV wird dann auch turnusgemäß Bilanz gezogen und Rückblick gehalten und das sportliche Fazit gezogen. Maßgebend ist hierbei die abgelaufene Saison, also die gespielte Runde 2023/2024 (von September bis Mai).

Auch in diesem Jahr gab es eine Meisterschaft zu feiern. Der jungen 3. Mannschaft gelang der Titelgewinn in der Kreisklasse. Dagegen musste die 1. Herrenmannschaft nach dem unerwarteten Aufstieg im vergangenen Jahr die Verbandsliga als Tabellenschlusslicht wieder verlassen. Sie wird künftig in der – ebenfalls südbadenweit spielenden – Landesliga antreten.

Die Saison der einzelnen Teams in Zahlen:

Herren 1, Verbandsliga, 10. Platz, 2:34 Punkte, 1 S – 0 U – 17 N
Herren 2, Bezirksklasse, 4 Platz, 18:18 Punkte, 6 S – 6 U – 6 N
Herren 3, Kreisklasse A, 1. Platz (Meister), 32:4 Punkte, 16 – 0 U – 2 N
Herren 4, Kreisklasse B, 6. Platz, 15:21 Punkte, 6 S – 3 U – 9 N

Bezirkspokal:
Die 1. und 2. Mannschaft standen jeweils im Halbfinale des Bezirkspokals (A- und C-Wettbewerb). Allerdings muss man hier unterscheiden: Die 1. Mannschaft qualifizierte sich hierfür „kampflos“, da nur vier Vereine teilnahmen, während sich die 2. Mannschaft durch mehrere Qualifikationsrunden kämpfte. Beiden Teams gelang beim Final-Four-Turnier allerdings nicht der Einzug ins Finale (Ergebnisse: siehe Artikel vom 28.01.2024).

Bei der Jugend ist eine Gesamtzusammenfassung schwierig zu formulieren, da nach der Vorrunde teilweise die Ligen – je nach Stärke und Platzierung in der Vorrunde – neu zusammengestellt wurden. Beim TTSV wurde die Jugend 15 nach der Vorrunde von der Kreisliga B in die Kreisliga C zurückgestuft. Die Jugend 19 verblieb in der Liga und konnte sich erheblich steigern, was zu Platz 1 der Tabelle (nur bezogen auf die Rückrunde) führte.

Jugend U19, Kreisliga C, Vorrunde 6:6 Punkte (3. Platz), Rückrunde 8:2 Punkte (1. Platz)
Jugend U15, Kreisliga B und C: 4:12 Punkte

Bezirksmeisterschaften (November 2023):
Aus der Sicht des TTSV konnte bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften kein Titel errungen werden. 1x Platz 2 und 2x Platz 3 waren die besten Ergebnisse für Spieler des TTSV. Erwartungsgemäß holte sich der „Oldie“ Johann Goldschmidt einen Platz auf dem Treppchen – und zwar im Einzel (2.) wie im Doppel (3.).

Schleifchenturnier (Dezember 2023):
Aaron Gerstheimer hat das Schleifchenturnier 2023 gewonnen. Er blieb in allen Spielen ungeschlagen – ein Novum, denn das hat es in der langen Geschichte des Turniers noch nicht gegeben. Insgesamt nahmen 27 Spieler und Spielerinnen daran teil.

Vereinsmeisterschaften (April 2024):
Sieger Herren A: Gunter Schmid
Sieger Herren B: Benedikt Sachs
Sieger Jugend: Sebastian Kleinstück

In Kürze folgt noch der zusammenfassende Rückblick über das Abschneiden der einzelnen Teams in der Saison 2023/2024 (siehe Artikel vom 08.06.2024).

Artikel drucken Artikel drucken

Di., 28.05., 19.30 Uhr, Alte Halle: Spielersitzung
Fr., 07.06., 19.00 Uhr, Alte Halle: Jahreshauptversammlung

Artikel drucken Artikel drucken

Gemäß einer Vereinbarung mit der Stadt steht dem TTSV die Alte Halle für den Trainingsbetrieb auch in den Pfingstferien zur Verfügung. Außerdem ist es nach Absprache mit dem Judoverein möglich, dass in den Ferien – wenn deren Trainingsbetrieb ruht – die Alte Halle auch montags und donnerstags abends genutzt werden kann.

Es ist also ab morgen in den kommenden zwei Wochen fast jeden Wochentag (Ausnahme: Do. 30.5. wegen Feiertag) Training möglich.

Das Jugendtraining wird zu den normalen Trainingszeiten stattfinden, also in dieser Woche am Dienstag und Donnerstag (Do. nur bis 18.30 Uhr).

Die nächste Hallenbelegung durch eine andere Veranstaltung ist erst wieder am Mittwoch, 5. Juni., gegeben.

Artikel drucken Artikel drucken

Am vergangenen Wochenende richtete der TTSV in der Emmendinger Karl-Faller-Halle die BaWü-Einzel-Meisterschaften für die Leistungsklassen aus. Es war organisatorisch ein voller Erfolg. Abgerundet wurde es durch einen sportlichen Erfolg:
Gunter Schmid wurde in seiner Leistungsklasse (bis 2000 TTR) Zweiter und qualifizierte sich damit für die „Deutschen“ in Erfurt Mitte Juni. In der Vorrundengruppe konnte er sich mit zwei Siegen und einer Niederlage die Teilnahme am Viertelfinale sichern und siegte dort hauchdünn mit 13:11 im 5.Satz. Auch im Halbfinale ging es spannend zu und über die volle Distanz (11:9 im 5. Satz). Erst im Finale wurde seine Siegesserie beendet. Hier unterlag er seinem Kontrahenten aus der Vorrunde erneut, und zwar mit 1:3 Sätzen. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, die gemeinsam mit den Profis ausgespielt werden, ist einer seiner größten Erfolge in der Karriere.

Artikel drucken Artikel drucken

In dieser Woche ist die Alte Halle aufgrund anderer Veranstaltungen am Dienstag (14.5.) und Mittwoch (15.5.) belegt. Es ist daher lediglich am Donnerstag (Jugend) und am Freitag (Hobby / Aktive) Training möglich.

Artikel drucken Artikel drucken

Saisonabschlussfeier am Meißenheimer Baggersee: Sa. 20. Juli 2024

Zuvor stehen noch folgende Termine an:
Spielersitzung am Di. 28. Mai
Jahreshauptversammlung am Fr. 07. Juni

Nähere Informationen folgen noch.

Artikel drucken Artikel drucken