TTSV Kenzingen » Allgemein und aktuell TTSV

Artikel drucken Artikel drucken

Wie bereits geschrieben (siehe Artikel vom 23.08.), ist nach Ablauf der Drei-Wochen-Frist der Terminplan nun fix. Was allerdings nicht ausschließt, dass es kurzfristig im Laufe der Saison noch zu Änderungen oder leichten Verschiebungen kommt. Interessant sind insbesondere die nun feststehenden Termine der 1., 2. und 3. Herrenmannschaft, die in der Verbandsliga, in der Bezirksliga und der Bezirksklasse („Tausch“ der 2. und 3. Mannschaft) an den Start gehen.

Während die 1. Mannschaft nach dem Aufstieg nun wieder in der höchsten Liga auf südbadischem Gebiet (Verbandsliga Südwest) spielt und kaum noch Lokalduelle haben wird (allenfalls 1844 Freiburg, Hohberg, Oberschopfheim), kennen die 2. und 3. Mannschaft ihre Gegner in der kommenden Saison ganz gut. Dabei wird es sicherlich wieder zu einigen interessanten Derbies kommen (Bezirksliga: Herbolzheim, Forchheim / Bezirksklasse: Endingen 2, Wyhl). Die 1. Mannschaft dagegen wird wieder einige traditionelle Duelle (Offenburg, Furtwangen, Weil) bestreiten. Allerdings stehen auch weite Fahrten (Konstanz, Singen, Muckenschopf, St.Georgen/Schwarzwald) auf dem Progamm.

Der TTSV wird ausschließlich am Wochenende spielen, d.h. die Spiele finden überwiegend samstags statt, nur einige wenige Spiele werden am Sonntag ausgetragen.

Hier die Termine (Spieltage 1 bis 5):

Herren 1:
Sa 19.09.20, 15.00 Uhr: 1844 Freiburg III – TTSV I
Sa 03.10.20, 17.30 Uhr: TTSV I – ESV Weil I
Sa 10.10.20, 17.00 Uhr: SV Eichsel I – TTSV I
So 18.10.20, 14.30 Uhr: TTC GW Konstanz I – TTSV I
Sa 24.10.20, 17.30 Uhr: TTSV I – DJK Oberschopfheim I

Herren 2:
Sa 19.09.20, 18.00 Uhr: TTC Forchheim I – TTSV II
Sa 03.10.20, 17.30 Uhr: TTSV II – SB Sonnland Freiburg I
Sa 10.10.20, 17.30 Uhr: TTSV II – TV Herbolzheim I
Sa 17.10.20, 18.00 Uhr: TUS Teningen I – TTSV II
Sa 31.10.20, 20:00 Uhr: TTV Auggen II – TTSV II

Herren 3:
Sa 26.09.20, 20.00 Uhr: TTC Grißheim II – TTSV III
Sa 10.10.20, 17.30 Uhr: TTSV III – TTC Wyhl I
Sa 24.10.20, 17.30 Uhr: TTSV III – AV Freiburg-St.Georgen I
Sa 31.10.20, 17.30 Uhr: TTSV III – TTC Suggental II
So 01.11.20, 13.00 Uhr: TTC Ihringen I – TTSV III

Artikel drucken Artikel drucken

Aus terminlichen Gründen muss das Wurstsalat-Training, welches ursprünglich am 8. September stattfinden sollte, verschoben werden.

Da wir es gerade in dem außergewöhnlichen „Corona-Jahr 2020“ nicht einfach ausfallen lassen möchten, wird das eigentlich als inoffizieller Saisonstart gedachte Event in den Herbst (Oktober / November) verlegt. Der genaue Termin wird rechtzeitig mitgeteilt.

Artikel drucken Artikel drucken

Nach der Veröffentlichung des (vorläufigen) Terminplanes am 1. August hatten die Vereine noch eine dreiwöchige Frist zur Änderung der angesetzten Spieltermine in Absprache mit den gegnerischen Vereinen. Beim TTSV gab es wegen der guten Vorarbeit durch Sportwart Stefan Krumm nur einige wenige Spielverlegungen.

Nun stehen vorerst alle Termine fest. Der Gesamtspielplan ist in Click-TT einsehbar.

Es bleibt somit beim Auftakt am 19.09. mit dem Auswärtsspiel der 1. Mannschaft bei 1844 Freiburg III um 15 Uhr. Drei Stunden später folgt das Derby zwischen dem TTC Forchheim I und der 2. Mannschaft des TTSV. Die 3. Mannschaft startet eine Woche später am 26.09. in Grißheim. Am gleichen Tag findet auch das vereinsinterne Derby zwischen der 4. und 5. Mannschaft des TTSV in der Kreisliga C statt.

Artikel drucken Artikel drucken

Auch in den „Corona-Zeiten“ möchte der TTSV an lieb gewonnenen Traditionen so gut es geht festhalten. Schon traditionell erfolgt der Startschuss bzw. der inoffizielle Auftakt zur neuen Saison mit einem „Wurstsalat-Training“ Ende August. In diesem Jahr wurde aus terminlichen Gründen das Trainingsevent auf den 8. September gelegt. Besondere Zeiten erfordern aber auch besondere Maßnahmen, so ist der TTSV auch bei dieser Zusammenkunft an die allgemein geltenden „Corona-Regeln“ gebunden. Insbesondere darf die zulässige Zahl von 20 Personen in der Halle nicht überschritten werden und es gelten weiterhin die Abstandsregeln bzw. die Hygieneverordnung des TTSV (siehe oben stehender Artikel). Deshalb ist eine Anmeldung bei Abteilungsleiter Johannes Stubert per Mail oder whatsapp-Nachricht erforderlich.

Artikel drucken Artikel drucken

Fast eine Woche Tischtennis mit professioneller Betreuung bzw. Aufsicht von fachkundigen Spielern: Die vier Tage, in denen das Schnuppermobil zu Gast im Herbolzheimer Schwimmbad war, hat Lust auf mehr gemacht. Schwimmmeister Kemal war begeistert und hat sich nach den Möglichkeiten erkundigt, eine Platte für das Schwimmbad anzuschaffen, um den Besuchern eine weitere sportliche Möglichkeit anzubieten. Daraufhin hat der TTSV eine Joola-Platte aus seinem Bestand dem Bad zur Verfügung gestellt. Spontan spendete Alexander Murek vom DTTB Schläger und Bälle. Die Platte ist bereits seit dem vergangenen Samstag nutzbar und steht im Bereich der Umkleidekabinen unter dem Vordach. Schläger und Bälle können beim Schwimmmeister gegen Pfand ausgeliehen werden.

Artikel drucken Artikel drucken

In der vergangenene Woche war wieder einmal Alexander Murek und das Schnuppermobil des DTTB aus Frankfurt zu Gast beim TTSV. Diesmal allerdings an einem ungewohnten Ort – im Herbolzheimer Schwimmbad. Und während in der Vergangenheit das Schnuppermobil, z.B. bei einer Ferienspielaktion, nur einen Tag in Kenzingen (in der Regel in der Alten Halle oder in der Herrenberghalle) zur Verfügung stand, waren es in der vergangenen ersten Ferienwoche insgesamt 4 (!) Tage. Im Herbolzheimer Schwimmbad konnten so viele Kinder und auch die Erwachsenen sich an den Platten tummeln. Insgesamt waren Alexander Murek, Schwimmmeister Kemal und der Organisator seitens des TTSV, Benjamin Kleinstück, zufrieden, wenngleich aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit praktisch keine Werbung möglich war. Ansonsten wäre die Resonanz sicherlich noch größer gewesen. Viele Teilnehmer erkundigten sich nach weiteren Möglichkeiten, die schnelle Sportart besser zu erlernen. Der TTSV in Person von Benjamin Kleinstück (am Freitag zusätzlich Abteilungsleiter Johannes Stubert) stand mit Rat und Tat zur Verfügung. Insofern war es auch eine gute Werbung für den TTSV. Vielleicht sieht man deshalb auch das eine oder andere neue Gesicht im Anfängertraining, das in der zweiten Woche nach den Ferien am 24.09. starten wird.

Artikel drucken Artikel drucken

Pünktlich zum 1. August wurden die Spielpläne veröffentlicht. Sie sind aber noch nicht endgültig, da innerhalb von drei Wochen noch kostenlos und unbürokratisch Verlegungen und Verschiebungen möglich sind, sofern die Vereine sich einvernehmlich einigen können. Daran arbeiten derzeit die Verantwortlichen.

Nach dem aktuellen Stand – und: sofern es die „Corona-Lage“ zulässt – startet der TTSV am 19. September mit einem Auswärtsspiel in die Saison. Und gleich auch noch mit einem besonderen Spiel: Die 1. Herrenmannschaft muss als Aufsteiger in die Verbandsliga bei 1844 Freiburg III antreten. Am Sonntagmorgen (20.09.) folgt dann ein richtiges Derby: Die 2. Herrenmannschaft empfängt zum Bezirksligaauftakt in der alten Halle den Aufsteiger TTC Forchheim I. Das vereinsinterne Duell der 4. und 5. Mannschaft in der Kreisliga C folgt eine Woche später am Sa. 26. September. An diesem Tag greift auch die 3. Mannschaft mit dem Gastpiel beim TTC Grißheim II in das Geschehen ein.

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Dienstag findet die letzte Sitzung (Gemeindeverwaltungsverband) in der Alten Halle statt und bereits Ende der Woche beginnen die Schulferien. Damit ist auch die Wochentagsbelegung der Alten Halle (vorerst) zu Ende.
Wie es mit dem Training in der Alten Halle während den Sommerferien dann weitergeht, darüber finden gerade Gespräche mit der Stadt statt. Die Mitglieder des TTSV werden rechtzeitig über die Absprachen informiert.

Artikel drucken Artikel drucken

Zwischenzeitlich sind die eingereichten Aufstellungen der acht Mannschaften (5x Herren, 2x Jugend, 1x Senioren) des TTSV vom Verband bzw. Bezirk ohne Änderungen genehmigt worden.

Nachfolgend sind die offiziellen Aufstellungen der fünf Herrenmannschaften aufgeführt. Da bei einigen Spielern nicht mit einem vollen Einsatz gerechnet werden kann, besteht der Kader einzelner Teams aus mehr als sechs Spielern, z.T. ist der Einsatz von Spielern in zwei Mannschaften vorgesehen. Zusätzlich ist es möglich, jene Jugendspieler einzusetzen, die eine Freigabe für Herrenmannschaften besitzen.

Herren 1 (Verbandsliga)
Schmid, Schwarz, Greinwald K., Maier, Schäfer J., Sköries

Herren 2 (Bezirksliga)
Pflieger T., Breier, Kempf, Bergbach, Oguz, Fischbach, Pflieger S.

Herren 3 (Bezirksklasse)
Pflieger S., Schäfer S., Speidel, Rees, Klem, Greinwald M., Stubert

Herren 4 (Kreisliga C)
Stubert, Krumm, Kleinstück Je., Ekrot, Pietruschinski, Bauernfeind

Herren 5 (Kreisliga C)
Ringwald, Goldschmidt, Sachs, Rodic, Graf, Butz, Rietsch, Gerstheimer, Kleinstück Be., Rein, Kleinstück Jo., Tran

Gemeldete Jugendspieler (alle mit SBE = Spielberechtigung für den Erwachsenensport):

Herren 1: Lars Maier
Herren 3: Miron Speidel
Herren 5: Marvin Butz, Jonah Rietsch, Vincent Burkhardt, Niklas Schult, Anton Adler

Artikel drucken Artikel drucken

In vielen Sportarten – auch im Tischtennissport – wird bereits die neue Saison geplant, letztlich ohne sicher zu wissen, wie sie dann auch tatsächlich ablaufen wird. Manche Informationen der Verbände gehen aber auch schon darüber hinaus und betreffen die übernächste Saison 2021/2022. Beim Tischtennis ist dies begründet in der Verschmelzung der beiden bisherigen Verbände Südbaden und Württemberg zu „Tischtennis Baden-Württemberg“ (TTBW). Bekanntlich ist Nordbaden nicht mit dabei, weil bei der Abstimmung das notwendige Quorum verfehlt wurde.

Weil mit dem Zusammenschluss auch eine neue Ligeneinteilung einher geht, sind nach einer Übergangssaison die Blicke bereits auf die übernächste Runde gerichtet.

In der kommenden Saison 2020/21 wird es (wie bisher) die Badenliga und im Gebiet Südbaden eine Verbandsliga und drei Landesligen geben. Gegenüber dem Aufbau in Württemberg fehlt eigentlich eine Ligenebene (dort: Württembergliga – Verbandsliga Nord/Süd – Landesliga Gr.1 bis 4 – Landesklasse Gr.1 bis 8). Deshalb wird dies zur Saison 2021/22 angepasst werden und auch im südbadischen Bereich wird dann eine neue „Landesklasse“ eingeführt und die „Landesliga“ aufgewertet. Jeder Region (z.B. Südbaden) soll ab 2021/22 also eine Landesliga zugeordnet sein (in Südbaden: Landesliga Gruppe 5, in Württemberg Landesliga 1 bis 4), optimalerweise mit zwei Landesklassen darunter. Allerdings soll in Südbaden zuerst einmal mit drei Landesklassen unter der Landesliga Gruppe 5 begonnen werden.

In der Saison 2021/22 wäre dann der Aufbau im Gebiet des ehemaligen SbTTV in der Theorie vermutlich folgendermaßen:
– eine Verbandsliga (Südwest)
– eine Landesliga (Gr.5)
– drei Landesklassen (Gr.9, 10, 11)

Auch die Auf- und Abstiegregelungen wurden bereits festgelegt.

Für die kommende Verbandsligasaison 2020/21, die mit 12 Mannschaften gespielt wird, bedeutet das, dass es vier direkte Absteiger geben wird (keine Abstiegsrelegation).

Was es für den TTSV aber auch bedeutet: in der Saison 2021/2022 werden wir entweder bei Klassenerhalt weiter Verbandsligist sein oder aber in der neuen Landesliga (Gruppe 5) aufgefangen werden und damit weiterhin südbadenweit spielen.