TTSV Kenzingen » 2011 » Dezember

Artikel drucken Artikel drucken

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

Kids spielen um den mini-Meister-Titel

Die Kleinsten sind in Kenzingen zumindest einen Tag lang die Größten. Am 17.12.2011 ab 10.00 Uhr wird unter der Regie des TTSV Kenzingen in der Alten Turn- und Festhalle der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2011/2012 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt. Unterstützt wird die bundesweite Aktion von TSP und ARAG. In Kenzingen wird darüber hinaus der Entscheid von der Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau unterstützt.

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben sowie weder Spielerpass noch Spiel­berechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt der TTSV Kenzingen gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich – für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2012. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Kaltenkirchen. Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Für die Veranstaltung am Samstag liegen 14 Anmeldungen vor. Darunter sind 7 Spieler des Jahrganges 2000 und 7 Spieler der Jahrgänge 2001 und jünger. Diese beiden Altersbereiche bilden je eine Gruppe, in der zunächst jeder gegen jeden spielt. Es ist vorgesehen, daran ein Halbfinale anzuschließen. Änderungen muss sich der TTSV allerdings vorbehalten, da kurzfristige Ausfälle natürlich immer möglich sind. Nachmeldungen sind grundsätzlich nicht ausgeschlossen, wenn sie noch rechtzeitig vor Turnierbeginn erfolgen und es der Turnierplan noch zulässt. Zuschauer – insbesondere die Eltern – sind herzlich eingeladen. Für Bewirtung ist gesorgt.
Es ist geplant, gegen 16 Uhr die Siegerehrung vorzunehmen.

Artikel drucken Artikel drucken

Schleifchenturnier am Fr. 16.12. (Turn- und Festhalle) : siehe Artikel von heute
Minimeisterschaften am Sa. 17.12. (Turn- und Festhalle) : siehe Artikel vom 15.12.2011
Südbadische Meisterschaften am Sa./So. 17./18.12. (Iffezheim) : siehe Artikel vom 13.12.2011

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV Kenzingen lädt am kommenden Freitag alle Spieler, “Ehemalige” und Freunde des Vereins zum beliebten Schleifchenturnier ein. Die sportliche Jahresabschlussveranstaltung in Form eines Doppelturniers beginnt um 19 Uhr in der Turn- und Festhalle. Der Sieger erhält einen Preis und darf sich ein Jahr lang inoffizieller Doppelmeister des Vereins nennen. Jeder Teilnehmer soll ein Geschenk im Wert von 5,- bis 10,- EUR mitbringen. Für Bewirtung wird gesorgt.

Artikel drucken Artikel drucken

Insgesamt 7 Spieler hat der TTSV Kenzingen für die am Wochenende in Iffezheim stattfindenden südbadischen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren (am Sa. 17.12.) sowie der Damen und Herren (am So. 18.12.) gemeldet.
Für den TTSV sind folgende Spieler am Start:

Senioren:
Martin Frey (AK 50)
Franz Boldt (AK 60)
Johann Goldschmidt (AK 75)

Herren:
Gunter Schmid
Martin Lehmann
Markus Günther
Konrad Greinwald

Doppel: Schmid/Günther und Lehmann/Greinwald

Artikel drucken Artikel drucken

Siehe Artikel vom 06. Dezember

Artikel drucken Artikel drucken

Die erste Mannschaft ist natürlich das Aushängeschild desVereins und beansprucht entsprechend Raum und Aufmerksamkeit auf diesen Seiten. Und die Erfolge der Zweiten und Dritten in dieser Runde, die berechtigte Hoffnungen auf Meisterschaften reifen lassen, müssen an dieser Stelle ebenfalls entsprechend gewürdigt werden. Es ist nun aber auch mal Zeit deutlich auf die Erfolge der vierten Mannschaft und unserer Damen hinzuweisen. Beide haben in dieser Runde ebenfalls noch kein Spiel verloren. Während die Damen mit 10:0 Punkten souverän an der Tabellenspitze stehen, stellt die vierte Mannschaft in ihrer Staffel bei zwei Unentschieden und damit 2 Minuspunkten den hartnäckigsten Verfolger.

Beide Mannschaften kämpfen mit dem Problem, dass vor jedem Spiel immer wieder neu 4 Spielerinnen oder Spieler aus den jeweiligen Pools gefunden werden müssen. Berufliche Verpflichtungen der Spielerinnen und Spieler in diesen Mannschaften führen dazu, dass die meisten nur wenige Einsätze pro Halbrunde bestreiten können. Bisweilen eine anstrengende logistische Angelegenheit für die beiden SpielführerInnen Jutta Zeiser und Klaus Rein. Bei der vierten Mannschaft kam in dieser Vorrunde noch hinzu, dass Klaus Rein krankheitsbedingt seine Spieler- und Spielführertätigkeit nicht wahr nehmen konnte. Jürgen Graf und Michael Bauernfeind vertraten ihn jedoch würdig.

Aber vor diesem Hintergrund sind die Leistungen der beiden Mannschaften besonders hoch einzuschätzen.

Artikel drucken Artikel drucken

Das wohl Positivste, das es vom gestrigen Auftritt der ersten Mannschaft in Offenburg zu berichten gibt, ist, dass die beiden Nachwuchstalente Konrad Greinwald und Simon Sköries ihre Einsätze hatten. Mit 1:9 verloren die Kenzinger dann doch deutlicher als erwartet. Obwohl schon seit einigen Tagen klar war, dass Christoph Grambach, Gunter Schmid und Sebastian Hirschberg krankheitsbedingt ausfallen würden, rechnete man in Kenzingen mit einem knapperen Ausgang. Vielleicht wäre die Niederlage dann auch tatsächlich weniger deutlich ausgefallen, wenn die vier z.T. äußerst knappen 5-Satz-Niederlagen der Kenzinger andersherum gelaufen wären. So blieb es aber Martin Lehmann mit seinem Sieg gegen Tim Karcher vorbehalten, den Ehrenpunkt zu machen. Kenzingen trat in der Aufstellung Lehmann, Frey, Fischer, Günther, Greinwald und Sköries an.

Artikel drucken Artikel drucken

Über die vorzeitige Herbstmeisterschaft wurde bereits berichtet. Die 3. Mannschaft behielt nun auch im letzten Spiel der Vorrunde beim TuS Bleichheim die Oberhand und gewann deutlich mit 9:3 Punkten. Der Vorsprung auf die drei Verfolger Weisweil, Bahlingen und Teningen konnte somit bei 3 Punkten gehalten werden. Dabei standen die Vorzeichen nicht besonders gut. Roland Bergbach hatte sich beim 8:8 gegen Bahlingen eine Verletzung am Fuß zugezogen, Simon Sköries und Franz Boldt drohten aufgrund einer schweren Erkältung auszufallen. Beide wollten jedoch unbedingt dabei sein und den für die Rückrunde nun doch komfortablen Vorsprung durch eine unerwartete Niederlage in Bleichheim nicht gefährden. Und so bewiesen die Kenzinger einmal mehr ihre diesjährige Dominanz. Die Spieler um Mannschaftsführer Jens Kleinstück weisen sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln zum Teil überragende Bilanzen auf. Hervorzuheben ist jedoch, dass Franz Boldt, Mischa Rodic und das Doppel Kleinstück/Boldt bisher noch ungeschlagen sind. Die Weichen sind nun nach diesem Sieg endgültig auf das Ziel Meisterschaft gestellt. Mal sehen, ob die Verfolger da in der Rückrunde „mitspielen“.

 

Artikel drucken Artikel drucken

Fr., 09.12.2011
17.30 Uhr, TTSV Kenzingen Jungen II – TV Denzlingen II
20.00 Uhr, TTSV Kenzingen Damen – TTC Suggental
20.00 Uhr, TUS Bleichheim I – TTSV Kenzingen Herren III

Sa., 10.12.2011
14.00 Uhr, DJK Offenburg II – TTSV Kenzingen Herren I (vorverlegt !)
14.30 Uhr, TTSV Kenzingen Jungen I – TSV Kandern (Herrenberghalle)

Artikel drucken Artikel drucken

Ohne selbst zu spielen, ist die 3. Herrenmannschaft gestern Abend Herbstmeister geworden. Denn die 5:9 Heimniederlage von Bahlingen I gegen Weisweil III bewirkte, dass alle drei Verfolger vor dem abschließenden Vorrundenspieltag am kommenden Samstag nun vier Minupunkte auf dem Konto haben. Mit 15:1 Punkten führt der TTSV unangefochten die Tabelle an. Am Freitag fährt man zum Derby nach Bleichheim I und ist dort sicherlich gefordert. Der TuS Bleichheim befindet sich derzeit mit 9:7 Punkten auf dem 5. Rang.