TTSV Kenzingen » 2012 » April

Artikel drucken Artikel drucken

Die 1. Herrenmannschaft hat die Verbandsligasaison – wie berichtet (siehe Artikel vom 14. und 15. April) – mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 20:20 Punkten und einem Spielverhältnis von 139:140 beendet und damit exakt den Mittelplatz unter 11 Teams der Liga belegt. Eine Runde ohne Abstiegssorgen, aber auch ohne relle Chancen für ein Mitmischen im Meisterschaftskampf.

Beim Blick in die Historie der vergangenen Jahre ist auffallend, dass es diese Situation zuletzt bereits zweimal gab:
In den Runden 2007/2008 und 2010/2011 schloß der TTSV die Saison auch mit einem fast ausgeglichenen Punktekonto und Platz 6 bzw. 7 ab. Dazwischen lag die Meisterschaft 2009 und der darauf folgende Badenligaabstieg 2010.

Die Verbandsligahistorie der letzten 5 Jahre in einer Übersicht:

2007/08: 21:19 Punkte, Platz 6 (11 Mannschaften)
2008/09: 35:5 Punkte, Meister und Aufstieg in die Badenliga (11 Mannschaften)
2010/11: 21:23 Punkte, Platz 7 (12 Mannschaften)
2011/12: 20:20 Punkte, Platz 6 (11 Mannschaften)

Artikel drucken Artikel drucken

Alle drei Mannschaften des TTSV, die an diesem Wochenende im Einsatz waren und die Punktspielsaison beendeten, blieben ungeschlagen. Dem Unentschieden der 1. Mannschaft und dem Sieg der 1. Jugend (siehe Artikel vom 14. April) ließ die 3. Herrenmannschaft am Sonntagmorgen ein 9:5 Sieg in Suggental folgen. Damit ist es vollbracht, wie Spielführer Jens Kleinstück am Sonntagnachmittag an Abteilungsleiter Johannes Stubert funkte. Damit meinte er, dass sein Team auch das letzte Spiel in der B-Klasse trotz Personalsorgen (Franz Boldt und Johann Goldschmidt fehlten) erfolgreich abschloss und die Runde als ungeschlagener Meister beenden konnte.
Interessant ist die Saisonstatistik der beiden überbezirklich spielenden Teams: Für beide Mannschaften gab es am Saisonende ein ausgeglichenes Punktekonto und auch beim Spielverhältnis nahezu eine Punktlandung:
1. Herren (Verbandsliga): 20:20 Punkte und 139:140 Spiele
1. Jugend (Landesliga): 18:18 Punkte und 104:104 Spiele

Ein ausführlicher Rückblick zur abgelaufenen Saison und zu den einzelnen Mannschaften folgt noch.

Artikel drucken Artikel drucken

Eingangsdoppel 2:1
Schmid 2:0
Lehmann 1:1
Frey 0:2
Günther 0:2
Breier 2:0
Greinwald 1:1
Schlussdoppel 0:1

Nach einer spannenden Begegnung erreichte der TTSV im Derby zwar einen Teilerfolg, dennoch reichte es nicht ganz zum ersehnten Sieg, der die Möglichkeit eröffnet hätte, am Ende der Saison – Oberschopheim spielt noch gegen den Tabellenzweiten Singen – Platz 5 zu erobern. Damit muss der TTSV weiter seit September 2007 auf einen Sieg in Oberschopfheim warten. Damals gewann man zum Saisonauftakt mit 9:3. In den Spielrunden 2008/09 (7:9 zum Saisonfinale) und 2010/11 (1:9) zog man jeweils den Kürzeren. Zwischendurch spielte der TTSV eine Liga höher (Badenliga in der Saison 2009/10).

Wie erwartet waren die Gastgeber ebenso wie der TTSV mit zwei Ersatzspielern angetreten, wobei der TTSV im hinteren Paarkreuz dominierte, aber nicht alle Partien gewann. So unterlag Konrad Greinwald im letzten Einzel des Nachmittages knapp und verpasste es, den entscheidenden Siegpunkt zum 9:6 zu holen. Im Schlussdoppel unterlagen Gunter Schmid / Markus Günther nach fünf Sätzen, was nach Spielende kurzzeitig eine gewisse Enttäuschung hinterließ. Mit Platz 6 liegt man in der Endtabelle nun in der „goldenen Mitte“ des Feldes aus 11 Mannschaften.

Jugend-Landesliga: TTC Bad Krozingen- TTSV Kenzingen 1:8

Artikel drucken Artikel drucken

Trotz personeller Probleme strebt die 1. Herrenmannschaft des TTSV beim heutigen Gastspiel in der Ortenau noch den Sprung auf Platz 5 an. Die DJK Oberschopfheim belegt mit einem Punkt Vorsprung derzeit diesen Rang und könnte vom TTSV im Falle eines Auswärtssieges überholt werden. Allerdings stehen die Vorzeichen nicht ganz so gut. Neben dem schon länger fehlenden Christoph Grambach fallen auch Sebastian Hirschberg und Ansgar Fischer aus. Sie werden von Hansi Breier und Konrad Greinwald aus der Zweiten vertreten. Da auch die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antreten können – voraussichtlich fehlen Daniel Elble und Jonas Malutzki – ist die Partie offen und die Breisgauer reisen zuversichtlich zum letzten Spiel der Saison.
Bereits um 13.30 Uhr spielt die 1. Jugend beim Tabellenletzten in Bad Krozingen. Das Ergebnis wird voraussichtlich nichts mehr am errungenen guten fünften Platz ändern. Ein Abrutschen ist nicht mehr möglich, denn der Abstand auf Rang sechs beträgt bereits drei Punkte. Auf den Viertplatzierten SV Ottoschwanden (18:16 Punkte) wären zwei Punkte aufzuholen, allerdings erscheint dies realistischerweise nicht machbar, denn das um 14 Spiele schlechtere Spielverhältnis ist kaum aufzuholen. Dennoch könnte das Team bei einem Erfolg die Runde mit einem ausgeglichenen Punktekonto beenden, was für das junge Team ein toller Erfolg wäre.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit drei Auswärtsspielen beenden die Mannschaften des TTSV am kommenden Wochenende die Punktspielsaison 2011/2012:

Sa., 14.04.2012
13.30 Uhr: TTC Bad Krozingen Jungen I – TTSV Kenzingen Jungen I
15.00 Uhr: DJK Oberschopfheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren I

So., 15.04.2012
10.30 Uhr: TTC Suggental Herren III – TTSV Kenzingen Herren III

Artikel drucken Artikel drucken

Wie der Beauftragte für den Seniorensport Helmut Hartmann kürzlich mitteilte, konnten sich aus Südbaden lediglich zwei Spielerinnen und drei Spieler für die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Hude (Niedersachsen) qualifizieren. Dies deshalb, weil der Verband in den Einzelwettbewerben bei den BaWü-Meisterschaften der Senioren im März 2012 nicht so erfolgreich war. Erfreulich ist dagegen, dass der TTSV Kenzingen mit Luise Schmidt eine Teilnehmerin stellt. Die Veranstaltung findet vom 26. bis 28. Mai 2012 statt.

Hier die nominierten Spieler aus Südbaden:

Seniorinnen 60 : Doris Spiess, ESV Weil
Seniorinnen 75 : Luise Schmidt, TTSV Kenzingen

Senioren 40 : Philip Dannegger, TuS Hüfingen
Senioren 50 : Rolf-Dieter Loss, TTC Tiengen-Horheim
Senioren 65 : Hans-Jürgen Neumann, TTC Eschbach

Artikel drucken Artikel drucken

Nach der angekündigten (aber noch nicht offiziell bestätigten) Verlegung der Bezirksendrangliste und der zeitlich vorgezogenen Partie der 1. Mannschaft in Oberschopfheim ergeben sich für die Tischtennisspieler des TTSV im Frühjahr 2012 folgende Termine:

Sa. 14.April: Letztes Saisonspiel der 1. Herrenmannschaft: Oberschopfheim – Herren I
So. 15.April: Letztes Saisonspiel aller TTSV-Teams: Suggental III – TTSV Herren III
Di. 24.April: „Seniorentraining“
Fr. 4. Mai: Vereinsmeisterschaften Herren
Sa. 5. Mai: Vereinsmeisterschaften Jugend
So. 6. Mai: Bezirksendrangliste (ursprünglich am 13.5. vorgesehen)
Fr. 11. Mai: Jahreshauptversammlung TTSV

Spezielle Ankündigungen zu den einzelnen Veranstaltungen folgen noch.

Artikel drucken Artikel drucken

Das ursprünglich ohne neuen Termin verlegte Spiel der 4. Herrenmannschaft gegen Endingen hat nun doch noch am vergangenen Freitag stattgefunden, wodurch auch dieses Team die Saison sportlich beenden konnte. Und dies tat sie in eindrucksvoller und außergewöhnlicher Weise. „Mr. Tischtennis“ Jochen Kleinstück und der gehandicapte Michael Bauernfeind gemeinsam mit den beiden über die Jugendersatzregelung einsetzbaren Jugendspieler Markus Greinwald und Niklas Hensle erspielten sich die Punkte zum 8:4 Sieg gegen Endingen IV. Michael Bauernfeind musste aufgrund einer Fußverletzung nach dem gewonnenen Doppel passen und seine drei Einzelbegegnungen kampflos hergeben. Aber auch zu dritt gelangen sechs Einzelsiege, wobei die beiden 15-Jährigen ohne Niederlage blieben und nur ganze zwei Sätze abgaben. Damit hat sich die Mannschaft mit 28:4 Punkten die Vizemeisterschaft hinter dem TTC Wyhl II (29:3 Punkte) gesichert.

Artikel drucken Artikel drucken

Am vergangenen Samstag (31.3.) war der Meldeschluss für die diesjährige Pokalrunde der Jugend. Der TTSV hat fristgerecht seine schon früher abgegebene Meldung für die 1. Jugend (A-Pokal) und die 2. Jugend (B-Pokal) bestätigt. Auch die Schülermannschaft wird beim Schüler-Pokal (keine weitere Unterteilung) mitmachen. Die Spiele finden nach Ende der Punktrunde statt, die 1. Runde soll bereits nach Ostern beginnen. Die einzelnen Paarungen sind noch nicht ausgelost. Bei den Jungen A haben insgesamt 17 Mannschaften gemeldet. Etwas mehr sind es bei den Jungen B mit 18 Teams und bei den Schülern (22). Es wird zunächst im K.O.-System gespielt, die Endrunde wird als Turnier mit 4 Mannschaften je Wettbewerb durchgeführt. Es gelten die aktuellen Rückrundenaufstellungen.

Artikel drucken Artikel drucken

Lospech hatte die 1. Mannschaft des TTSV beim A-Pokalfinale am vergangenen Samstag in Müllheim. Ihr wurde statt einem der beiden Landesligisten (Auggen oder Weisweil) der Verbandsligameister 1844 Freiburg II für das Semifinale zugelost, der mit Streicher, Plog und Kolbinger zudem eine starke Aufstellung aufbot. Trotz eines Einzelsieges von Gunter Schmid gegen Matthias Kolbinger konnte die 1:4 Niederlage nicht verhindert werden. Dabei fiel das Ergebnis aber etwas zu hoch aus. Nach der Niederlage von Martin Lehmann gegen Paul Streicher (1:3) und dem Sieg von Gunter Schmid gegen Kolbinger (3:2) unterlag Martin Frey dem jungen Jason Plog mit 1:3. Beim Gesamtstand von 1:2 brachte das heiß umkämpfte Doppel die Vorentscheidung: Schmid/Lehmann vergaben gegen Streicher/Plog im 4. Satz Matchbälle und unterlagen in der Verlängerung des 5. Satzes. Wäre dieses Spiel gewonnen worden, hätte der bereits „eingetütete“ Sieg von Martin Lehmann gegen Plog noch gezählt und die Entscheidung wäre im entscheidenden siebten Spiel gefallen (Frey-Kolbinger). So beendete der 3:0 Erfolg von Paul Streicher gegen Gunter Schmid die Partie.
Im anschließenden Spiel um Platz 3 gelang dann ein ungefährdeter 4:0 Erfolg gegen den TTV Auggen.