TTSV Kenzingen » 2013 » November

Artikel drucken Artikel drucken

Ein äußerst „arbeitsreiches“ Wochenende steht dem TTSV bevor. Alle Teams sind im Einsatz, die 2. Herrenmannschaft sogar zweimal. Das ergibt somit insgesamt neun Begegnungen, die auf dem Spielplan stehen. Einige Spiele versprechen richtige Spannung, z.B. das Heimspiel der 1. Mannschaft gegen den Aufsteiger und langjährigen Rivalen Furtwangen/Schönenbach. Aber auch das Ergebnis des Heimspiels der 2. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn Sonnland Freiburg ist schwer vorherzusagen. Schließlich kann die 4. Mannschaft sich im Topspiel der Kreisklasse C weiter in der Spitzengruppe festsetzen. Einen Heimsieg strebt die 1. Jugendmannschaft in der Jungen-Verbandsliga an.

Die Spiele:

Fr., 22.11.2013
18.00 Uhr: TTC Endingen Schüler 1 – TTSV Kenzingen Schüler 1
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Schüler 2 – TTC Wyhl Schüler 1
18.30 Uhr: TTSV Kenzingen Jugend 2 – TTC Elzach Jugend 1
20.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren 2 – SB Sonnland Freiburg Herren 1
20.15 Uhr: TTC Endingen Herren 3 – TTSV Kenzingen Herren 3

Sa. 23.11.2013
14.00 Uhr: TTSV Kenzingen Jugend 1 – 1844 Freiburg Jugend 2
18.00 Uhr: TuS Teningen Herren 1 – TTSV Kenzingen Herren 2
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren 1 – TTG Furtwangen/Schönenbach Herren 1
18.00 Uhr: TTC Weisweil Herren 3 – TTSV Kenzingen Herren 4

Artikel drucken Artikel drucken

Bereits am vergangenen Freitag hat die 4. Herrenmannschaft aufhorchen lassen. Sie besiegte den bis dahin noch verlustpunktfreien TTC Köndringen III deutlich mit 9:4. Allerdings war der Spielverlauf spannender als es das Gesamtergebnis vermuten lässt. Der TTSV gewann sieben der insgesamt acht 5-Satz-Matches und sicherte sich so den Gesamtsieg, der auch knapper hätte ausfallen können. Dies zeigt auch das Satzverhältnis von 30:27 für den TTSV. Mit einer ähnlich starken Aufstellung (gegen Köndringen spielten: M.Greinwald, Rodic, Bueb, Pietruschinski, Rein und Graf) dürfte das Team um den Mannschaftsführer und Vorstand Klaus Rein aber ein kräftiges Wörtchen im Kampf um die beiden Plätze mitreden, die zum Aufstieg bzw. zur Teilnahme an der Relegation berechtigen. Schon am Samstag steht das nächste Spitzenspiel an. Der TTSV (7:3 Punkte) muss um 18 Uhr beim Tabellenzweiten TTC Weisweil III (10:2 Punkte) antreten.

Artikel drucken Artikel drucken

Gestern Abend siegte die 3. Herrenmannschaft beim Verfolger TTC Forchheim II mit 9:1 und sicherte sich damit den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters in der Kreisliga B Staffel III. Sie kann mit nun 16:0 Punkten bei noch einem ausstehenden Vorrundenspiel nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden und gilt ab sofort als klarer Favorit auf die Meisterschaft und den Aufstieg.
Erneut konnte das Team mit einer starken Aufstellung antreten, denn aus dem vorderen Paarkreuz standen mit Johannes Stubert und Sener Oguz die beide auf Nr. 1 und 2 gemeldeten Spieler zur Verfügung. Gegen die auf den vorderen Positionen junge Forchheimer Mannschaft war dies auch erforderlich. Die Doppelpaarungen brachten eine 2:1 Führung, wobei das „Einser-Doppel“ des TTSV den Kürzeren zog und im Entscheidungssatz sogar die Höchststrafe erhielt. Besonders die Spiele im vorderen Paarkreuz waren sehenswert, der TTSV konnte hier aber letztlich knapp triumphieren. Im mittleren Paarkreuz waren Roland Bergbach und Jens Kleinstück ihren Kontrahenten deutlich überlegen. Ihre 3:0 Siege ebneten den Weg zum Gesamterfolg, der nach dem knappen Sieg von Simon Schäfer nicht mehr in Frage stand. Für den verhinderten Johann Goldschmidt kam der Jugendspieler Sven Pflieger zum Einsatz, der sein Einzel und das Doppel gewann. Damit ging nicht nur in diesem Spiel, sondern auch im gesamten Verlauf der Vorrunde das Konzept auf, den beiden Jugendspielern Sven und Tim Pflieger Einsatzzeiten bei den Herren zu verschaffen und auf einen breiten Kader zu setzen. Die Mannschaft besteht aus insgesamt sieben Herrenspielern und den zwei Jugendlichen mit der Jugendersatzregelung (bis zu 4 Spiele pro Halbrunde). Die bisherige Überlegenheit drückt sich auch im Spielverhältnis von 72:19 aus. Zwei 9:5 Siege waren die knappsten Erfolge, alle anderen Spiele gingen 9:3 und deutlicher aus.

Artikel drucken Artikel drucken

Das sieht man nicht alle Tage: Spannung zu Beginn, eine unter dem Strich doch deutliche Niederlage, aber dennoch Gastgeber, die als Mannschaft eine gute Leistung boten: Insgesamt war es eine Werbung für den Tischtennissport, denn die Spiele waren durchweg sehenswert. Beachtlich dabei die Doppelstärke des TTSV (Doppel 1 und 3 wurden gewonnen) und die imponierenden Auftritte von Gunter Schmid gegen die beiden Topspieler aus Iffezheim. Sein erstes Einzel konnte er noch überzeugend gegen Michael Schweikert gewinnen, im zweiten Einzel unterlag er Zoltan Bedö, der Neuverpflichtung des TTC Iffezheim, nur knapp im fünften Satz. Nach dem Sieg von Martin Lehmann gegen Kawka und der damit verbundenen 4:2 Führung sah es noch gut aus für die Gastgeber, doch danach gewannen die Gäste alle ihre Spiele. Dies war nicht unbedingt zu erwarten, da auch der TTSV sich auf den hinteren Positionen etwas ausgerechnet hatte. Der TTSV ist mit dieser Niederlage um zwei Ränge auf Platz sechs abgerutscht.

Artikel drucken Artikel drucken

Das erste von drei aufeinander folgenden Heimspielen bestreitet die 1. Herrenmannschaft heute gegen den TTC Iffezheim. Die Gäste sind in ihrem dritten Verbandsligajahr nach dem Aufstieg in der Saison 2010/2011 noch stärker geworden und insbesondere im vorderen Paarkreuz mit Zoltan Bedö und Michael Schweikert sehr stark aufgestellt. Aber auch Julian Deschner als Nr. 3 der Gäste hat eine ausgezeichnete 10:2 Bilanz aufzuweisen. Ab Position 4 scheint der TTSV stärker bzw. ausgeglichener besetzt zu sein. Die Entwicklung in den vergangenen Jahren ging in Iffezheim stetig aufwärts, denn nach Rang 8 (2011/12) und 6 (2012/13) belegen sie aktuell mit 9:7 Punkten den 5. Platz, direkt hinter dem TTSV (10:4 Punkte). Allerdings gab es im bisherigen Saisonverlauf zwei „geschenkte Siege“ für die Gäste, weil der ESV Weil II und der TTC Singen II nicht in Iffezheim angetreten sind und die Punkte kampflos überlassen hatten. Auf die Kenzinger Truppe wartet jedenfalls ein starker Gegner, der Ausgang ist völlig offen. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Tun- und Festhalle.

Am Nachmittag finden außerdem drei Spiele des Nachwuchses statt, wobei alle Teams auswärts antreten müssen. Die 1. Jugend tritt dabei die weite Reise nach Singen an.

Die Spiele in der Übersicht:

Sa. 16.11.2013

12.00 Uhr: TTC Singen Jugend 1 – TTSV Kenzingen Jugend 1 (Jungen Verbandsliga)
14.30 Uhr: TTC Wyhl Schüler 1 – TTSV Kenzingen Schüler 1
15.45 Uhr: TTC Reute Jugend 1 – TTSV Kenzingen Jugend 2
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren 1 – TTC Iffezheim Herren 1 (Turn- und Festhalle)

Artikel drucken Artikel drucken

Der Tischtennisbezirk Breisgau hat kürzlich die Auslosung der Bezirkspokalwettbewerbe vorgenommen. Der TTSV hatte hierfür vor der Saison zwei Mannschaften gemeldet (Herren A und B). Während die 1. Mannschaft (A-Pokal / 6 Mannschaften) im Viertelfinale ein Freilos bekommen hat und deshalb direkt für das „Final Four“ im Frühjahr qualifiziert ist, musste im B-Pokal bei 13 Mannschaften ein Achtelfinale ausgelost werden. Die 2. Mannschaft des TTSV darf zuhause antreten. Gegner ist der letztjährige Bezirksligaabsteiger TTC Bor. Grißheim. Das Spiel findet – vorbehaltlich der Einigung beider Vereine – voraussichtlich am Freitag 13. Dezember statt.

Artikel drucken Artikel drucken

Nach dem 9:1 Sieg beim TuS Teningen hat die 3. Herrenmannschaft des TTSV ihre Siegesserie fortgesetzt und bleibt mit nun 14:0 Punkten weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Aufgrund einiger enger Fünf-Satz-Spiele fiel der Sieg zwar etwas zu hoch aus, am verdienten Mannschaftserfolg gab es aber keinen Zweifel. Am kommenden Montag folgt das Topspiel beim TTC Forchheim II, der mit derzeit zwei Minuspunkten dem TTSV noch folgen kann.

Artikel drucken Artikel drucken

Erneut wochentags muss die 3. Herrenmannschaft spielen, sie gastiert heute beim Tabellenletzten TuS Teningen III und gilt als haushoher Favorit. Das Team kann nahezu in Bestbesetzung antreten, was bedeutet, dass neben den beiden Spielern im vorderen Paarkreuz (Stubert und Oguz) der derzeit leistungsstärkste Spieler – Roland Bergbach – „nur“ auf Position drei spielen wird. Jens Kleinstück, Simon Schäfer und Johann Goldschmidt komplettieren die Mannschaft. Das Match gilt auch als eine kleine Orientierung für das Spitzenspiel am kommenden Montag beim nach Minuspunkten ärgsten Verfolger TTC Forchheim II.

Artikel drucken Artikel drucken

Bei den Bezirksmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Denzlingen wurde Johann Goldschmidt Bezirksmeister bei den Senioren in seiner Altersklasse (über 75). Er verteidigte damit seine Titel aus den Jahren 2011 und 2012. In fünf weiteren Wettbewerben gelang der Sprung auf das Treppchen.

Hier die Übersicht:

1. Platz:
Johann Goldschmidt (Einzel Senioren AK 75)

2. Platz:
Tim Pflieger / Sven Pflieger (Doppel Herren C)
Stefan Krumm (Einzel Jugend B)

3. Platz:
Tim Pflieger (Einzel Herren C)
Tim Pflieger (Einzel Jugend A)
Johann Goldschmidt / Manfred Hoffmann (Doppel Senioren)

Herzlichen Glückwunsch seitens des TTSV an alle Platzierten!

Artikel drucken Artikel drucken

So. 05. Januar 2014:
Theaterabend in der Turn- und Festhalle

Fr./Sa. 02./03. Mai 2014:
Vereinsmeisterschaften Herren und Jugend

Fr. 16. Mai 2014:
Jahreshauptversammlung

Fr. 11. Juli 2014:
Höflefest

Sa./So. 08./09. November 2014:
Bezirksmeisterschaften in der Üsenberghalle

Fr. 19. Dezember 2014:
Schleifchenturnier