TTSV Kenzingen » Fazit der Spiele der Herrenmannschaften: Nur die Fünfte gewinnt

Fazit der Spiele der Herrenmannschaften: Nur die Fünfte gewinnt

Von den vier Herrenteams des TTSV (die Dritte war spielfrei) hat am gestrigen Samstag lediglich die 5. Mannschaft einen Sieg eingefahren. Sie siegte mit den erfahrenen Kräften Klaus Rein und Freimuth Ringwald sowie den beiden Jugendspielern Marvin Butz und Jonah Rietsch beim TTC Bahlingen V mit 8:5.

Pech hatten dagegen die 2. und 4. Mannschaft, bei beiden Teams wäre mehr drin gewesen.

So unterlag die Vierte zuhause dem TTC Suggental III mit 7:9. Auch hier waren mit Benedikt Sachs und Robert Ekrot zwei Jugendspieler mit von der Partie. Auffallend: drei der vier Doppel gingen im 5. Satz verloren. Bei den Einzeln war die Quote bei den „Fünf-Satz-Matches“ mit 2:2 ausgeglichen.

Vergeblich rennt die Zweite derzeit den nächsten Punkten in der Landesliga hinterher, bisher hat sie lediglich die beiden Punkte vom Sieg beim Tabellenschlusslicht Endingen auf der Habenseite. Vor Wochenfrist gab es eine knappe 6:9 Niederlage in Auggen, gestern reicht es beim Mitaufsteiger Grißheim ebenfalls nicht zu einem oder zwei Zähler. Dabei stand man trotz des scheinbar klaren 5:9 kurz vor dem Unentschieden. Durch die Verletzung des Grißheimer Spielers Florian Wolf während des Eingangsdoppels war er nicht nur in seinen beiden Einzelpartien chancenlos, sondern auch das Schlussdoppel wäre vermutlich an den TTSV gegangen. In fast allen Begegnungen agierte das TTSV-Sextett auf Augenhöhe und schon beim Stand von 4:4 hätte man auch 6:4 in Führung gehen können, stattdessen stand es 4:6 und später nach knappen Niederlagen der sonst stabilen Punktelieferanten Otmar Schwarz und Jörg Schäfer 5:8. In den parallelen Spielen des hinteren Paarkreuzes ging es anschließend spannend weiter. Letztlich ging die Partie von Mannschaftsführer Johannes Stubert mit 14:16 und 11:13 im 4. und 5. Satz an die Gastgeber, an der Nebenplatte stand es zu diesem Zeitpunkt 2:0 und 15:15 für Benjamin Rasem. Etwas unglücklich, aber doch motivierend für die nächsten Spiele, so sollte man es verbuchen und nicht aufgeben.

Im Heimspiel der Ersten gegen den SV Eichsel II gab ebenfalls ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende reichte es wenigstens zu einem Punkt, allerdings war dies auch gleichzeitig der erste Punktverlust in der Saison. Es wäre sicherlich mehr drin gewesen, so lautete das Fazit der Beteiligten auf Seiten des TTSV. Gunter Schmid holte vier der acht Punkte. Überraschend musste der bisher ungeschlagene Spieler Matthias Bockstiegel seine ersten beiden Niederlagen hinnehmen.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>