TTSV Kenzingen » Erste unterliegt ersatzgeschwächt – Dritte siegt im Spitzenspiel

Erste unterliegt ersatzgeschwächt – Dritte siegt im Spitzenspiel

Auf den ersten Blick sieht bzw. sah es nicht so aus, als hätten die beiden gestrigen Spiele der 1. und 3. Herrenmannschaft etwas mit einander zu tun. Da aber mit Gunter Schmid und Matthias Bockstiegel die beiden Spieler im Spitzenpaarkreuz gestern in Eichsel passen mussten und die Spieler der 2. Mannschaft entweder einen Sperrvermerk haben oder ebenfalls nicht zur Verfügung standen, hätten Spieler aus der 3. Mannschaft Ersatz spielen sollen – wäre da nicht das eminent wichtige Spiel gegen Köndringen gewesen (siehe Vorbericht vom Freitag). So entschied man sich angesichts der Aussichtslosigkeit des Unterfangens, in Eichsel etwas Zählbares mitzunehmen dafür, jungen Spielern aus der 4. Mannschaft Spielpraxis in der Landesliga zu bieten. Stefan Krumm und der Jugendspieler Robert Ekrot waren deshalb mit von der Partie im Rheinfeldener Stadtteil. Als Folge konnte die 3. Mannschaft vollzählig antreten, was sich letztlich nach dem 9:7 Sieg auch auszahlte.

Die Erste bot eine ansehnliche Leistung und hatte auch einen erfolgreichen Start. Nach guten Leistungen und Einzelsiegen von Konrad Greinwald, Benni Rasem und Sven Pflieger führte man gar zwischenzeitlich 3:2 und 4:3. Danach setzte sich aber die ausgeglichenere Mannschaft durch. Sven Pflieger gelang noch ein weiterer Einzelpunkt. Damit hat man nun aber endgültig die Chance auf Platz 2 (Relegation) verspielt, die aber realistischerweise eh kaum noch bestand.

Parallel dazu bot die Dritte eine starke Leistung gegen Köndringen und wahrte mit dem knappsten aller Siege ihre Chance auf Platz 1 oder 2. Das vordere Paarkreuz mit Simon Sköries und Simon Schäfer holte dabei alle vier Einzel- und gemeinsam zwei Doppelpunkte, somit sechs der neun Punkte. Aber auch der Jugendspieler Leonard Fischbach (Nr. 5) gewann beide Einzel. Damit wurde die Tabellenführung verteidigt. Für die Meisterschaft und den direkten Aufstieg muss man allerdings auf einen Ausrutscher des SV Ottoschwanden hoffen, der einen Minuspunkt weniger aufweist. Der TTSV hat als einziges Team der Liga bereits 17 Spiele absolviert und lediglich noch ein Spiel zu bestreiten: am 6. April beim Tabellenvorletzten Denzlingen III.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>