TTSV Kenzingen » Keine Pause in den Herbstferien

Keine Pause in den Herbstferien

Entgegen den früheren Gepflogenheiten, wonach in den Herbstferien in der Regel keine Punktspiele ausgetragen werden, hat der TTSV am heutigen Samstag sechs Begegnungen auf dem Spielplan. Nur eine davon findet in heimischer Halle statt. Dabei empfängt die 1. Herrenmannschaft als Tabellenzweiter (7:5 Punkte) das einzige verlustpunktfreie Team der Liga: 1844 Freiburg IV (Tabellendritter mit 6:0 Punkten). Die Tabelle hat allerdings aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von Spielen der einzelnen Teams ein ziemlich schräges Bild. Die 4. Mannschaft der Freiburger wurde in der vergangenen Saison Meister der Landesliga, aufgestiegen ist dann aber die 3. Mannschaft, ein junges Team, das allerdings nur Platz 4 belegt hatte. Das ist eher ein seltener Fall, fast schon kurios, aber somit kommt es zur Situation, dass der amtierende Meister beim TTSV antritt und die Aufstellung gegenüber dem Vorjahr fast identisch ist. 1844 Freiburg wird also voraussichtlich mit den erfahrenen Kräften Stefan Kneisel, Daniel Siegele und Andreas Mohr sowie Michael Kuder antreten. Sportlich eine schwere Aufgabe für den TTSV, der aber dennoch optimistisch ist. Es ist auch gleichzeitg eine Chance, sich bei einem Erfolg wieder in der Spitzengruppe festzusetzen, nachdem auch Suggental den ersten Minuspunkt hinnehmen musste. Spielbeginn: 17.30 Uhr in der Turn- und Festhalle.

Fast parallel zum Spiel der Ersten treten auch die 2. und 3. Mannschaft an die Platten. Sie haben Auswärtspartien zu bestreiten. Optimistisch stimmt die Tatsache, dass vom großen TTSV-Kader nahezu alle Spieler einsatzbereit sind und man daher keinen Ersatz für die jeweils höhere Mannschaft stellen muss. Am Vormittag tritt die 1. Jugend in der Landesliga beim Tabellenführer TTC Emmendingen an. Bei den Gastgebern wird Lars Maier dabei sein, der am Abend aufgrund seines Herrenspielrechts für den TTSV mit der 2. Mannschaft beim TTC Eschbach mitspielen wird. Ebenfalls eine seltene und fast schon kuriose Situation.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>