TTSV Kenzingen » Perfekter Rückrundenstart

Perfekter Rückrundenstart

Ein grandioser Start gelang den drei Herrenteams des TTSV am ersten Spieltag der neuen Dekade. Drei Spiele – drei Siege lautete das Fazit am Samstagabend, das war im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Die Erste siegte immerhin standesgemäß gegen die 2. Mannschaft des SV Eichsel. Auch die Dritte war nach dem klaren Hinspielsieg gegen Ihringen leichter Favorit, setzte sich aber unerwartet deutlich mit 9:3 durch. Eine echte Überraschung gelang der Zweiten: Sie musste auf zwei Stammspieler verzichten und siegte dennoch gegen Eschbach knapp mit 9:7.

Beim 9:0 Sieg in der Turn- und Festhalle gab die 1. Mannschaft lediglich drei Sätze ab. Der TTSV konnte zwar nicht in Bestbesetzung antreten, da Jörg Schäfer kurzfristig verletzungsbedingt absagen musste. Doch auch die Gäste traten nicht mit der nominell stärksten Aufstellung an, so dass sich eine einseitige Begegnung entwickelte. Da die beiden Verfolger (Suggental, Bad Krozingen) ihre Spiele gleichzeitig verloren hatten, konnte der TTSV seinen 2. Platz in der Landesliga festigen. Man hat nun drei Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten und außerdem das klar bessere Spielverhältnis.

Die Vorzeichen standen schlecht vor der Partie der 2. Mannschaft. Sie musste gleich auf zwei Stammspieler verzichten: Thomas Kempf (verletzt) und Roland Bergbach (Ersatz in der 1. Mannschaft). Dennoch kämpfte das Team sich in das Match hinein und triumphierte am Ende fast schon sensationell gegen den Fünftplatzierten TTC Eschbach mit 9:7. Überragend dabei das vordere PK mit Benjamin Rasem und Hansi Breier, die im Einzel und dem gemeinsamen Doppel sechs Punkte sicherten. „Mann des Tages“ war allerdings der erst 15-jährige Miron Speidel, der beide Einzel und gemeinsam mit Robert Ekrot (18 Jahre alt) auch das Doppel gewann und so zum Matchwinner wurde. Mit diesem Sieg verharrt man zwar auf Platz 10 (Vorletzter), der Anschluss ans rettende Ufer ist aber nicht abgerissen.

Eine starke Mannschaftsleistung bot auch die 3. Mannschaft im Duell Dritter (TTSV) gegen Vierter (TTC Ihringen I). Für beide Teams hatte die Begegnung eine große Bedeutung, da man den Kontakt zum direkten Aufstiegsplatz (Rang 2) nicht verlieren wollte. Am Ende stand ein deutlicher 9:3 Sieg, der im Vorfeld nicht zu erwarten war, denn auch Ihringen hatte eine starke Mannschaft aufgeboten. Der TTSV war aber durchweg in allen Paarkreuzen gut besetzt und punktete mit der Ausgeglichenheit. Tim und Sven Pflieger blieben in allen Einzeln unbesiegt.

Übersicht: siehe Artikel vom 12.01.2020

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>