TTSV Kenzingen » Ausblick auf die übernächste Saison

Ausblick auf die übernächste Saison

In vielen Sportarten – auch im Tischtennissport – wird bereits die neue Saison geplant, letztlich ohne sicher zu wissen, wie sie dann auch tatsächlich ablaufen wird. Manche Informationen der Verbände gehen aber auch schon darüber hinaus und betreffen die übernächste Saison 2021/2022. Beim Tischtennis ist dies begründet in der Verschmelzung der beiden bisherigen Verbände Südbaden und Württemberg zu „Tischtennis Baden-Württemberg“ (TTBW). Bekanntlich ist Nordbaden nicht mit dabei, weil bei der Abstimmung das notwendige Quorum verfehlt wurde.

Weil mit dem Zusammenschluss auch eine neue Ligeneinteilung einher geht, sind nach einer Übergangssaison die Blicke bereits auf die übernächste Runde gerichtet.

In der kommenden Saison 2020/21 wird es (wie bisher) die Badenliga und im Gebiet Südbaden eine Verbandsliga und drei Landesligen geben. Gegenüber dem Aufbau in Württemberg fehlt eigentlich eine Ligenebene (dort: Württembergliga – Verbandsliga Nord/Süd – Landesliga Gr.1 bis 4 – Landesklasse Gr.1 bis 8). Deshalb wird dies zur Saison 2021/22 angepasst werden und auch im südbadischen Bereich wird dann eine neue „Landesklasse“ eingeführt und die „Landesliga“ aufgewertet. Jeder Region (z.B. Südbaden) soll ab 2021/22 also eine Landesliga zugeordnet sein (in Südbaden: Landesliga Gruppe 5, in Württemberg Landesliga 1 bis 4), optimalerweise mit zwei Landesklassen darunter. Allerdings soll in Südbaden zuerst einmal mit drei Landesklassen unter der Landesliga Gruppe 5 begonnen werden.

In der Saison 2021/22 wäre dann der Aufbau im Gebiet des ehemaligen SbTTV in der Theorie vermutlich folgendermaßen:
– eine Verbandsliga (Südwest)
– eine Landesliga (Gr.5)
– drei Landesklassen (Gr.9, 10, 11)

Auch die Auf- und Abstiegregelungen wurden bereits festgelegt.

Für die kommende Verbandsligasaison 2020/21, die mit 12 Mannschaften gespielt wird, bedeutet das, dass es vier direkte Absteiger geben wird (keine Abstiegsrelegation).

Was es für den TTSV aber auch bedeutet: in der Saison 2021/2022 werden wir entweder bei Klassenerhalt weiter Verbandsligist sein oder aber in der neuen Landesliga (Gruppe 5) aufgefangen werden und damit weiterhin südbadenweit spielen.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>