TTSV Kenzingen » Herren 2: Klare Niederlage in Waldkirch

Herren 2: Klare Niederlage in Waldkirch

Im „Kellerduell“ beim Tabellenvorletzten SV Waldkirch hat die 2. Herrenmannschaft unerwartet deutlich mit 2:9 verloren. Damit haben die beiden Teams die Plätze getauscht, weswegen der TTSV nun wieder einen Abstiegsplatz belegt. Schon im Laufe der Woche gab es keine guten Nachrichten, denn neben dem verhinderten vorderen Paarkreuz (Breier / Moßmann) musste auch Franz Boldt verletzungsbedingt passen. Allerdings konnte zusammen mit den beiden Ergänzungen aus der 3. Mannschaft (Oguz / Klem) erstmals Thomas Kempf aus dem Landesligakader eingesetzt werden, so dass das Team durchaus optimistisch nach Waldkirch reiste. Das Spiel begann dann allerdings unglücklich. Fast alle knappen Sätze gingen an die Gastgeber, selbst eine 7:0 Führung im fünften Satz des Doppels 3 reichte nicht. So beschlich das Team allmählich das Gefühl, nichts Zählbares mitnehmen zu können. Im Spitzenduell zwischen dem ehemaligen Kenzinger Timo Krocker und Thomas Kempf ging diese „Serie“ (-8, -10, -9) weiter. Spätestens nach den Niederlagen von Roland Bergbach (trotz einiger Satzbälle beim 16:18 im vierten Satz) und Captain Johannes Stubert (konnte eine 7:1 Führung gegen Tobias Huber im ersten Satz nicht nutzen) war die Partie beim Stand von 0:6 entschieden. Die beiden Punkte holten Thomas Kempf im „Einser-Duell“ gegen das Jungtalent Dominik Reis und Tim Pflieger (3:2 gegen Jorin Krocker). Letztlich war es aber eine verdiente Niederlage gegen den letztjährigen Landesligisten.

Heute bietet sich dem Team aber nochmals die Chance zu punkten. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Ottoschwanden muss ein Sieg her, um nicht auf einem Abstiegsplatz in die Weihnachtspause zu gehen. Die Mannschaften treffen erstmals aufeinander, ein Spielverlauf und Ergebnisse sind daher schwer zu prognostizieren. Die Gäste haben bisher ihre Möglichkeiten genutzt und stehen mit 6:10 Punkten einigermaßen im Soll. Der TTSV (4:12 Punkte) könnte mit einem Sieg aber gleichziehen. Für Spannung ist also im Tabellenkeller der Bezirksliga gesorgt.

Anschließend um 18.30 Uhr bestreitet auch die 3. Mannschaft gegen Endingen II ihr letztes Vorrundenspiel. Bis auf den erkrankten Sven Pflieger ist das Team komplett. Die Mannschaft rechnet sich gute Chancen aus, durch einem Sieg gegen den Vorletzten mit einem positiven Punkteverhältnis (derzeit 8:8 Punkte) die Vorrunde zu beenden.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>