TTSV Kenzingen » Mannschaften

Artikel drucken Artikel drucken

Wie bereits berichtet, wird der TTSV in der Saison 2016/2017 in der Verbandsliga Südbaden spielen. Die Liga wird erneut mit 11 Mannschaften (Sollstärke) besetzt sein. Allerdings hat es starke Veränderungen gegeben, denn nur vier Teams aus der vergangenen Saison (Rastatt, Oberschopfheim, Singen II und Weisweil) sind weiterhin dabei. Sieben „neue“ Teams sind hinzugekommen: drei Mannschaften – davon zwei „reguläre“ Absteiger – aus der Badenliga (1844 Freiburg II, Furtwangen/Schönenbach und Offenburg) und insgesamt vier Aufsteiger (Hohberg II, Beuren, Eichsel, Kenzingen), wobei man hier den „Sonderfall Eichsel“ (Abstieg 1. Mannschaft / Aufstieg 2. Mannschaft) in die Betrachtung einbeziehen muss.

Hier die Verbandsligamannschaften 2016/17:

FT 1844 Freiburg II
DJK Offenburg I
TTG Furtwangen/Schönenbach I
TTF Rastatt I
DJK Oberschopfheim I
TTC Singen II
TTC Weisweil I
TTSF Hohberg II
TTC Beuren a.d.Aach I
SV Eichsel I
TTSV Kenzingen I

Artikel drucken Artikel drucken

Auch wenn die Spielklasse der 1. Mannschaft noch nicht endgültig feststeht, haben die Verantwortlichen bereits die Teams für die kommende Saison zusammengestellt. Abschließende Gespräche stehen zwar noch aus, dabei geht es allerdings nur noch um die exakte Reihenfolge der einzelnen Mannschaftsaufstellungen. Deshalb hier die Übersicht in alphabetischer Aufzählung:

Herren 1 (voraussichtlich Verbandsliga):
Jens Auth, Konrad Greinwald, Sebastian Hirschberg, Thomas Kempf, Sener Oguz, Gunter Schmid

Herren 2 (Bezirksklasse):
Roland Bergbach, Hansi Breier, Jens Kleinstück, Jörg Schäfer, Otmar Schwarz, Simon Sköries, Johannes Stubert

Herren 3 (A-Klasse):
Markus Greinwald, Stefan Klem, Stefan Krumm, Sven Pflieger, Tim Pflieger, Simon Schäfer

Herren 4 (C-Klasse):
Michael Bauernfeind, Klaus Biehler, Johann Goldschmidt, Jürgen Graf, Joachim Kleinstück, Gregor Pietruschinski, Klaus Rein, Mladen Rodic, Stefan Siebert, Lennart Zirlewagen

Artikel drucken Artikel drucken

Wie bereits berichtet, fand am Donnerstag der beinahe schon traditionelle Bowlingabend des TTSV statt. Seit einigen Jahren treffen sich einige begabte Bowler unter den Tischtennisspielern, um die Runde des kleinen Balls mit etwas größeren im wahrsten Sinne des Wortes abzurunden. Drei Runden wurden gespielt, die Ergebnisse:

Markus Greinwald 308 Punkte

Sener Oguz 248 Punkte

Simon Schäfer 427 Punkte (!)

Sven Pflieger 292 Punkte

Johannes Stubert 394 Punkte

Franz Boldt 252 Punkte

Jens-Hendrik Kleinstück 387 Punkte

Jörg Schäfer 361 Punkte

Mladen Rodic und Roland Bergbach stießen später hinzu, ihre Ergebnisse wurden nicht gewertet. Tim Pflieger übernahm die Turnierleitung ;-).

Artikel drucken Artikel drucken

Als mannschaftsinterner Abschluss der Saison veranstaltet die 2. Mannschaft am Dienstag (19. April) einen Bowlingabend im King Pin in Herbolzheim. Eingeladen sind alle Spieler, die in der abgelaufenen Runde mitgespielt haben, d.h. auch fast alle Spieler der 3. Mannschaft. Es soll auch ein kleines Dankeschön an alle eingesetzten Spieler sein, weil die Saison aufgrund der bekannten Problematik für die Beteiligten teilweise doch sehr anstrengend war.
Beginn ist um 19.30 Uhr. Bisher haben sich 8 Spieler angemeldet. Nach dem sportlichen Teil soll ein gemütlicher Hock in der Gaststätte den Abend abrunden.

Artikel drucken Artikel drucken

Nach den Osterfeiertagen sind nur noch wenige Punktspiele zu bestreiten. Während die 2. Mannschaft bereits die Saison beendet hat, haben die 1. und 4. Mannschaft noch zwei Spiele auszutragen. Die 3. und 5. Mannschaft müssen nur noch einmal antreten. Alle noch anstehenden Heimspiele finden in der Nordweiler Herrenberghalle statt.
Die freien Tage um Ostern dienten somit nicht nur als Verschnaufpause, sondern waren auch Anlass, die Situation bzw. die jeweiligen Ausgangslagen zu betrachten.

1. Mannschaft:
Die Relegation (Tabellenplatz 2) ist gesichert. Theoretisch besteht noch die Möglichkeit, Meister zu werden, sollte der SV Eichsel patzen. Das Restprogramm des Tabellenführers: Suggental (Platz 4) , Denzlingen (8), Sonnland (9)

2. Mannschaft:
Tabellenletzter und Absteiger in die Bezirksklasse (siehe auch Artikel vom 23.03.)

3. Mannschaft:
Bisher wurde eine starke Saison gespielt, tabellarisch „jenseits von Gut und Böse“, d.h. Rang 6 bei zehn Mannschaften, ohne Kontakt zu den Auf- oder Abstiegsplätzen (einschl. Relegation), Platz 5 ist noch möglich

4. Mannschaft:
Noch mittendrin im Abstiegskampf, aktuell Platz 8 – der zum Klassenerhalt reicht. Zwar hat das Team noch zwei Heimspiele, allerdings gegen die beiden Titelanwärter aus March I und Bleichheim I. Mit 9:23 Punkten ist man noch stark gefährdet, da Köndringen II (8:26) und Weisweil III (7:21) noch gegeneinander spielen und Weisweil außerdem noch drei weitere Spiele vor sich hat. Wenn man sich dann noch das Spielverhältnis anschaut (Kenzingen -47, Köndringen -49, Weisweil – 40), dann muss mindestens ein Punkt in den beiden eigenen Begegnungen gegen die Topteams der Liga noch geholt werden. Eine schwierige sportliche Situation…

5. Mannschaft:
D-Klasse mit Vierer-Mannschaften: Daher geht es hier nicht um Auf- oder Abstieg. Bei aktuell 13:17 Punkten (6. Platz bei neun Mannschaften) würden die „Oldies“ des Vereins auch mit einem Sieg im letzten Spiel nicht mehr zu einem ausgeglichenen Punktekonto kommen.

Artikel drucken Artikel drucken

Achtbar aus der Affäre hat sich die 2. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den nahezu komplett angetretenen Gast aus Bad Krozingen gezogen. Nachdem schon länger feststand, dass Roland Bergbach und Franz Boldt wegen privaten Terminen fehlen werden, musste zuletzt auch Tim Pflieger aufgrund einer Verletzung pausieren. Außerdem konnte Jörg Schäfer wegen Rückenproblemen nicht mitspielen. Damit waren die Chancen auf einen Erfolg schon im Voraus auf ein Minimum gesunken. Doch davon ließ sich das Team – ergänzt mit drei Spielern aus der 3. Mannschaft – zunächst nicht schrecken. Obwohl die Doppelformationen praktisch nicht erprobt waren bzw. kein eingespieltes Doppel zur Verfügung stand, hätte es 2:1 stehen können. Etwas überraschend siegte das Doppel 2 (Moßmann/Breier) und auch das Doppel 3 (Stubert/M.Greinwald) schnupperte am Sieg, hatte aber zum Schluss das Pech auf seiner Seite. Nach dem 1:2 Rückstand traute man den Augen nicht, denn nacheinander wurden im vorderen und mittleren Paarkreuz alle Einzel gewonnen und Sven Pflieger führte außerdem mit 2:0 Sätzen. Doch danach wendete sich das Blatt und die Körpersprache ließ merklich nach. Der 5:2 Vorsprung kehrte sich trotz einer ordentlichen Leistung in eine 5:9 Niederlage um. Insgesamt war der Sieg der Gäste dann doch verdient – gegen ein an diesem Tag verjüngtes TTSV-Team, das sich trotz der prekären Tabellensituation zumindest anfangs engagiert gezeigt hat.
Punkte: Breier/Moßmann, Breier, Moßmann, Stubert, Oguz

Artikel drucken Artikel drucken

Sa. 05.03.2016
13.45 Uhr: TTC Heimbach U18 – TTSV Kenzingen U18
15.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – TTC Bad Krozingen Herren I (in Nordweil)
15.30 Uhr: TV Denzlingen U15 – TTSV Kenzingen U15

Artikel drucken Artikel drucken

Die dritte Mannschaft konnte heute im Spiel gegen den TTC Köndringen nicht auf ganzer Linie überzeugen. Nach einem Zwischenstand von 1:2 nach den Doppeln verlor auch Sener Oguz klar mit 0:3 (22:24, 9:11, 6:11) das erste Einzel. Simon Schäfer kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand zurück ins Spiel und gewann noch mit 3:2 sein Match. Lediglich Jens Kleinstück konnte im ersten Durchgang sein Spiel noch für sich entscheiden (11:7, 12:10, 11:7). Im zweiten Durchgang punkteten Sener Oguz, Simon Schäfer, Jens Kleinstück und Sven Pflieger und führten die Mannschaft bei einem Rückstand von 7:8 zumindest noch in das Schlussdoppel. Nach einer 2:0 Satzführung (12:10, 11:7) konnten Simon Schäfer und Sven Pflieger allerdings mit dem Endergebnis nur noch schwer überzeugen, denn sie verloren Satz 3 und 4 mit 8:11 und 6:11 Punkten. Im fünften Satz wandelten sie zwar einen Rückstand von 1:5 nochmals in eine 6:5 Führung um, verloren dann aber am Ende mit 8:11 und damit die Mannschaft das Spiel mit 7:9.

Das Spiel war von Anfang bis Ende spannend, bescherte der 3. Mannschaft aber leider kein positives Ende. Allerdings lassen Leistung und auch das knappe Ergebnis noch Einiges von der Mannschaft erhoffen.

stefan-klem-ttsv-kenzingen-vs-hans-joerg-baer-ttc-koendringen

Stefan Klem (TTSV Kenzingen, rechts) gegen Hans-Jörg Bär (TTC Köndringen, links)

Artikel drucken Artikel drucken

Furtwangen/Schönenbach – TTSV I   7:9

TTSV II – Freiburg St-Georgen  9:5

TTSV III – Köndringen 9:1

Heimbach – TTSV IV  5:9

Ausführliche Berichte folgen

 

Artikel drucken Artikel drucken

Mit einem souveränen 9:1 Sieg gegen Köndringen II machte die 3. Herrenmannschaft am Samstag Abend alles klar. Bereits drei Spieltage bor Schluss ist der Truppe um Spielführer Jens Kleinstück der Titel in der B-Klasse IV nicht mehr zu nehmen.