TTSV Kenzingen » 2009 » April

Artikel drucken Artikel drucken

An alle Mitglieder des
TTSV Kenzingen

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2009 des TTSV Kenzingen

Mittwoch, den 20. Mai 2009 um 20.00 Uhr

Saal des Gasthauses Hirschen

Tagesordnung

1.  Begrüßung
2.  Rechenschaftsbericht des Vorstandes
3.  Bericht des Kassenwarts
4.  Bericht der Kassenprüfer mit Entlastung
5.  Bericht der Abteilungsleiter
–   Koronar
–   Tischtennis
6.  Gesamtentlastung des Vorstandes
7.  Neuwahlen
8.  Ehrungen
9.  Wünsche und Anträge

Zum Jahresabschluss unseres Vereins wäre es wünschenswert, wenn möglichst viele Mitglieder durch Erscheinen ihre Verbundenheit mit dem TTSV zum Ausdruck bringen würden.
Wünsche und Anträge sind bitte bis zum 16. Mai 2009 schriftlich an den 1. oder 2. Vorsitzenden zu richten.

Mit sportlichen Grüßen

Klaus Rein                                                    Stefan Siebert
1. Vorsitzender                                            2. Vorsitzender

Artikel drucken Artikel drucken

24.04. , 20 Uhr: Saisonabschluss-/Meisterschaftsfeier im Tennisheim für alle Spielerinnen und Spieler (34 Anmeldungen liegen vor)

20.05. , 20 Uhr: Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Hirschen“ für alle Mitglieder des TTSV Kenzingen

03. bis 05.07.: Stadtfest

31.07. , ab nachmittags: Höflefest für alle Spieler, Eltern, Mitglieder, Freunde und Gönner

Artikel drucken Artikel drucken

Zwar zählte der TTSV Kenzingen bereits vor Beginn der Saison zum erweiterten Kreis der Titelanwärter, dennoch glich die Verbandsliga einer Wundertüte, weshalb die Verantwortlichen sich keine konkreten Ziele setzten, als Topfavorit galt der TV Ihringen nach der Verpflichtung des Chinesen Li Shi Dong.

Insgesamt lief die Vorrunde für den TTSV überraschend gut, der Dämpfer in Form einer 7:9 Niederlage gegen den späteren Absteiger Rastatt kam rechtzeitig am 3. Spieltag. Als entscheidender Pluspunkt sollte sich die mannschaftliche Geschlossenheit herausstellen. Neben einer bereits eingespielten Mannschaft, konnte sich Neuzugang Ansgar Fischer vom TV Denzlingen trotz einer hartnäckigen Verletzung gut einfügen und außerdem schloss sich mit Stefan Hugger ein echter Topspieler nach einigen Jahren der beruflich bedingten Abstinenz wieder dem TTSV an. Damit war jedes Paarkreuz bzw. waren alle Positionen sehr gut besetzt und es standen 7 Spieler zur Verfügung, die allesamt hohes Verbandsliganiveau aufweisen konnten.

Sportliche Meilensteine in der Vorrunde waren die Heimsiege gegen Rammersweier (9:7) und Jestetten (9:6) und zum Abschluss kam es zum Höhepunkt mit dem souveränen 9:4 Sieg in Ihringen.

Spätestens jetzt war der TTSV Topfavorit. Den Tischtennisexperten war klar, dass der TTSV in Bestbesetzung kaum zu schlagen sein wird. Die Unsicherheit bestand lediglich darin, dass die Nr. 1 Rene Steffens aus beruflichen Gründen nicht immer an die Platte treten konnte. Mit wechselnden Aufstellungen sowie Glück und Geschick blieb das Team um Mannschaftsführer Gunter Schmid auch in den Rückrundenspielen erfolgreich. Lediglich als die Meisterschaft bereits feststand, gab es ersatzgeschwächt noch eine 7:9 Niederlage in Oberschopfheim. Mit 35:5 Punkten konnte die Meisterschaft bereits frühzeitig bejubelt werden.

Nach 1994 und 2005 ist der TTSV damit zum dritten Mal in die höchste Klasse Badens aufgestiegen. Erfreulich ist weiterhin die Tatsache, dass die Mannschaft mit Rene Steffens, Gunter Schmid, Stefan Hugger, Martin Frey, Ansgar Fischer, Sebastian Hirschberg und Martin Hermann in unveränderter Besetzung zusammenbleiben wird. Der 12. Badenligasaison in der Geschichte des Vereins kann somit erwartungsfroh aber auch gelassen entgegen gesehen werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV Kenzingen möchte mit allen aktiven Spielerinnen und Spielern die Saison 2008/2009 in einem würdigen Rahmen noch einmal Revue passieren lassen und lädt deshalb am Fr., 24.04., ab 20 Uhr in das Vereinsheim des Tennisclubs ein. Dabei soll natürlich auch die Meisterschaft der 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga gebührend gefeiert werden. Damit entsprechend disponiert werden kann, ist eine Anmeldung beim Abteilungsleiter Johannes Stubert erwünscht. Für Bewirtung und ein kleines Rahmenprogramm wird gesorgt.

Artikel drucken Artikel drucken

Standesgemäß beendete der TTSV Kenzingen als Verbandsligameister 2008/2009 die Saison mit einem 9:6 Erfolg in Jestetten. Zwar hatte das Kenzinger Team eine lange Anreise, dennoch erwartete das Sextett eine interessante Partie mit nicht alltäglichen Rahmenbedingungen. Gut 100 Zuschauer, ein Einlaufen jedes einzelnen Spielers mit persönlicher Vorstellung und dazu die Glückwünsche des Gastgebers zum Titel ergaben schon vor der Partie eine tolle Atmosphäre. Sportliche Geschenke überlies man den Gastgebern allerdings nicht, denn die Meistermannschaft – auch ohne ihre Nr. 1 Rene Steffens –  legte los wie die Feuerwehr. Sie durchkreuzte die taktische Doppelaufstellung von Jestetten mit einem souveränen Sieg von Hugger/Schmid gegen Stumper/Massold. Anschließend düpierte Stefan Hugger den „Altinternationalen“ Rudi Stumper in 4 Sätzen. Die 6:2 Führung schmolz zwar wieder auf 7:6, aber der neben Hugger überragende Martin Hermann (beide je zwei Einzelsiege) machte schließlich den 9:6 Sieg perfekt, nachdem parallel dazu Sebastian Hirschberg einen 0:2 Rückstand in seiner ihm eigenen Art noch drehte. Insgesamt war es laut Spielführer Gunter Schmid (verlor 3 der vier Sätze gegen Stumer jeweils 9:11) eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Die Vorstandschaft des TTSV Kenzingen gratuliert der Mannschaft an dieser Stelle nochmals zu einer über alle Partien hinweg sportlich erfolgreichen Saison, die mit der Meisterschaft gekrönt wurde. Die Meisterschaftsfeier findet am Fr. 24.4. im Vereinsheim des Tennisclubs statt.

Artikel drucken Artikel drucken

Gestern abend (03.04.) siegte die 2. Mannschaft des TTSV fast schon traditionell beim ESV Freiburg, denn die Kenzinger – egal in welcher Formation – waren in der Vergangenheit durchweg erfolgreich bei den dortigen Auftritten. Diesmal hatte die Mannschaft allerdings große Aufstellungssorgen und einige Spieler (J. Schäfer, Wratschko und Stubert) gingen angeschlagen in die Partie. Bester Mann der Gäste war Benni Höfer mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz (dazu noch der Erfolg im Doppel), aber auch „Ersatz“ Jens Kleinstück blieb ebenso einmal siegreich wie Sener Oguz, der sich mit einem Einzelsieg nach 4 Jahren wieder nach Ettenheim verabschiedete. Schließlich konnten trotz Handicap auch Jörg Schäfer und Johannes Stubert je ein Einzel gewinnen und Werner Wratschko sogar doppelt punkten, so dass es zum verdienten Auswärtsieg kam. Man konnte beim Einen oder Anderen in der Mannschaft einen leichten Seufzer darüber vernehmen, dass eine anstrengende Saison mit vielen wechselnden Aufstellungen doch noch einen versöhnlichen Abschluss gefunden hat.

Artikel drucken Artikel drucken

Ihr vorletztes Saisonspiel hat die 2. Mannschaft des TTSV gestern (Do., 2.4.) überraschend deutlich mit 9:2 in Frbg. St.Georgen gewonnen, denn das Team um Captain Johannes Stubert trat mit Ersatz und einer geschwächten Nr. 1 (Jörg Schäfer) an. Starke Leistungen in den Doppeln, die alle gewonnen wurden, deuteten den Sieg bereits an, die zwischenzeitliche 7:0 Führung brachte die Vorentscheidung, bevor zwei Niederlagen mit jeweils 9:11 im fünften Satz noch zur Ergebniskosmetik für die Gastgeber führten. Benni Höfer beendete mit seinem 2. Einzelsieg im vorderen Paarkreuz die Partie. Heute (3.4.) steht nun das Abschlussspiel der Saison beim ESV Freiburg an.

Artikel drucken Artikel drucken

Ein weite Reise hat die 1.Mannschaft des TTSV zum Saisonabschluss anzutreten. Sie spielt am Samstag um 19.30 Uhr beim Aufsteiger SV Jestetten, eines der schwersten Auswärtsspiele, denn die junge Mannschaft um Ex-Bundesligaspieler Rudi Stumper gilt als sehr heimstark und hat auch eine sehr gute Rückrundenbilanz. Neben der derzeit guten Form wird auch die außergewöhnliche Stimmung in der Halle die Gastgeber beflügeln. Aber gerade aus diesen Gründen freut sich die Mannschaft um Gunter Schmid auf diese Partie, in der sie leider erneut aus beruflichen Gründen auf Rene Steffens verzichten muss.