TTSV Kenzingen » 2011 » August

Artikel drucken Artikel drucken

Es ist so etwas wie der Start in die neue Saison: obwohl schon einige Spieler des TTSV fleißig für die anstehende Runde trainieren, erfolgt am kommenden Dienstag, den 30.08., der offizielle Startschuss: das so genannte “Wurstsalattraining” steht an.

Das bedeutet, dass nach dem Training gegen 21.30 / 22 Uhr von Wolfgang Fuchs – wie seit Jahren gewohnt – wieder ein Vesper (Wurstsalatkreationen) serviert wird.

Für 2,- EUR pro Person gilt dann: “all you can eat”.

Artikel drucken Artikel drucken

„Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden“ – daraus wurde am vergangenen Wochenende eine Sitzung des TTSV-Vorstandes in einer außergewöhnlichen Atmosphäre und an einem ungewohnten Ort. Schon länger wollte man sich in der Führungsebene des Vereines einmal abseits des üblichen Geschäftes zusammensetzen, um über den Tellerrand zu schauen, eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und die Zukunft des Vereines zu planen bzw. zu gestalten. Dafür bot sich die Einladung des 2. Vorstandes Stefan Siebert an, ihn an seinem neuen Domizil als Vorstand der Sparkasse Baden Baden zu besuchen. So traf man sich in den Konferenzräumen der Bank im Herzen der Stadt. Klaus Rein (1. Vorstand), Stefan Siebert (2. Vorstand), Michael Bauernfeind (Schriftführer), Werner Schnabl (Kassenwart), Johannes Stubert (Abteilungsleiter), Jens Kleinstück (Jugendleiter) und Simon Sköries (Jugendtrainer) erörterten einen Nachmittag lang Themen wie z.B. „Personal“, „Finanzen“, „Sport“, „Vereinstruktur“, Infrastruktur“, „Vereinsinnenleben“ und mehr.
Am Abend folgte dann der gemütliche Teil auf dem Merkur, dem Hausberg der Stadt, bei einem Weizenbier, einem Abendessen und mit Blick auf die Stadt sowie die weitere Umgebung bei Sonnenuntergang.
Nach dem Frühstück durfte ein von Stefan Siebert gekonnt geführter Stadtrundgang nicht fehlen.
Alles in allem eine gelungene Veranstaltung mit einer Reflektion auf das Vereinsleben, für die man sich im Alltag normalerweise keine Zeit nimmt. Klaus Rein bedankte sich beim Gastgeber und den Organisatoren der etwas anderen Besprechung (Stubert und Kleinstück).

Artikel drucken Artikel drucken

„So schwierig wie in diesem Jahr, war es noch nie“ war das Fazit von Abteilungsleiter Johannes Stubert, nachdem die Termine nach Ablauf der Drei-Wochen-Frist für Verlegungen nun fix sind (siehe Bericht vom 17.08.2011).
Der Hauptgrund lag in der Tatsache begründet, dass die Turn- und Festhalle an den Wochenenden stark frequentiert ist und für den Sportbetrieb des TTSV schlicht und einfach in der Vorrunde überwiegend belegt war. Bis weit in den November hinein stand die „alte Halle“ – mit einer Ausnahme – an keinem der Freitage oder Samstage zur Verfügung. Hinzu kam, dass die Jugendmannschaft in die Landesliga aufgestiegen ist und dort Wochentagsspiele (auch freitags) nicht erlaubt sind sowie das auf Bezirksebene spielfreie Papstwochenende Ende September. Außerdem sollten die Spiele der Herrenmannschaften möglichst nicht zeitgleich stattfinden, um ein Aufrücken bei Fehlen von Stammspielern in oberen Teams zu vermeiden. Auch galt es die Sommer-/Winterzeit bzw. die Sonnenstände am frühen Abend zu berücksichtigen, damit die Lichtverhältnisse keine Beeinträchtigungen verursachen.

Das führte letztlich dazu, dass die 1. Herrenmannschaft ihre ersten vier Heimspiele in Nordweil und zu unterschiedlichen Zeiten austragen wird, davon 1x am Sonntag. Auch die Damen und die 1. Jugend müssen gelegentlich nach Nordweil ausweichen, wo sie üblicherweise nicht spielen.

Das Grundkonzept sieht eigentlich folgende Heimspieltage vor:

Jugend 2 und Schüler: freitags 17.30 Uhr, alte Halle
Jugend 1: samstags, 15.30 Uhr, alte Halle
Damen, Herren III und IV: freitags 20.00 Uhr, alte Halle
Herren II: samstags 17.00 Uhr, Herrenberghalle
Herren I: samstags 18.00 Uhr, alte Halle

Davon gibt es nun einige Abweichungen, die im Spielplan in Click-TT einsehbar sind.

Artikel drucken Artikel drucken

Immer wieder in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen erhält Wolfgang Bühler Besuch von Freunden aus seiner alten Heimat. Der ehemalige Spieler und Kassenwart des TTSV wohnt inzwischen seit einigen Jahren in Bernau im Schwarzwald. Am vergangenen Wochenende war die Besuchergruppe des TTSV Kenzingen aber besonders groß und hochkarätig, denn nicht nur der 1. Vorstand Klaus Rein, sondern auch der Abteilungsleiter Johannes Stubert und seine Vorgänger im Amt (Wolfgang Fuchs und Gunter Schmid) sowie Jugendleiter Jens Kleinstück und der stellvertretende Kassenwart Jürgen Graf waren Teilnehmer der Reisegruppe. „Fuzzy“ bot seinen Freunden und ehemaligen Tischtenniskollegen wie immer ein ansprechendes aber auch anstrengendes Programm: Einer sechsstündigen Wanderung folgte ein „Hüttenabend“ in seinem alten Bauernhaus im Ortsteil Kaiserhaus, den die Beteiligten als „Captains‘-Dinner“ noch lange in Erinnerung behalten werden, denn alle vier Mannschaftsführer der Herrenteams waren mit von der Partie. Die sechsstündige Wanderung (21 km) führte auf den 1267 m hohen Hochkopf mit einer tollen Aussicht und einem zünftigen Vesper. Dabei wurden auch Maßnahmen gegen eine drohende „Unterhopfung“ ergriffen.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit den beiden letzten Verlegungen kurz vor Ende der 3-Wochen-Frist, in der nach Bekanntgabe der Spielpläne (am 1. August) noch kostenlose und unbürokratische Verlegungen möglich waren, steht der Spielplan für die neue Saison nun fest. Damit ist auch klar, dass für den TTSV der Startschuss am Samstag, den 17.9. fällt.
Standesgemäß eröffnen die 1. Jugend-, die Damen- und die 1. Herrenmannschaft die Runde. Da der Saisonstart der 2. Herrenmannschaft am gleichen Tag in Nordweil nicht stattfindet (das Spiel gegen Waldkirch wurde auf November verschoben), gibt es zu Rundenbeginn wegen der Belegung der Turn- und Festhalle nur Auswärtsspiele.
Die 1. Jugend feiert ihre Landesligarückkehr mit dem Spiel bei AV Freiburg St.Georgen um 15 Uhr. Um 17 Uhr spielen die Damen in Elzach und das Topspiel des ersten Wochenendes steigt dann um 18 Uhr mit dem Gastspiel der Verbandsligamannschaft des TTSV bei 1844 Freiburg II.
Der mit dem Artikel vom 3. August veröffentlichte Vorrundenplan der 1. Mannschaft ist damit verbindlich.

Artikel drucken Artikel drucken

Sa. 17.09.2011, 18.00 Uhr: FT V. 1844 Freiburg II – TTSV Kenzingen
Sa. 24.09.2011, 18.00 Uhr: TTSV Kenzingen – ESV Weil II (in Nordweil)
Sa. 15.10.2011, 17.30 Uhr: TTC Iffezheim – TTSV Kenzingen
Sa. 22.10.2011, 18.00 Uhr: TTSV Kenzingen – DJK Oberschopfheim (Nordweil)
Sa. 29.10.2011, 20.00 Uhr: TTSV Kenzingen – TTC GW Konstanz (Nordweil)
Sa. 05.11.2011, 17.30 Uhr: SV Ottenau II – TTSV Kenzingen
So. 06.11.2011, 14.00 Uhr: TTSV Kenzingen – TTG Furtw./Schönenb. (Nordweil)
Sa. 19.11.2011, 19.30 Uhr: TTSV Kenzingen – TTC Wehr
Sa. 03.12.2011, 19.00 Uhr: TTSV Kenzingen – TTC Singen
Sa. 10.12.2011, 17.30 Uhr: DJK Offenburg II – TTSV Kenzingen

Artikel drucken Artikel drucken

Pünktlich am 1. August wurden vom TT-Bezirk bzw. -Verband die Spielpläne der einzelnen Ligen in Click-TT veröffentlicht. Dabei muss es sich aber noch nicht um die endgültigen Termine handeln, denn es wird nach Absprachen zwischen den Vereinen sicherlich noch zu einzelnen Verlegungen kommen.
Nach dem vorläufigen Plan startet die 1. Mannschaft des TTSV in der Verbandsliga gleich mit einem interessanten Derby. Sie muss am 17.9. bei FT 1844 Freiburg II antreten. Das erste Heimspiel ist am 24.9. gegen den ESV Weil II angesetzt.