TTSV Kenzingen » Bericht des Jugendleiters anlässlich der JHV 2012

Bericht des Jugendleiters anlässlich der JHV 2012

Ausgangssituation letzte Runde

Nach der Aufbauarbeit der letzten Jahre, konnten wir im letzten Jahr seit langem mal wieder von richtig guter Jugendarbeit sprechen. Stetiger Zuwachs, systematische Trainingsarbeit und der sich einstellende Erfolg rechtfertigten diese Einschätzung. Die Trainer Martin Frey, Simon Sköries und Konrad Greinwald leisteten zusammen mit Betreuer Dietmar Blum und mir selbst nachhaltige und gute Arbeit.

Training

Als Neuerung der vergangenen Saison sind die Minimeisterschaften und das Anfängertraining zu nennen. Die Minimeisterschaften fanden am 17.12.11 statt. Leider war die Beteiligung nicht wie erwartet, 12 Jungen der Jahrgänge 1999 – 2003 haben teilgenommen. Die Tatsache, das weder Mädchen noch Grundschüler teilgenommen haben, zeigt, dass noch erheblicher Verbesserungsbedarf bei der Werbung für die Veranstaltung besteht. Zusätzlich und als Ergänzung hat sich Jochen Kleinstück Anfang der letzten Runde bereit erklärt, donnerstags ein Anfängertraining anzubieten. Unterstützt wird er hier von Markus Greinwald. Die Teilnehmerzahl schwankte zwischen 2 und 9 Teilnehmern. Erschwerend wirkte hier, dass das Training wegen Bedarfs der Halle durch die Stadt oft – teils kurzfristig mitgeteilt – abgesagt werden musste.

Nachdem Konrad Greinwald wegen seines Studiums nicht mehr im selben Umfang für das Jugendtraining zur Verfügung stand, musste hier kurzfristig eine Lücke geschlossen werden. Seit Januar 2012 beteilige ich mich deswegen wieder selbst an der Trainingsarbeit und unterstütze das Team im Dienstagstraining. Die Qualität der Trainingsarbeit ist weiterhin gut, was man an der Entwicklung der Jugendlichen beobachten kann. Das Training wird vom bestehenden Stamm der Spieler gut besucht, leider bleibt der „Nachschub“ an neuen Spielern zur Zeit aus.

Sportliche Erfolge

1. Jugend

Die erste Jugend tat sich zu Beginn der Runde etwas schwer. Die Spieler verbesserten sich jedoch zusehends. Der 5. Platz und damit quasi „best of the rest“, weil die ersten 4 Mannschaften zu stark waren, ist ein sehr gutes Ergebnis. Bis auf Waldkirch, die ebenfalls zur Zeit eine sehr gute Jugendarbeit leisten und deren Spieler auch noch 2 Jahre Jugend vor sich haben, müssen die anderen Mannschaften die guten Spieler an die Herren abgeben. Für das nächste Jahr peilen wir deswegen einen vorderen Platz in der Landesliga an. Eventuell ist es jedoch auch möglich, in der Verbandsliga zu starten. Diese Option würden wir dann wegen der besseren Entwicklungsmöglichkeiten der Jugendlichen bevorzugen.

2. Jugend

Die 2. Jugend startete zu Rundenbeginn sehr gut. Leider schlugen in dieser Mannschaft die sich danach einstellenden Personalprobleme im weiteren Verlauf der Runde zu Buche. Spielführer Stefan Krumm war nicht zu beneiden, da er für jeden Spieltag die Herausforderung neu meistern musste, eine spielfähige Mannschaft zu stellen. Der 5. Platz zum Schluss ist dann auch als richtig gut einzustufen. Für die kommende Saison wird die Mannschaft durch Spieler aus den Schülern und einem Zuwachs aus Ettenheim ergänzt. Mit dieser Mannschaft kann dann auch ein besserer Platz in der Bezirksklasse anvisiert werden.

Schüler

Die Schüler wurden 4. in der Kreisklasse. Die Jungs erscheinen zwar mehrheitlich regelmäßig im Training, sind jedoch weniger motiviert, Tischtennis als „Leistungssport“ zu betreiben. Wer weiß, vielleicht ändert sich das in der kommenden Saison. Leider merken wir hier den fehlenden „Nachschub“ an neuen Spielern am stärksten, die Schülertruppe besteht aktuell aus lediglich 6 Spielern. In diesem Jahr kommen einige Spieler in die Jungenmannschaften, so dass es aktuell fraglich ist, ob in der kommenden Saison überhaupt eine Schülermannschaft gemeldet werden kann.

Rangliste

Bei der Rangliste starteten ursprünglich 17 Kenzinger Teilnehmer. An dieser Stelle kann nicht jedes Ergebnis aufgeführt werden. Insgesamt lässt sich aber festhalten, dass sich alle Spieler, die an den 3 Durchgängen teilgenommen haben, verbessert haben. Es ist davon auszugehen – und dies sei stellvertretend erwähnt – dass die Pflieger-Brüder im nächsten Jahr in der zweithöchsten Kategorie starten werden. Den anderen Spielern ist ebenfalls eine weitere Steigerung zuzutrauen.

Pokal

Die Pokalrunde begann erst am 09.05.12, die erste Jugend startete mit einem 4:0-Sieg gegen Freiburg-St. Georgen.

Weitere Aktivitäten

Am Samstag, den 05.05.2012 fanden die Vereinsmeisterschaften statt. Sieger bei den Jungen wurde Sven Pflieger, den Schülerwettbewerb gewann Johannes Scheidel.

Da in diesem Jahr das Höflefest ausfällt, feiert die Jugend einen Abschluss am 13.07.2012 auf der Rammersberghütte.

Allgemein

In der Saison 2011/2012 startete ein Kooperationsversuch mit den Tischtennisclubs aus Köndringen und Forchheim. An je drei Samstagen fand ein gemeinsames Training in Forchheim und Köndringen statt, die Alte Halle stand leider nicht zur Verfügung.

Sven und Tim Pflieger nehmen regelmäßig am Kadertraining des Bezirks in Kollnau teil.

Aussichten

Für das kommende Jahr ist Konsolidierung angesagt. Den Trainingsbetrieb zu organisieren und auf gleich hohem Niveau wie in diesem Jahr anbieten zu können, wird dabei die größte Herausforderung sein. Da Simon Sköries voraussichtlich unter der Woche wegen seines Studiums nicht zur Verfügung stehen wird und auch Konrad Greinwald klare Prioritäten für sein Studium setzen muss, muss hier adäquater Ersatz geschaffen werden. Natürlich kann hier der Jugendleiter das eine oder andere Mal einspringen, eine dauerhafte Lösung ist das jedoch nicht. Junge Trainer bzw. Bezugspersonen sind wichtig, das hat sich in den letzten Jahren gezeigt.

Hinzu kommt, dass ich selbst für ein Jahr dem Verein an den Wochenenden nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Es muss also auch eine Lücke bei der Betreuung der Jugendlichen geschlossen werden.

In dieser Situation kann nur an die Mitglieder des Vereins appelliert werden, sich evtl. mehr bei der Jugendarbeit einzubringen. Die finanziellen Ressourcen des Vereins lassen keine großen Sprünge in der Personalpolitik zu.

Kenzingen, im Mai 2012

gez. Jens-Hendrik Kleinstück

Jugendleiter TTSV Kenzingen

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>