Artikel drucken Artikel drucken

In der kommenden Spielzeit werden die 1. und die 2. Mannschaft gemeinsam in einer Staffel der Landesliga spielen. Die beiden Mannschaften werden ausnahmsweise in einer 11er-Staffel antreten. Diese Situation kommt folgendermaßen zustande:

1) Der Meister (FT 1844 Freiburg III) und der Vizemeister (SV Eichsel II) der abgelaufenen Saison verzichten auf den Aufstieg in die Verbandsliga.

2) Aus der Verbandsliga steigen 2 Mannschaften (TTC Suggental und TTV Auggen II) in die Landesliga ab, die beide in „unsere“ Südbaden-Staffel kommen.

3) Aus der Landesliga steigen 3 Mannschaften (TTC Schopfheim/Fahrnau, TUS Teningen und SV Nollingen) in die jeweilige Bezirksliga ab.

4) Aus den Bezirksligen kommen 2 Mannschaften dazu (TTC Borussia Grißheim und TTSV Kenzingen)

Dadurcht wird eine Mannschaft mehr als in der vergangen Saison in der Landesliga antreten.

Die Klasse wäre noch größer geworden, wenn der Meister der Bezirksliga Oberrhein (TTC Laufenburg) nicht auf den Aufstieg verzichtet hätte.

 

Somit kommt es schlussendlich zu folgender Staffeleinteilung:

Landesliga

TTSV Kenzingen
TTSV Kenzingen II (Relegations-Aufsteiger)
TTC Borussia Grißheim (Aufsteiger)
TTC Suggental (Absteiger)
TTV Auggen II (Absteiger)
FT 1844 Freiburg III (Aufstiegsverzicht)
FT 1844 Freiburg IV
SV Eichsel II (Aufstiegsverzicht)
TTC Weisweil
TTC Endingen
TV Denzlingen

Die Liga besteht nur aus einer Mannschaft aus dem Bezirk Oberrhein (SV Eichsel II), sodass einige Derbies mit Spannung erwartet werden.
Auf die „Kenzinger Duelle“ freuen sich natürlich jetzt schon alle im gesamten Verein.

 

Kurze Info zur Auf- und Abstiegsregelung:

Voraussichtlich wird es 1 direkten Aufstiegsplatz zur Verbandsliga und 1 Relegationsplatz zur Verbandsliga, sowie 3 direkte Abstiegsplätze in die Bezirksligen und 1 Relegationsplatz zum Verbleib in der Landesliga geben.
Dies verspricht Spannung bis zum letzten Spieltag, wer absteigen muss.

Artikel drucken Artikel drucken

Auf dem Bezirkstag am letzten Freitag wurden die Einteilungen der Ligen für die neue Saison 2018/2019 besprochen. Die Jugendeinteilung hat für den TTSV Kenzingen folgende Ligeneinteilungen hervorgebracht:

Wie bereits im Vorfeld angekündigt wird unsere 1. Jugend-Mannschaft ein weiteres Jahr in der Landesliga spielen. Hier werden 10 Mannschaften um den Landesligatitel kämpfen.

Landesliga:

TTSV Kenzingen
TTC Borussia Grißheim
TTC Emmendingen
TTC Forchheim
FT V.1844 Freiburg
SV Kirchzarten
SV Kirchzarten II
TTC Suggental
TTC Suggental II
TTC Hasel

 

Die 2. Mannschaft wird sich in der Bezirksliga mit 8 weiteren Mannschaften messen.

Bezirksliga:

TTSV Kenzingen II
TTV Auggen
SV Kirchzarten III
AV GER. Freiburg-St. Georgen
TTC Staufen
FT V. 1844 Freiburg II
TTC Emmendingen II
ESV Freiburg
TV Britzingen

 

Die neue 3. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse mit 8 weiteren Mannschaften.

Bezirksklasse

TTSV Kenzingen III
FT V. 1844 FreiburgIII
TTV Vörstetten
TTC Forchheim II
TTC Bad Krozingen
SV Kirchzarten IV
TTC Ehrenkirchen
TV Britzingen II
TV Denzlingen

 

Des Weiteren treffen 2 Mini-Mannschaften auf 4 weitere Minimannschaften in der U-11-Konkurrenz.

Mini

TTSV Kenzingen
TTSV Kenzingen II
FT V. 1844 Freiburg
TTC Forchheim
TTC Nimburg
FSC Biengen

 

Die Jugendeinteilungen sind vorläufig und hängen noch von den Mannschaftsstärken der einzelnen Mannschaften ab, wodurch die ein oder andere Mannschaft noch in eine andere Liga rutschen könnte.

 

Die Stärke der Ligen wird sich aller Voraussicht nach nicht ändern.

 

Dadurch kann man jetzt schon sagen, dass auf den Verein trotz der Landesliga nur eine Fahrt in den überbezirklichen Oberrhein-Bezirk des SbTTV zukommt.

 

Insgesamt werden 31 Auswärtsfahrten, sowie 33 Heimspielbetreuungen zu leisten sein, die von den Spielern der Herrenmannschaften des Vereins übernommen werden sollten. Jeder Spieler der Herrenmannschaft sollte sich auf je einen Einsatz in der Vorrunde und der Rückrunde einstellen.

 

Die Jugendarbeit ist die Grundlage für den weiteren Fortbestand und auch Erfolg des TTSV Kenzingen. Die Spielbetreuung ist ein wichtiger Bestandteil, den jeder leisten kann um in der Vereinsarbeit mitzuwirken.

Artikel drucken Artikel drucken

Einladung zum BEZIRKSTAG

am Freitag, 15. Juni 2018, um 19.30 Uhr, in der Turn- und Festhalle in Kenzingen, Schulstraße

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

zum diesjährigen Bezirkstag lade ich alle Vereine des Bezirks Breisgau, die Mitglieder des Beirates und alle Bezirksmitarbeiter/innen recht herzlich ein.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung durch den Bezirksvorsitzenden
2. Grußwort der Gäste
3. Wahl eines Protokollführers
4. Genehmigung des Protokolls des letzten Bezirkstages
5. Aussprache über den Bericht des Ressortleiters Jugend
6. Ehrungen der Meister der Jugend
7. Wünsche und Anträge für die Jugend
8. Spielklasseneinteilung der Jugend für 2018/19
9. Ehrungen der Meister der Aktiven
10. Aussprache über die Berichte der Vorstandsmitglieder
11. Kassenbericht
12. Bericht über die Kassenprüfung
13. Entlastung des Kassierers
14. Entlastung des Vorstandes
15. Neuwahlen
16. Vergabe des Bezirkstages 2019 (Freitag, 28. Juni 2019)
17. Vergabe der Bezirksmeisterschaften 2019 (WE 09.u.10. November 2019)
18. Wünsche und Anträge
19. Besprechung der Spielzeit 2018/2019

Die Berichte des Vorstandes werden in den nächsten Tagen mit einem Mitteilungsblatt verschickt.

Jeder Verein ist zur Teilnahme am Bezirkstag verpflichtet. Wer nicht teilnimmt, hat eine Ordnungsstrafe in Höhe von € 50.- an die Bezirkskasse zu entrichten.

Ich wünsche allen eine gute Anreise nach Kenzingen und dem Bezirkstag einen harmonischen und konstruktiven Verlauf.

Mit freundlichen Grüßen
Uwe Pottberg
Bezirksvorsitzender

Artikel drucken Artikel drucken

Bei der Jahreshauptversammlung Ende Mai wurden Mitglieder geehrt, die seit der ersten Stunde der Tischtennisabteilung in Kenzingen vor genau 60 Jahren dabei sind. Sie sind somit Gründungsmitglieder des TTSV und erhielten vom Verein eine besondere Würdigung. Im Laufe des Jubläumsjahres wird es noch eine weitere Einladung des Vorstandes zu einer Feier im kleinen Kreis geben.

Von links: Klaus Rein, Otto Volkmann und Paul Kessler, ganz rechts der 1. Vorstand Jens Kleinstück, der selbst bereits seit 40 Jahren Vereinsmitglied ist.
Es fehlen: Joachim Kleinstück und Joachim Kessler

Mit Klaus Rein und Joachim Kleinstück sind sogar zwei der vier Gründungsmitglieder noch aktive Spieler in der fünften Mannschaft.

Artikel drucken Artikel drucken

Von links: Miron Speidel (3.), Leonard Fischbach (Sieger), Benedikt Sachs (2.)

Von links: Lorenz Brucker und Liam Schmid

Artikel drucken Artikel drucken

Nahezu alle Spieler der beiden U18-Teams des TTSV (8) haben am gestrigen Freitag an den Jugend-Vereinsmeisterschaften teilgenommen, darunter die drei Stammspieler der Landesliga-Mannschaft. Dazu kamen noch zwei Spieler aus der Minigruppe, die im Turnier mitspielen durften, aber eine eigene Wertung erhielten. Die 10 Jugendlichen bildeten zwei Fünfer-Gruppen, wobei die beiden Erstplazierten das Halbfinale erreichten.

In den Gruppen setzten sich die Favoriten durch: Leonard Fischbach und Benedikt Sachs (jeweils 4:0) sowie Robert Ekrot und Miron Speidel (je 3:1).

So kam es zu folgenden Halbfinalspielen, die äußerst spannend verliefen:
Fischbach – Speidel 3:1
Sachs – Ekrot 3:2

Im Endspiel standen sich dann Leonard Fischbach und Benedikt Sachs gegenüber. Hier setzte sich schließlich die derzeitige Nr. 1 im Jugendbereich deutlich durch und gewann verdient den Titel.
Endspiel: Fischbach – Sachs 3:0

Endergebnisse der Jugend-Vereinsmeisterschaft (U 18 / Minis):

1. Leonard Fischbach
2. Benedikt Sachs
3. Miron Speidel
4. Robert Ekrot
5. Aaron Gerstheimer
6. Marvin Butz
7. Vincent Burkhardt
8. Ruben Thirimanna Hettige Don
9. Lorenz Brucker (Mini)
10. Liam Schmid (Mini)

Artikel drucken Artikel drucken

Wie bereits in der Jugendversammlung besprochen (siehe Artikel vom 19.05.2018) finden am morgigen Freitag die Jugendvereinsmeisterschaften für alle aktiven Jugendspieler (U18 / U15) des TTSV in der alten Halle statt. Je nach Zahl der Teilnehmer werden A- und B-Wettbewerbe ausgetragen, auch der Modus hängt davon ab, wieviele Jugendliche dabei sein werden.

Beginn: 18 Uhr
Hallenöffnung: 17 Uhr

Artikel drucken Artikel drucken

Aufgrund einer anderweitigen Belegung und wegen den beiden Feiertagen stand die Alte Halle vier Wochen lang donnerstags für das Anfängertraining nicht mehr zur Verfügung. Am morgigen Donnerstag findet daher nach längerer Zeit erstmals wieder das Training für die Jüngsten im TTSV statt. Da es zuletzt einen großen Andrang von tischtennisinteressierten Kindern in der kurzen Zeit zwischen 17.15 Uhr und 18.30 Uhr gab und eine optimale Betreuung kaum noch möglich war, möchte die Jugendabteilung des TTSV das Anfängertraining neu strukturieren. Nach Absprache mit der Schule kann bis zu den Sommerferien die Halle bereits ab 16 Uhr genutzt werden, so dass der Tischtennisnachwuchs in zwei Gruppen aufgeteilt wird. Ab dem nächsten Donnerstag (14.6.) trainiert die erste Gruppe von 16.00 Uhr bis 17.15 Uhr und die zweite Gruppe danach bis 18.30 Uhr. Die Einteilung wird nach Absprache mit den Kindern (und Eltern) am morgigen Donnerstag vorgenommen. Das Training morgen (7.6.) beginnt nochmals – wie bisher – um 17.15 Uhr.

Artikel drucken Artikel drucken

Fristgerecht hat der TTSV die Mannschaftsmeldung für die Saison 2018/19 abgegeben und dabei für folgende Ligen gemeldet:

Herren 1: Landesliga (wie bisher)
Herren 2: Landesliga (bisher: Bezirksliga)
Herren 3: A-Klasse (wie bisher)
Herren 4: B-Klasse (bisher: C-Klasse)
Herren 5: D-Klasse (wie bisher)
Jugend 1 (U18): Landesliga (wie bisher)
Jugend 2 (U18): Bezirksliga (bisher: Kreisklasse)
Jugend 3 (U18): Bezirksklasse (neu)
Mini 1 und Mini 2 (U11): jeweils Kreisklasse (neu)

Bei den Jugendmannschaften können sich noch Änderungen bei der konkreten Staffeleinteilung ergeben. Hierüber wird spätestens am Bezirkstag entschieden.

Außerdem sollen alle fünf Herrenmannschaften für den Bezirkspokal gemeldet werden. Auch die Teilnahme von zwei Seniorenmannschaften in einer neu geplanten Runde auf Bezirksebene ist vorgesehen, die Anzahl der Ligen und die Einteilung dazu stehen hier noch nicht fest.

Artikel drucken Artikel drucken

Zur kommenden Saison ermöglicht es der TTSV insgesamt sieben eigenen Jugendspielern mit einer Jugendfreigabe (SBE) oder der Jugendersatz-Regelung (JES) bei den Mannschaftswettkämpfen der Herren mitzuspielen. Priorität hat allerdings der Einsatz in ihrer jeweiligen Jugendmannschaft. Die Einsätze bei den Herren sind zusätzlich vorgesehen und sollen – wie bereits in den vergangenen Jahren praktiziert – die Nachwuchsspieler allmählich und praxisorientiert an den Tischtennissport bei den Herren heranführen.

SBE: Leonard Fischbach, Benedikt Sachs, Robert Ekrot, Aaron Gerstheimer
JES: Miron Speidel, Jonah Rietsch, Marvin Butz, Dennis Reif