TTSV KenzingenTTSV Kenzingen

Artikel drucken Artikel drucken

Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) hat heute mitgeteilt, dass es in seiner Sitzung am 12. Februar 2021 Folgendes entschieden hat:

Die Saison 2020/21 wird auf Basis der Wettspielordnung, Abschnitt M, Ziffer 2, mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Diese Entscheidung umfasst alle Verbands- und Bezirksspielklassen von TTBW.

Die Saison 2020/21 wird hinsichtlich der Wertung annulliert und für ungültig erklärt (WO M 3). Entsprechend wird die Auf- und Abstiegsregelung ausgesetzt.

Sofern es die Infektionslage sowie die Landesverordnung Baden-Württemberg zulässt, bietet TTBW innerhalb der Saison 2020/21 alternative Wettkämpfe an. Die Fachgremien des Verbandes und der Bezirke werden dazu Konzepte entwerfen.

Auch der Einzelsportbetrieb wird bis auf weiteres ausgesetzt. Ob Ranglisten-Turniere und Meisterschaften auf Regions- und Verbandsebene ausgespielt werden, steht derzeit noch nicht fest. Dies hängt vom Pandemiegeschehen ab.

Artikel drucken Artikel drucken

Es ist angerichtet:
Das beliebte „Dosenwurstvesper“, das in nomalen Zeiten über’s Jahr verteilt unregelmäßig und oft anlassbezogen nach dem Training auf der Bühne in der Alten Halle zelebriert wird, wird am kommenden Dienstag (9.2.) als virtueller Stammtisch stattfinden. Bis Sonntag lagen 18 Anmeldungen vor.

Die Päckchen für die „Auswärtigen“ sind unterwegs und für alle, die in der Nähe wohnen, wird das Überraschungs-Fresspaket im Laufe des Dienstages vor Ort ankommen. Der TTSV rät allen, die sich hierfür angemeldet haben, sicherheitshalber am frühen Abend vor der Haustür nachzuschauen – wie früher beim Nikolaus!

Diese Aktion beinhaltet auch die Möglichkeit, in Kontakt zu bleiben und sich über verschiedene Themen – nicht nur Tischtennis – mal wieder auszutauschen.

Der entsprechende Link zum „Online-Vesper“ wurde bereits per E-mail verschickt.

Der TTSV wünscht allen jetzt schon einen guten Appetit und viel Spaß beim Plaudern und Diskutieren.

Artikel drucken Artikel drucken

Da wir derzeit alle bzgl. der Ausübung unseres Tischtennissports zum Abwarten gezwungen sind, möchte der TTSV an seine Spieler, Trainingsteilnehmer und weitere Mitglieder ein besonderes Angebot machen:

Eines der beliebten Events im Jahresverlauf soll „virtuell“ veranstaltet werden:
Das Dosenwurstvesper

Bei diesem „Online-Stammtisch“ können wir wieder einmal über alle möglichen Themen diskutieren. Wir haben hierfür traditionell einen Dienstag ausgesucht, und zwar den 9. Februar. An diesem Abend werden wir sicher alle noch im Lockdown sein. Bitte diesen Termin also schon einmal reservieren.

Wir würden für Interessierte ein „Fresspaket“ zusammenstellen und dies dann auch vorbeibringen bzw. versenden:
z.B. zwei Dosenbiere, zwei kleine Büchsen Wurst und einen Wecken dazu. Ggf. können wir auch alkoholfreies Bier oder antialkoholische Getränke stattdessen dazugeben.

Wer also Interesse an der Konferenz hat, soll sich bitte bis zum kommenden Donnerstag (4.2.) per Mail beim Abteilungsleiter Johannes Stubert melden und dabei auch angeben, ob er ein solches Fresspaket haben möchte. Eine Eigenbeteiligung ist nicht erforderlich.

Weitere Infos und der entsprechende Link werden rechtzeitig verschickt.

Artikel drucken Artikel drucken

Das im Artikel vom 22.01.2021 erwähnte Protokoll (entspricht inhaltlich dem Gesamtbericht des Vorstandes, der am 31.12. versandt wurde) kann auf Wunsch jedem Mitglied zugesandt werden. Wer es erhalten möchte, kann sich einfach beim Vorstand melden.

Artikel drucken Artikel drucken

Liebe TTSV-Mitglieder,

vor ca. drei Wochen haben wir Euch die Berichte der Vorstandsmitglieder als Ersatz für die 2020 ausgefallene Jahreshauptversammlung zugeschickt.

Dabei haben wir Euch auch aufgerufen, an der Doodle-Abstimmung zur Entlastung des Kassenwarts und des Gesamtvorstands teilzunehmen.

Der Vollständigkeit halber möchten wir Euch auf diesem Weg noch das Ergebnis der Abstimmung mitteilen:
Es haben 13 Mitglieder an der Abstimmung teilgenommen. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt (keine Nein-Stimmen, keine Enthaltungen).

Wir haben das Ergebnis zusammen mit den Berichten in einem Protokoll zusammengefasst und können so nun für das Jahr 2020 auch belegen, dass wir uns mit den vereinsrechtlichen Notwendigkeiten auseinander gesetzt haben.

Vielen Dank an alle, besonders an diejenigen, die mit ihrer positiven Stimme, die Leistung des Vorstands im Jahr 2019 „abgenommen“ haben.

Viele Grüße

Jens-Hendrik Kleinstück, 1. Vorstand

Johannes Stubert, Abteilungsleiter Tischtennis

Artikel drucken Artikel drucken

Eine Meldung aus dem alten Jahr – mit Bedeutung für das neue Jahr 2021:
Ende Dezember haben der Bezirksvorstand und der Pokalspielleiter beschlossen, die Pokal-Wettbewerbe auf Bezirksebene in dieser Saison nicht zu Ende zu führen.

Als Gründe zur Entscheidung wurden angeführt:

1. Die Mannschaftswettbewerbe sollen möglichst am 01.03. wieder starten. Dann wäre der Zeitplan bis Saisonende aber allein schon aufgrund der Punktspiele sehr eng getaktet. Der Pokalwettbewerb würde somit zu einem noch volleren Terminplan führen.

2. Die Pokalwettbewerbe auf Verbands- und Bundesebene sind bereits abgesagt, wodurch der Bezirkspokal keine Qualifikationsrelevanz in diesem Jahr mehr hat.

Artikel drucken Artikel drucken

Die eingereichten Aufstellungen der (nur noch) vier Herrenteams und der zwei Jugendmannschaften sind inzwischen vom Verband bzw. Bezirk genehmigt worden.

Damit gehen die Herren- und Jugendteams so in den restlichen Teil der Saison 2020/2021 (es sollen ab dem 1. März in einer „Einfach-Runde“ nur noch die noch offenen bzw. restlichen Vorrundenspiele gespielt werden), wie es zuvor mit den Spielern intern besprochen worden war. Ob die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann, hängt von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab und entscheidet sich erst in den kommenden Wochen.

Hansi Breier ist neu in der 1. Mannschaft an Pos. 6 gemeldet worden. Für ihn rückt Simon Sköries in die 2. Mannschaft. Die 3. Mannschaft wird weiterhin aus einem Kader von sieben Spielern bestehen, wobei Stefan Klem in der 4. Mannschaft als dort gemeldeter Spieler aushelfen kann. Der 4. Mannschaft stehen zusätzlich alle zu Beginn der Runde gemeldeten Spieler aus der zurückgezogenen 5. Mannschaft zur Verfügung.

Sperrvermerk (SpV): Sven Pflieger (für 1. und 2. Mannschaft)

Dauerhafte Spielberechtigung für die Herrenmannschaften (SBE):
Lars Maier (1. Mannschaft)
Miron Speidel (2. Mannschaft)
Jonah Rietsch (4. Mannschaft)
Vincent Burkhardt (4. Mannschaft)

Die exakten Aufstellungen der Herrenmannschaften 1 bis 3 ab dem 1. Januar 2021:

Herren 1:
Schmid, Gunter
Schwarz, Otmar
Maier, Lars (SBE)
Greinwald, Konrad
Schäfer, Jörg
Breier, Hansi

Herren 2:
Pflieger, Tim
Sköries, Simon
Bergbach, Roland
Kempf, Thomas
Fischbach, Leonard
Oguz, Sener

Herren 3:
Pflieger, Sven (SpV)
Speidel, Miron (SBE)
Schäfer, Simon
Rees, Günter
Stubert, Johannes
Greinwald, Markus
Klem, Stefan

Artikel drucken Artikel drucken

Informationen des Vorstands

Leider konnten wir in diesem Jahr trotz zweimaligen Anlaufs keine ordentliche Jahreshauptversammlung durchführen. Der Vorstand hat deswegen beschlossen, die Vereinsmitglieder über einen schriftlichen Bericht zu informieren und eine Entlastung mittels einer Online-Abstimmung (bis zum 15.01.2021 möglich) zu erreichen.
Eine E-Mail mit entsprechenden Informationen wurde versandt. Wer diese E-Mail nicht erhalten hat, kann sich beim 1. Vorstand Jens-Hendrik Kleinstück oder Abteilungsleiter Johannes Stubert melden. Wir vesenden dann gerne den Bericht gesondert zu.
Das Ergebnis der Abstimmung werden wir zusammen mit den Berichten zu einem Protokoll zusammenfassen, welches das außergewöhnliche Jahr für den TTSV auch vereinsrechtlich dokumentiert. Sollte im kommenden Jahr wieder eine ordentliche Versammlung möglich sein, werden wir die evtl. nun erfolgende Entlastung nachträglich nochmals bestätigen lassen, um evtl. dann noch offenen formalen Anforderungen gerecht zu werden. Bitte unterstützt/unterstützen Sie möglichst mit einer Entlastung die Arbeit des Vorstands des TTSV. Vielen Dank.

Alles Gute für das neue Jahr 2021!

Der Vorstand

Artikel drucken Artikel drucken

Vor genau einem Jahr stand exakt diese Frage auch als Überschrift über einem Artikel zum Jahreswechsel. Die Vorrunde der Saison 2019/20 war im Prinzip eine „normale“ Hinserie. Man konnte sich darauf konzentrieren, zu schauen, welche Erfolge und Misserfolge, welche Siege und Niederlagen es gab. Heuer ist alles etwas anders. Die Vorrunde 2020/21 stand zunächst ganz im Zeichen der Hoffnung auf einen „normalen“ Verlauf, ehe sie coronabedingt unterbrochen werden musste. Ein Novum – auch in der Historie des TTSV.
Doch wie lief sie nun ab, die etwas andere Vorrunde? Eine kurze Chronologie bzw. ein Versuch, das Ende des scheinbar sportlich verlorenen TT-Jahres 2020 zu beschreiben und das Jahr hinter sich zu lassen:

Trainingsstart im Sommer 2020 (mit den ersten Lockerungen nach dem ersten Lockdown)

Der offizielle Saisonstart („Wurstsalattraining“) wird verschoben, später sogar abgesagt.

Nach dem Ferienende mussten viele Trainingseinheiten verschoben bzw. angepasst werden, da die Alte Halle aufgrund ihrer größeren Raumkapazität für andere Veranstaltungen (Schule, Gemeinderat etc.) benötigt wurde.

Noch vor dem Saisonstart wird am 13.09. die 5. Herrrenmannschaft coronabedingt vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Erstes Punktspiel am 19.09. (9:1 Sieg der 1. Herrenmannschaft bei 1844 Freiburg III), 19 weitere Pflichtspiele sollten noch folgen… Es wird mit Doppeln gespielt.

Aufgrund der zunehmenden Infektionszahlen wird Ende Oktober von TTBW beschlossen, dass Mannschaftsspiele ohne Doppel ausgetragen werden.

Davon ist allerdings kein TTSV-Team mehr in einem Ligaspiel betroffen. Das letzte Punktspiel bestreitet die 1. Herrenmannschaft bei der 3:9 Niederlage in Konstanz am 18.10., danach gab es noch zwei erfolgreiche Spiele der 3. und 4. Mannschaft im Bezirkspokal (4:1 und 5:1). Das Pokalspiel der 3. Mannschaft wurde bereits ohne Doppel ausgetragen.

Aufgrund eines Coronafalles innerhalb des TTSVs wurden nach dem 18.10. von Kenzinger Mannschaften keine Punktspiele mehr ausgetragen, da auch einige Spieler sich in Quarantäne begeben mussten. Lediglich die beiden Pokalspiele am 20.10. und 27.10. (s.o.) fanden mit Dreierteams noch statt.

Beschluss des TTBW am 29.10.: Der Spielbetrieb wird ab sofort bis zum 30.11. ausgesetzt.

Beschluss des TTBW am 22.11.: Der Spielbetrieb wird bis zum 31.12. ausgesetzt, es soll voraussichtlich eine einfache Runde gespielt werden.

Beschluss des TTBW am 11.12.: Die Saison wird im Jahr 2021 als „Einfachrunde“ fortgesetzt.

Beschluss des TTBW am 17.12.: Der Spielbetrieb wird bis zum 28.02. ausgesetzt.

Der TTSV verschiebt seine ursprünglich für den 15.05. vorgesehene und bereits auf den 06.11. verschobene Jahreshauptversammlung nochmals auf einen unbestimmten Termin und sagt außerdem das Schleifchenturnier (geplant am 19.12.) ab.

Die bisher gespielten 18 Punktspiele (6 Siege – 1 Unentschieden – 11 Niederlagen) bleiben in der Wertung, die restlichen Vorrundenspiele sollen im Jahr 2021 im Rahmen der „Einfachrunde“ nachgeholt und terminlich neu angesetzt werden.
Herren I: 1 Sieg – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen
Herren II: 2-1-1
Herren III: 0-0-2
Herren IV: 1-0-0
U18: 1-0-2
U15: 1-0-2
Senioren: 0-0-1

Beschluss des Bezirksvorstands am 30.12.: Die Pokalrunde wird nicht zu Ende geführt.

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV Kenzingen wünscht allen seinen Mitgliedern und Freunden frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2021.
Die Vorstandschaft