Artikel drucken Artikel drucken

Link zum Trainingsplan:

https://1drv.ms/x/s!AkJDZQX4vOCVo1nJX8IqKXKc1vsa?e=z9BfRr

Einzuhaltende Hygienemaßnahmen:

Eine Anmeldung zum Training ist nicht mehr nötig. Der Hallenschlüssel muss selbst bei Jens, Johannes oder Stefan besorgt werden.

Artikel drucken Artikel drucken

In vielen Sportarten – auch im Tischtennissport – wird bereits die neue Saison geplant, letztlich ohne sicher zu wissen, wie sie dann auch tatsächlich ablaufen wird. Manche Informationen der Verbände gehen aber auch schon darüber hinaus und betreffen die übernächste Saison 2021/2022. Beim Tischtennis ist dies begründet in der Verschmelzung der beiden bisherigen Verbände Südbaden und Württemberg zu „Tischtennis Baden-Württemberg“ (TTBW). Bekanntlich ist Nordbaden nicht mit dabei, weil bei der Abstimmung das notwendige Quorum verfehlt wurde.

Weil mit dem Zusammenschluss auch eine neue Ligeneinteilung einher geht, sind nach einer Übergangssaison die Blicke bereits auf die übernächste Runde gerichtet.

In der kommenden Saison 2020/21 wird es (wie bisher) die Badenliga und im Gebiet Südbaden eine Verbandsliga und drei Landesligen geben. Gegenüber dem Aufbau in Württemberg fehlt eigentlich eine Ligenebene (dort: Württembergliga – Verbandsliga Nord/Süd – Landesliga Gr.1 bis 4 – Landesklasse Gr.1 bis 8). Deshalb wird dies zur Saison 2021/22 angepasst werden und auch im südbadischen Bereich wird dann eine neue „Landesklasse“ eingeführt und die „Landesliga“ aufgewertet. Jeder Region (z.B. Südbaden) soll ab 2021/22 also eine Landesliga zugeordnet sein (in Südbaden: Landesliga Gruppe 5, in Württemberg Landesliga 1 bis 4), optimalerweise mit zwei Landesklassen darunter. Allerdings soll in Südbaden zuerst einmal mit drei Landesklassen unter der Landesliga Gruppe 5 begonnen werden.

In der Saison 2021/22 wäre dann der Aufbau im Gebiet des ehemaligen SbTTV in der Theorie vermutlich folgendermaßen:
– eine Verbandsliga (Südwest)
– eine Landesliga (Gr.5)
– drei Landesklassen (Gr.9, 10, 11)

Auch die Auf- und Abstiegregelungen wurden bereits festgelegt.

Für die kommende Verbandsligasaison 2020/21, die mit 12 Mannschaften gespielt wird, bedeutet das, dass es vier direkte Absteiger geben wird (keine Abstiegsrelegation).

Was es für den TTSV aber auch bedeutet: in der Saison 2021/2022 werden wir entweder bei Klassenerhalt weiter Verbandsligist sein oder aber in der neuen Landesliga (Gruppe 5) aufgefangen werden und damit weiterhin südbadenweit spielen.

Artikel drucken Artikel drucken

Mit den Artikeln vom 17. bis 20.06. wurden auf der Homepage bereits die Staffeleinteilungen der Herren- und Seniorenmannschaften bekanntgegeben.

Hier nun als Nachtrag noch die Zusammenstellung der beiden Staffeln mit Jugendmannschaften des TTSV:

Jugend U18, Bezirksklasse:
TTSV Kenzingen 1
TTC Forchheim 1
TTV Vörstetten 2
TV Ihringen 1
TTC Emmendingen 2
TV Denzlingen 1
TUS Bleichheim 1
FSC Biengen 1
AV Freiburg-St.Georgen 1
TTC Endingen 1

Jugend U15, Kreisliga:
TTSV Kenzingen 1
TTC Nimburg 1
TTC Emmendingen 2
TTC Bahlingen 1
TTC Forchheim 2
TTC Forchheim 3
TUS Bleichheim 1
TTC Endingen 1

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV wird seine Heimspiele in der kommenden Saison 2020/2021 nach der folgenden Grundordnung austragen:

Herren 1: Sa., 17.30 Uhr, Alte Halle
Herren 2: Sa., 17.30 Uhr, Herrenberghalle (Ersatz: So., 11 Uhr)
Herren 3: Sa., 17.30 Uhr, Herrenberghalle
Herren 4: Sa., 17.30 Uhr, Herrenberghalle (Ersatz: So., 11 Uhr)
Herren 5: Fr., 20.15 Uhr, Alte Halle

Jugend U18: Fr., 17.00 Uhr, Alte Halle
Jugend U15: Sa., 10.00 Uhr, Alte Halle

Artikel drucken Artikel drucken

Mit dem Stichtag „1. Juli“ und dem Start in die zweite Jahreshälfte beginnt im Tischtennissport die neue Saison. Die Mannschaften sind gemeldet, die Aufstellungen und Terminwünsche sind in das EDV-Programm eingegeben und die neue Saison kann von den Verantwortlichen im Bezirk und Verband nun weiter geplant werden. So auch in diesem Jahr, der TTSV hat jedenfalls seine Hausaufgaben gemacht.
Nur: wann, wie und unter welchen Umständen die neue Saison startet, bleibt abzuwarten. Aktuell werden die Spielpläne erstellt, welche dann am 1.8. veröffentlicht werden. Dies alles auf der Grundlage, dass die Saison pünktlich beginnt und sich die Spielbedingungen nicht wieder verschlechtern.

In unregelmäßigen Abständen wird der TTSV sein „sportliches Konzept“ (Kader, Aufstellungen, Spieltage) an dieser Stelle präsentieren und auch einen kleinen Ausblick wagen.

Artikel drucken Artikel drucken

Info von TTBW:

Seit dem 1.7.2020 gibt es eine neue click-tt-Startseite von TTBW nach der Verschmelzung des SbTTV und des TTVWH:

ttbw.click-tt.de

Die bisherige gemeinsame Startseite (ttvbw.click-tt.de), in welcher auch der BaTTV mit dabei war, existiert in dieser Form nicht mehr bzw. wird demnächst abgeschalten.

Sollten Sie die Spielklassen des BaTTV suchen, so hat der BaTTV nun eine eigene Startseite, welche unter battv.click-tt.de zu finden ist.

Artikel drucken Artikel drucken

Auf der Grundlage der neu gefassten Corona-VO „Sport“ hat der TTSV sein Hygienekonzept überarbeitet bzw. angepasst und hierzu auch die Genehmigung der Stadt eingeholt. Ab dem heutigen Freitag wird deshalb das Training mit den gelockerten Regeln angeboten.

Die wichtigsten Neuerungen zum Trainingsablauf:

1. Es dürfen bis zu 20 Personen gleichzeitig in der Halle sein.

2. Es darf auch wieder Doppel gespielt werden.

3. Der Schlüssel muss vom dem Verantwortlichen der Trainingsschicht (=Hygienebeauftragter) bei einem Vorstandsmitglied nach vorheriger Ankündigung (mind. 3 Stunden vorher) abgeholt und am gleichen Abend zurückgebracht werden.

4. Man muss sich nicht mehr vorab anmelden bzw. nicht mehr in eine Teilnehmerliste eintragen.

5. Die Anwesenheitsliste wird vom Hygienebeauftragten geführt und er sorgt dafür, dass diese Liste an den Vorstand übermittelt wird.

6. Die Duschen dürfen wieder genutzt werden, allerdings max. von zwei Personen gleichzeitig und mit Abstand (1,50 m).

7. Die Trainingszeiten wurden angepasst:
Freitag: 18.00 – 20.00 Uhr
Samstag: 17.00 – 18.30 Uhr Reservierung für die Jugend
Samstag: 19.00 – 21.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Artikel drucken Artikel drucken

Rundschreiben an die Vereine Nr. 8-2020 vom 26.06.2020

Neue Landesverordnung Baden-Württemberg: große Erleichterungen für Tischtennis!

Am 23. Juni wurde von der Landesregierung die ab dem 01.07.2020 gültige Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg komplett überarbeitet und verabschiedet. Darüber hinaus gilt – und dies ist nun für unseren Tischtennissport wichtig – die sog. „Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sport“. Sie regelt die Sportausübung in Baden-Württemberg und wurde am gestrigen 25. Juni 2020 durch öffentliche Bekanntmachung des Kultusministeriums notverkündet und gilt ab dem 1. Juli. Sie ersetzt ab diesem Zeitpunkt die bisherigen separaten Verordnungen zu Sportstätten, zu Sportwettkämpfen sowie zu Profi-und Spitzensport. Mit der Verordnung sind wesentliche Lockerungen verbunden. Sie finden diese Verordnung m Internet unter:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/CoronaVO+Sport+ab+1_+Juli

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Änderungen:

Für Sportvereine ist bei Veranstaltungen eine zeitliche Staffelung mit ansteigender Personenzahlen (z.B. Mitgliederversammlungen ab 01.07.2020 bis zu 250 Personen mit festen Sitzplätzen) festgelegt.

Trainings-Gruppengröße: jetzt 20 statt bisher 10 Trainingsteilnehmer.

Sport-, Spiel- oder Übungssituationen können ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden (und damit auch die Möglichkeit, Doppel zu spielen).

Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe sind – auch im Breitensport – in allen Sportarten und damit auch im Tischtennis wieder zulässig.

Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken.

Wettkämpfe bis 100 Sportler und bis 100 Zuschauer sind wieder erlaubt. [Anmerkung: Dies wird in dieser Größenordnung bei Berücksichtigung der Abstandsregeln sicherlich nicht möglich sein. Vielmehr ist Kontakt mit den örtlichen Behörden aufzunehmen.]

Gleichzeitig fordern wir alle Vereine dringend auf, weiterhin äußerst vorsichtig zu sein, um keine Infektionsfälle zu riskieren. So sind u.a. weiterhin einzuhalten:
– Hygiene-Konzept erstellen/überarbeiten und mit der örtlichen Behörde abstimmen
– kein Körperkontakt wie Händeschütteln und Umarmen
– Abstandsregel (1,50 m) einhalten (außer in Trainings- und Spielsituationen) [Anmerkung: Hier erscheint uns wichtig, sich auf TT-typische Formen zu beschränken und z.B. Aufwärmspiele etc. mit Körperkontakt strikt zu unterlassen.]
– Dokumentationspflicht der Trainings- und Wettkampfteilnehmer

gez.
Geschäftsführer TTBW

Anmerkung der sportlichen Leitung des TTSV:
Der TTSV wird auf der Grundlage der neuen Regelungen in den nächsten Tagen sein bisheriges Konzept anpassen und es mit der Stadt als örtliche Behörde bzw. Eigentümerin der Alten Halle abstimmen. Anschließend erfolgt eine Meldung an die Miglieder, wie es mit dem Training weitergeht.

Artikel drucken Artikel drucken

Leider müssen wir jetzt auch den für Juli geplanten Meißenheim-Ausflug aus mehreren Gründen absagen. Zum Einen ist die Corona-VO dahingehend schwierig umzusetzen, als für solche Veranstaltungen feste Sitzplätze vorgesehen sind. Zum andenen ist auch dem gastgebenden Verein aus Meißenheim die Situation zu heiß. Desweiteren werden auf dem Segelgelände die sanitären Anlagen momentan erneuert.

Wir hoffen trotzdem, in diesem Sommer noch eine Feier in einem kleineren Rahmen anbieten zu können.

Artikel drucken Artikel drucken

Am vorvergangenen Freitag (12.6.) hatte der TTSV unter „Corona-Bedingungen“ den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Nun ist bereits das zweite Wochenende vergangen und erfreulicherweise ist der Wiederbeginn geglückt. Das angefertigte Konzept ist aufgegangen und die Regeln wurden eingehalten. Der TTSV ist froh darüber, seinen Spielern diese Möglichkeit anbieten zu können. Bis auf Weiteres wird unter den gegebenen Bedingungen und zu den bekannten Zeiten (je zwei Schichten am Freitag, Samstag und Sonntag) das Training stattfinden können, mögliche Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Für das kommende Wochenende sind noch Anmeldungen möglich (siehe „oben stehender“ Artikel vom 08.06.2020).

Artikel drucken Artikel drucken

In der kommenden Saison soll auch wieder eine Runde für Seniorenteams (ab 40) durchgeführt werden. Wie in den beiden vergangenen Jahren wird eine Spielgemeinschaft zusammen mit dem TV Herbolzheim unter der Federführung des TTSV an den Start gehen. Erneut sind es sechs Mannschaften aus dem Bezirk Breisgau, die hierfür gemeldet haben. Für den TV Denzlingen II wird in der neuen Runde erstmals der TTC Suggental mit von der Partie sein.

Hier die gemeldeten Teams:

TTSV Kenzingen
TTV Auggen
TV Denzlingen
1844 Freiburg
TTC Köndringen
TTC Suggental