TTSV KenzingenTTSV Kenzingen

Artikel drucken Artikel drucken

Im Spiel Nr. 13 gelang der erste Sieg in der neuen Saison 2021/22. Standesgemäß blieb es der 1. Mannschaft vorbehalten, die ersten beiden Punkte im Herrenbereich einzufahren. Das Team siegte am Abend mit 9:4 in der Alten Halle gegen die DJK Offenburg II.

Die Ergebnisse vom Samstag:

TTC Forchheim U15 II – TTSV Kenzingen U15 I 2:8

TTSV Kenzingen Herren I – DJK Offenburg Herren II 9:4
Punkte: Doppel 1 und 3, Schmid, Schwarz, Maier (2), Greinwald (2), Breier

TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Nimburg Herren II 8:8

TTV Auggen Herren II – TTSV Kenzingen Herren II 9:5

Artikel drucken Artikel drucken

Die Alte Halle wird vom 18.10. bis 07.11. renoviert und ist in dieser Zeit komplett gesperrt. Trainingseinheiten des TTSV können daher in diesem Zeitraum nicht stattfinden und einzelne Punktsspiele müssen verlegt werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Kurzfristig und für die Verantwortlichen des TTSV auch überraschend wird derzeit in der Herrenberghalle gearbeitet. Aufgrund dieser Baustelle ist heute kein Spiel möglich. Das Spiel der vierten Mannschaft wurde daher kurzfristig nach Bombach in die dortige Schulbuckhalle (Kirchstraße 9) verlegt. Zufällig war es am heutigen Samstagmittag sowieso geplant gewesen, zwei TT-Tische von der Alten Halle nach Bombach zu bringen, um dort in den nächsten Wochen TT-Training für interessierte Freizeitsportler zu ermöglichen und außerdem ein Ersatztraining aufgrund der Renovierung der Alten Halle (siehe Artikel vom 22.09.) anbieten zu können. Der TTSV plant aufgrund einer entsprechenden großen Nachfrage die Einrichtung einer „TT-Freizeitgruppe“ in Bombach. Trainingszeiten hierfür stehen in Kenzingen abends nicht zur Verfügung. Nähere Informationen hierzu folgen noch.
Das Spiel der 3. Herrenmannschaft, das heute ebenfalls in Nordweil hätte stattfinden sollen, wurde wegen akuten Spielermangels bereits Mitte der Woche abgesagt.

Artikel drucken Artikel drucken

Heute um 17 Uhr empfängt die 1. Herrenmannschaft des TTSV die 2. Mannschaft der DJK Offenburg, ein langjähriger „Alter Bekannter“ in der heimischen Alten Halle. Sein Saisondebut wird Gunter Schmid geben, dagegen muss Jörg Schäfer verletzungsbedingt erneut passen. Dennoch verspricht die Begegnung einen spannenden Verlauf zu nehmen. Der TTSV rechnet sich durchaus etwas aus und möchte zumindest den ersten Punkt in der noch jungen Saison holen. Das letzte Spielwochenende war bereits vor drei Wochen beim Doppelspieltag in Hohberg und Weil. Hier gab es zwar keine Punkte, aber in beiden Spielen waren gute Ansätze der einzelnen Spieler zu erkennen, die die Pause für intensives Training genutzt haben.

Artikel drucken Artikel drucken

16.10.2021
10.00 Uhr: TTC Forchheim U15 II – TTSV Kenzingen U15 I
17.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren I – DJK Offenburg Herren II (Alte Halle)
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Nimburg Herren II (Bombach)
19.30 Uhr: TTV Auggen Herren II – TTSV Kenzingen Herren II

Das Spiel der 3. Herrenmannschaft gegen den TTC Ihringen I musste aus personellen Gründen abgesagt werden. Das Spiel wird mit 9:0 für die Kaiserstühler gewertet.

Artikel drucken Artikel drucken

Heute und morgen (Di./Mi., 12./13.10.) findet kein Jugendtraining in der Alten Halle statt. Das Training der Herren kann dagegen wie gewohnt durchgeführt werden. Ab der kommenden Woche bis zum 7.11. wird die Alte Halle für Renovierungsarbeiten geschlossen sein (siehe Artikel vom 22.09.2021).

Artikel drucken Artikel drucken

Mit den beiden Niederlagen der TTSV-Herren 2 und 5 jeweils gegen Forchheim gab es die Niederlagen Nr. 8 und 9. Damit gelang es den Herrenteams des TTV im bisherigen Verlauf der Saison noch nicht, einen Punkt zu erkämpfen. Die 5. Mannschaft unterlag bereits am Freitagabend in der Alten Halle dem TTC Forchheim III mit 0:9. Dagegen gab es einen Tag später an gleicher Stätte ein spannenderes Spiel der 2. Mannschaft gegen den TTC Forchheim I zu sehen. Beim TTSV fehlte Roland Bergbach, was die Chancen schon vor dem Spiel schmälerte. Letztlich rannte man dem 0:3 Rückstand nach den Doppeln hinterher und kam nicht mehr entscheidend heran, obwohl einige Einzelspiele (insg. 6 Fünf-Satz-Matches, davon nur 2 Siege für den TTSV), die sehr knapp ausgingen. Mit der 5:9 Niederlage ist man vorerst im Tabellenkeller angelangt.

Punkte: Bockstiegel, S. Pflieger, Sköries (2), Kempf

Artikel drucken Artikel drucken

Mittlerweile sind alle fünf Herrenteams des TTSV in die Saison gestartet. Die seit dem Saisonstart ausgetragenen sieben Spiele gingen allerdings alle verloren, der TTSV ist im Herrenbereich also auch vor dem zweiten Oktoberwochenende bei 0:14 Punkten immer noch sieglos. Vermutlich hat es das in der Historie des TTSV noch nicht gegeben. Allerdings war in keinem der bisherigen Punktspiele ein Team komplett. Da oft gleichzeitig am Samstag gespielt wurde, mussten mehrere Spieler jeweils eine Mannschaft höher rücken, was natürlich die 3. und 4. Mannschaft besonders traf. Die 1. Mannschaft musste bisher ohne Spitzenspieler Gunter Schmid auskommen und auch Jörg Schäfer konnte verletzungsbedingt nicht spielen. Da ist es selbstverständlich schwer, in der Verbandsliga Südwest – der höchsten Liga Südbadens – zu bestehen.

Am kommenden Wochende besteht nun die Möglichkeit, in der heimischen Alten Halle die ersten Punkte einzufahren. Gegner ist jeweils der TTC Forchheim. Besonders das Derby der 2. Mannschaft in der Bezirksliga gegen die Nachbarn aus Forchheim ist von besonderem Interesse. Hier dürfte ein spannendes Spiel zu erwarten sein.

Die Spiele:
Fr., 08.10.2021, 20.15 Uhr: TTSV Herren V – TTC Forchheim III (Alte Halle)
Sa., 09.10.2021, 17.30 Uhr: TTSV Herren II – TTC Forchheim I (Alte Halle)

Artikel drucken Artikel drucken

Ein erfolgloses Wochenende liegt hinter den Herrenmannschaften des TTSV. In keinem der vier Punktspiele am Freitag und Samstag konnte gepunktet werden. Am ehesten hätte noch die Zweite beim ausgeglichenen Team aus Sonnland Freiburg ein Unentschieden holen können. Hier lag die Mannschaft schnell mit 1:5 zurück und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Die Dritte musste sich ersatzgeschwächt gegen den in bestmöglicher Besetzung angetretenen TTC Wyhl geschlagen geben. Miron Speidel überzeugte im vorderen Paarkreuz mit einem Sieg, Günter Rees steuerte gar zwei Einzelsiege im mittleren Paarkreuz bei. Neuzugang Ralf Schaub führte sich gut in das Team ein und gewann sein erstes Einzel für den TTSV. Die Vierte musste unter der Ersatzstellung für die Dritte leiden und konnte daher nur zu fünft antreten. Die favorisierten Gäste aus Ottoschwanden wussten dies zu einem schnellen Sieg zu nutzen.

Die Samstagsspiele:

SB Sonnland Freiburg I – TTSV Kenzingen II 9:6
Punkte: Pflieger S./Bergbach, Pflieger S. (1), Bergbach (1) Kempf (2), Schäfer S. (1)

TTSV Kenzingen III – TTC Wyhl I 5:9
Punkte: Rees/Stubert, Speidel (1), Rees (2), Schaub (1)

TTSV Kenzingen IV – SV Ottoschwanden I 0:9

Freitag:

TTC Heimbach I – TTSV Kenzingen V 9:1
Punkt: Ringwald

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Samstag bestreiten Teams des TTSV erstmals Heimspiele in dieser Saison. Die 3. und 4. Herrenmannschaft erwarten in parallel ausgetragenen Spielen die Gäste aus Wyhl I und Ottoschwanden I. In beiden Begegnungen dürften die Gäste favorisiert sein. Die 1. Mannschaft des TTSV ist spielfrei.

Die Sa. 02.10.2021
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen III – TTC Wyhl I
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen IV – SV Ottoschwanden I
18.00 Uhr: SB Sonnland Freiburg I – TTSV Kenzingen II

Artikel drucken Artikel drucken

Eine gute Teamleistung in einer spannenden Begegnung bot das dezimierte Team der 1. Mannschaft des TTSV den Zuschauern beim Favoriten in Weil am Sonntagnachmittag. Am Ende stand eine knappe 7:9 Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Allerdings wurde aufgrund einer falschen Kenzinger Doppelaufstellung das Spiel nachträglich vom Staffelleiter mit 9:0 für den ESV Weil gewertet. Tags zuvor hatte die taktische Doppelaufstellung noch den erhofften Effekt gebracht, dass ein starkes Doppel 3 (Maier / Greinwald) punkten kann. Da aber diesmal der verletzte Jörg Schäfer (Nr. 4) mit von der Partie war und kein zweiter Ersatzmann gebraucht wurde, ergab sich eine andere Doppel-Reihenfolge, die zunächst unbemerkt blieb. Im Spiel selbst überzeugten Lars Maier (mit einem Sieg gegen Jürgen Eise) sowie Konrad Greinwald und Hansi Breier mit je zwei Erfolgen im Einzel. Auch Roland Bergbach steuerte wie schon am Samstag einen Punkt bei. Die beiden Einzel von Jörg Schäfer mussten kampflos den Gastgebern überlassen werden.