Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Kenzingen Herren III – TTC Forchheim Herren I 5:9
Punkte: D3, Pflieger S., Pflieger T., Schäfer S., Greinwald M.

TTSV Kenzingen Herren II – SV Kirchzarten Herren I 7:9
Punkte: D2, D3, Maier L. (2), Stubert J. (2), Oguz S. (1)

TTC Weisweil Herren I – TTSV Kenzingen Herren I 5:9
Punkte: D1, Schmid (2), Schäfer J. (2), Schwarz O. (1), Sköries S. (2), Bergbach R. (1)

Artikel drucken Artikel drucken

Zwei Derbies hält das zweite Spielwochenende für die Teams des TTSV bereit: Die 3. Mannschaft empfängt in Nordweil den TTC Forchheim I, während die 1. Mannschaft zum Auftakt ihrer neuen Landesligasaison einige Kilometer westwärts nach Weisweil reist. Beide Begegnungen dürften außerst attraktiv werden, so dass der Tischtennisfan die Qual der Wahl hat. Nach dem aktuellen Stand können beide Mannschaften in der Stammbesetzung antreten, lediglich Hansi Breier fehlt im Kader der 1. Mannschaft.

Nach dem guten Start in das „Abenteuer Bezirksklasse“ am vergangenen Samstag (9:1 Erfolg gegen Ihringen, siehe Artikel vom 16.09.2019) möchte die 3. Mannschaft gegen den Nachbarn aus Forchheim nachlegen. Es ist die zweite Begegnung von insgesamt fünf aufeinander folgenden Heimspielen. Hier möchte man sich als Aufsteiger ein Punktepolster anlegen, um Abstand zur Abstiegszone zu halten. Das Team ist motiviert und freut sich auf die spannenden Duelle gegen die junge Forchheimer Mannschaft.

Das ewig junge Nachbarschaftsduell zwischen Kenzingen und Weisweil ist für beide Teams auch eine Art Standortbestimmung in der Liga, denn die kommende Landesligasaison verspricht richtig spannend zu werden. Ein guter Start wäre wichtig, dazu natürlich noch ein prestigeträchtiger Erfolg im Derby. Beide Teams kennen sich, wenngleich der TTSV mit einer neu formierten Mannschaft antritt, die eine echte TTSV-DNA aufweist. Im Kader – bestehend aus sieben Spielern – stehen ausschließlich „Eigengewächse“ oder Spieler, die schon länger beim TTSV aufschlagen. Inwieweit die aus der 2. Mannschaft hochgezogenen „Oldies“ Otmar Schwarz und Jörg Schäfer gleich erfolgreich sein werden, wird sich zeigen. Sie spielten ja auch in der vergangenen Saison bereits in der Landesliga im vorderen Paarkreuz und sind somit kurioserweise sogar um jeweils zwei Positionen nach unten ins mittlere Paarkreuz gerutscht. Das vordere Paarkreuz ist beim TTSV mit Gunter Schmid und Konrad Greinwald unverändert besetzt. Ein spannendes und sportlich heißes Duell darf man also erwarten.

Einen schweren Stand wird die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen den SV Kirchzarten haben, welches parallel zur 3. Mannschaft in der Herrenberghalle ausgetragen wird. Neben Roland Bergbach, der für Hansi Breier in der 1. Mannschaft spielen wird, steht auch der Jugendspieler Leonard Fischbach aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung. Das Team wird dennoch versuchen, mit den bewährten Stammkräften und nachrückenden Spielern, die in der Bezirksliga bestehen können, einen Teilerfolg zu erzielen.

Jugendspiele finden am Wochenende nicht statt.

Übersicht der Spiele: siehe Artikel vom 19.09.2019

Artikel drucken Artikel drucken

Weil die Alte Halle am kommenden Freitag und Samstag belegt ist, finden am Wochenende keine Heimspiele in Kenzingen statt. Zeitgleich und parallel spielen die 2. und 3. Herrenmannschaft am frühen Samstagabend in Nordweil, während zeitlich leicht versetzt die 1. Herrenmannschaft zum Derby in Weisweil antritt.

Sa., 21.09.2019:

17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren III – TTC Forchheim Herren I (Nordweil)
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – SV Kirchzarten Herren I (Nordweil)
18.30 Uhr: TTC Weisweil Herren I – TTSV Kenzingen Herren I

Artikel drucken Artikel drucken

TTC Köndringen Senioren – TTSV Senioren 3:6
Punkte: Stubert/Rees, Maier (2), Stubert (1), Rees (2)

Einen erfolgreichen Start in die neue Seniorenrunde hatte die SG, die als Titelverteidiger auch in der kommenden Saison um die Meisterschaft mitspielen möchte. Im Spiel beim TTC Köndringen standen dem TTSV allerdings alle gemeldeten Spieler aus der 1. Mannschaft nicht zur Verfügung, so dass mit Mike Maier (TVH), Johannes Stubert (2.Mannschaft), Günnter Rees (3. Mannschaft) und Mischa Rodic (5.Mannschaft) eine „bunte Truppe“ an die Platten trat, die sich aber letztlich gegen den Gastgeber durchsetzen konnte.
In zwei Wochen steht das schwere Spiel bei den Senioren von 1844 Freiburg auf dem Spielplan.

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Montagabend beginnt auch die Senioren-Punktspielsaison. Der TTSV hat wie im vergangenen Jahr eine Spielgemeinschaft mit dem TV Herbolzheim gebildet, tritt aber nur noch mit einer Mannschaft an. In der vergangenen Saison hatten die beiden Teams der SG TTSV/TVH beide Titel in der Senioren-Bezirksliga und der Senioren-Bezirksklasse geholt. In dieser Saison haben nur noch fünf Vereine insgesamt sechs Seniorenmannschaften gemeldet, so dass es nur noch eine Senioren-Bezirksliga geben wird.
Bei der SG TTSV/TVH sind insgesamt 26 (!) Seniorenspieler gemeldet, 22 Kenzinger und vier Herbolzheimer Tischtennisspieler.
Ein Favorit ist schwer auszumachen, zumal viel von den jeweiligen Aufstellungen abhängt.

Das erste Spiel findet heute Abend um 20 Uhr beim TTC Köndringen statt. Möglicherweise trifft man dabei auf Lothar Bresch, der einige Jahre für den TTSV in der Baden- und Verbandsliga gespielt hat.

Artikel drucken Artikel drucken

Einen optimalen Start erwischte die Dritte des TTSV als Aufsteiger in der neuen Liga. Hoch mit 9:1 wurde der TTC Ihringen besiegt, dabei zeigte das nahezu in Bestbesetzung angetretene TTSV-Team (sieben Spieler gehören dem Kader an) eine beeindruckende Leistung. Bei den auf den Positionen 1 bis 4 eigentlich stark besetzten Gästen fehlte zwar deren Nr. 5, dennoch waren die zum Teil souveränen Einzelerfolge im vorderen und mittleren Paarkreuz schon überraschend. Und auch die Doppelbilanz blieb mit 3:0 makellos – ein perfekter Start in das Spiel.
Der Terminplan wollte es so, dass das einzige Auswärtsspiel der ersten Wochen verlegt wurde, so dass man nun mit fünf Heimspielen im September und Oktober in die Runde startet. Mit weiter guten Leistungen wäre ein Rundenauftakt möglich, der Sicherheit für den weiteren Saisonverlauf bringt.

TTSV Kenzingen Herren III – TTC Ihringen I 9:1
Punkte: D1, D2, D3, Pflieger S. (2), Pflieger T., Schäfer S., Rees G., Greinwald M.

Artikel drucken Artikel drucken

Als Aufsteiger bestreitet die 3. Herrenmannschaft heute ihren Saisonauftakt in der Bezirksklasse. Zu Gast in der Alten Halle ist der TTC Ihringen, eine kompakte Mannschaft, die seit Jahren eingespielt ist. Sicherlich ein schwerer Brocken gleich zu Beginn in der neuen Liga, die sehr ausgeglichen besetzt ist. Das Spiel hätte ursprünglich in Ihringen ausgetragen werden sollen und wurde wegen Probleme bei der Hallenbelegung in Ihringen kurzfristig nach Kenzingen verlegt. Der TTSV kann voraussichtlich in Bestbesetzung antreten und rechnet sich durchaus Chancen auf einen Auftaktsieg aus.
Spielbeginn: 14 Uhr

Artikel drucken Artikel drucken

Unter Wert musste sich die 2. Herrenmannschaft bei ihrem Saisonauftaktspiel in Freiburg geschlagen geben. Die neu formierte Mannschaft (siehe Artikel vom 14.09.) schlug sich gegen den Favortien 1844 Freiburg V wacker und schnupperte für eine kurze Zeit an einem Teilerfolg. Schon die Doppelaufstellung zeigte, dass das Team sich hier noch finden muss. Es gab keine Doppelformation, die in der Vergangenheit schon gemeinsam Erfahrung sammeln konnte. Umso überraschender, dass die Kombination Roland Bergbach / Leonard Fischbach als Doppel 2 das Einser-Doppel der Gastgeber bezwang. Johannes Stubert / Lars Maier verloren dagegen unglücklich alle drei Sätze in der Verlängerung (-11/-11/-10). In den Einzeln zeigte Benjamin Rasem eine starke Vorstellung und bezwang zunächst die Freiburger Nr. 1 (Hoang) mit 3:0 Sätzen. Im zweiten Einzel führte er bereits mit 2:0 Sätzen und 9:4, vergab zwei Matchbälle und damit auch die Möglichkeit, im Gesamtspiel auf 5:6 zu verkürzen. Danach ging nichts mehr und das Gesamtergebnis lautete 4:9 – etwas zu hoch, wie auch die Gastgeber anschließend einräumten.

Die Ergebnisse vom Samstag:

1844 Freiburg V – TTSV Herren II 9:4
Punkte: D2 Bergbach/Fischbach, Bergbach, Rasem, Maier

TTSV Herren IV – TTC Forchheim II 2:9
Punkte: Kleinstück Je., Sachs

Artikel drucken Artikel drucken

Mit einem stark veränderten Team startet heute die 2. Herrenmannschaft in das Abenteuer Bezirksliga. Die Mannschaft spielt um 19 Uhr bei der 5. Mannschaft der FT 1844 Freiburg. Vom letztjährigen Landesligateam sind lediglich die erfahrenen „Oldies“ Roland Bergbach, Thomas Kempf und Captain Johannes Stubert übrig geblieben. Dazu kommt mit Benjamin Rasem ein Spieler der letztjährigen 1. Mannschaft und der Jugendspieler Leonard Fischbach. Sein Debüt im TTSV-Trikot gibt heute der 13-jährige (!) Lars Maier, der zwar noch in der Jugend-Landesliga beim TTC Ememndingen spielt, aber eine Herrenspielberechtigung für den TTSV besitzt.

Bereits um 17.30 Uhr erwartet die 4. Mannschaft in Nordweil den TTC Forchheim II und dürfte aufgrund personeller Probleme lediglich Außenseiter sein.

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Kenzingen U15 I – TUS Bleichheim U15 I 4:6
TTSV Kenzingen U18 II – 1844 Freiburg U18 IV 8:2
TTSV Kenzingen Herren V – TTC Weisweil Herren III 8:1