TTSV Kenzingen » 3:9 Heimniederlage gegen Neckarbischofsheim – das rettende Ufer ist nicht mehr erreichbar

3:9 Heimniederlage gegen Neckarbischofsheim – das rettende Ufer ist nicht mehr erreichbar

Nach der 3:9 Niederlage gegen Neckarbischofsheim herrschte Niedergeschlagenheit im Lager des TTSV. Denn nun ist das letzte Spiel in Ettlingen bedeutungslos geworden, wenn es in der Liga zwei Absteiger gibt, wovon auszugehen ist. Ein bischen hatte sich die Niederlage im Vorfeld abgezeichnet, denn das Hickhack um die Aufstellung zehrte bereits an den Nerven. Rene Steffens konnte seinen Wochenenddienst als Arzt nicht mehr verschieben und Martin Frey weilte bei den Süddeutschen Meisterschaften der Senioren in Endingen. Obwohl er noch nach den Doppeln zum Spiel und seinem Einzeleinsatz rechtzeitig eintraf, war sein Engagement aufgrund seiner Schulterverletzung wenig aussichtsreich. Immerhin gewann er jeweils einen Satz. Im Doppel vertrat Youngster Konrad Greinwald den „Senior“, was aber bedeutete, dass das zuletzt erfolgreiche Doppel 3 Hermann/Hirschberg auf die Doppelposition 2 rutschte. Nach dem 1:2 Rückstand patzte ausgerechnet der zuletzt großartig spielende Stefan Hugger gegen die Nr. 2 des Gastes, während Gunter Schmid siegte. Nachdem Sebastian Hischberg noch auf 3:4 verkürzen konnte, nahm die Niederlage aber ihren Lauf. Die Mannschaft zeigte an diesem Abend nur selten ihr Können und musste den Gästen zum verdienten Sieg gratulieren.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>