TTSV Kenzingen » 2018 » Mai

Artikel drucken Artikel drucken

Herrenmannschaften:

Herren 1 (Landesliga): 17:19 Punkte, 7. Platz
Herren 2 (Bezirksliga): 25:11 Punkte, 2. Platz (Aufstieg über die Relegation)
Herren 3 (A-Klasse): 14:22 Punkte, 7. Platz
Herren 4 (C-Klasse): 19:5 Punkte, 2. Platz
Herren 5 (D-Klasse): 2:34 Punkte, 10. Platz

Jugendmannschaften:

U18 I (Landesliga): 12:24 Punkte, 9. Platz
U18 II (Kreisklasse): 16:8 Punkte, 2. Platz
U15 I (Bezirksliga): 17:7 Punkte, 1. Platz
U15 II (Kreisklasse): 17:11 Punkte, 3. Platz

Gesamt:
64 Siege – 11 Unentschieden – 65 Niederlagen

Herren-Bezirkspokal:
Finale: Herren IV
Halbfinale: Herren I und II

Baden-Württemberg-Meister:
Johann Goldschmidt / Siegfried Dannegger (Doppel, Senioren Ü80)

Bezirksmeister:
Gunter Schmid (Herren Einzel A)
Gunter Schmid / Konrad Greinwald (Herren Doppel A)
Johann Goldschmidt / Manfred Hoffmann (Senioren Doppel)

2. Platz, Bezirksmeisterschaften:
Simon Schäfer (Herren Einzel B) und Johann Goldschmidt (Senioren AK70 und AK75)

3. Platz, Bezirksmeisterschaften:
Sener Oguz (Herren Einzel B) und Tim Pflieger / Sener Oguz (Herren Doppel B)

Artikel drucken Artikel drucken

Während bei der Spielerversammlung schon eine Vorschau auf die neue Runde bei den (bisher fünf) Herrenteams erfolgte, war bei der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung noch der Rückblick auf die vergangene Saison das Thema für die Anwesenden. Diese Rückschau hielten in ausführlichen Berichten der Abteilungsleiter Johannes Stubert, der Jugendleiter Konrad Greinwald (sein Bericht wurde wegen seiner urlaubsbedingten Abwesenheit verlesen) und der Sportwart Stefan Krumm.

Abteilungsleiter Johannes Stubert war zufrieden mit der Entwicklung der letzten Jahre und stellte dabei fest, dass sich der positive Trend vorallem im Jugendbereich erkennen lasse:
– es konnte wieder eine Mannschaft in der Jugend-Landesliga gemeldet werden
– es gibt eine steigende Anzahl von Jugendmannschaften im Spielbetrieb
– die Halle ist beim Anfängertraining so voll wie noch nie und
– das Training der Erwachsenen läuft das ganze Jahr über sehr gut.

Aufgrund des großen Zuspruchs im Nachwuchsbereich und bei zuletzt neun Mannschaften hat der TTSV aber auch Mühe, ausreichend Trainer und Betreuer zu stellen. Und man bräuchte eigentlich mehr Hallenzeiten, was bei der Gesamtsituation im Vereinsgeschehen der Stadt kaum eingefordert werden kann.

Zusammengefasst zählte er die Erfolge der Saison 2017/18 auf:
– eine Meisterschaft (U15 I)
– drei Vizemeisterschaften (U18 II, Herren II und IV)
– ein BaWü-Meister (Johann Goldschmidt, Doppel Ü80)
– drei Bezirksmeister
– ein Novum mit dem Aufstieg der 2. Mannschaft: zwei Mannschaften in der Herren-Landesliga 2018/19
– drei Teams beim „Final-Four“ (Bezirkspokal-Endrunde)

Neben dem Mannschafts- und Individualsport gab es aber auch viele Aktionen und Aktivitäten rund um den Sport und darüber hinaus, nämlich Events und Veranstaltungen, die neben dem Sport auch der Geselligkeit gewidmet sind: Vereinsmeisterschaften, Schleifchenturnier, Saisoneröffnung (Wurstsalat-Training), Teilnahme am Stadtfest, Saisonabschlussfeier (Besichtigung Fa. Biosäfte Jung), Skiurlaub, Vatertagstour, Tour nach Koblenz (Hochzeit von Simon Sköries), Besuch der WM in Düsseldorf, Minimeisterschaften (22 Teilnehmer), Kooperation Schule-Verein (140 Teilnehmer!), Ferienspiele, Schnuppermobil und neu: das erste „Breisgau-Stars“-Turnier.

Der TTSV zeigt sich somit unverändert und verstärkt als ein umtriebiger und weiterhin attraktiver Verein. So kann man insgesamt ein positives Fazit ziehen: Der TTSV ist auf einem guten Weg, das Ganze ist aber auch immer eine Daueraufgabe.

Das Geleistete in der vergangenen Saison verlangte vollen Einsatz, dafür gab’s einen herzlichen Dank an die Verantwortlichen im Vorstand und in der Jugendabteilung, allen voran den Trainern. Sportwart Stefan Krumm erhielt ein besonderes Dankeschön für seine intensive und unterstützende Arbeit, insbesondere (und exemplarisch genannt) für die Organisation der Anschaffung neuer Trikots und Trainingsanzüge sowie der Gewinnung der Sponsoren hierfür.

Die einzelnen Zahlen und Erfolge lieferte anschließend Stefan Krumm (siehe hierzu: gesonderter Bericht „Die Saison 2017/18 in Zahlen“)

Artikel drucken Artikel drucken

Erinnerung an alle Herrenspieler:

Spielerversammlung um 20 Uhr in der Alten Halle

Artikel drucken Artikel drucken

Nach Ende der Punktspielsaison, die bereits vor einigen Wochen abgeschlossen wurde, ist nun die Zeit gekommen, ein Fazit zu ziehen. In der Jahreshauptversammlung am 25. Mai wird eine Rückschau auf das sportliche Abschneiden gehalten.

In der abgelaufenen Saison waren für den TTSV fünf Herrenmannschaften am Start, zusammen mit den vier Jugendteams (2x U18 und 2x U15) somit insgesamt neun Mannschaften – so viele wie schon lange nicht mehr.

Die 1. Mannschaft hat sich in der Landesliga mit konstanten Leistungen vorerst festgesetzt, während die 2. Mannschaft den Durchmarsch schaffte, als letztjähriger Aufsteiger auch in der Bezirksliga für Furore sorgte und über die Relegation nun sogar in die Landesliga aufgestiegen ist. Die 3. Mannschaft hielt sich nun bereits im vierten Jahr in Folge in der A-Klasse. Aufgestiegen ist auch die 4. Mannschaft als Vizemeister der C-Klasse. Einen schweren Stand hatte die neu gemeldete 5. Mannschaft, die sowohl personell als auch sportlich in der D-Klasse nicht über den letzten Platz hinauskam.

Im Jugendbereich ragte die Meisterschaft der U15-Mannschaft in der Bezirksliga heraus, der höchsten Liga in dieser Altersklasse. Erfreulich war auch die Tatsache, dass nach einigen Jahren die U18 wieder überbezirklich an den Start gegangen ist – in der Landesliga. Die Mannschaft kam zwar mit 12:24 Punkten nicht über den vorletzten Platz hinaus, dies war aber in besonderem Maße dem Umstand geschuldet, dass die Mannschaft häufig nur auf drei Stammspieler zurückgreifen konnte. Vizemeister wurde die 2. Jugend (U18) in der Kreisklasse und schrammte nur knapp an der Meisterschaft vorbei. Die 2. Schülermannschaft (U15) wurde zwar Dritter der Kreisklasse, hier war allerdings deutlich mehr drin. Zuletzt mussten gar Spiele kampflos abgegeben werden, weil trotz einem nominell großen Kader nicht genügend Spieler zur Verfügung standen.

Ein ausführlicher Rückblick wird auf der morgigen Jahreshauptversammlung von den hierfür im Verein Verantwortlichen (Sportwart / Jugendwart) vorgetragen.

Artikel drucken Artikel drucken

Am kommenden Freitag findet um 20 Uhr im Gasthaus „Beller“ die Jahreshauptversammlung des TTSV Kenzingen statt.

Tagesordnung: siehe Artikel vom 24.04.2018

Artikel drucken Artikel drucken

Bei der Jugendversammlung, die in der vergangenen Woche stattgefunden hat, und an der neben den Jugendlichen und den Trainern auch die Abteilungsführung teilgenommen hat, ging es sowohl um den Rückblick auf die abgelaufene Saison, als auch um Themen für die nahe Zukunft. Die Besprechung ergab folgende Ergebnisse:

1. Die Meisterfeier der U15-Mannschaft findet am Fr. 15.6. statt. Jugendleiter Konrad Greinwald wird mit den Jungs in den Klettergarten nach Bombach gehen. Anschließend ist ein Besuch beim Bezirkstag (findet am frühen Abend in der Alten Halle in Kenzingen statt) vorgesehen, um in kompletter Aufstellung die Urkunden in Empfang zu nehmen. Bernd Rein von der Kenzinger Schülerhilfe wird sich am finanziellen Budget für die Feier beteiligen, wie er es vor der Runde im Falle einer Meisterschaft versprochen hatte.

2. Die Jugend-Vereinsmeisterschaften finden am Fr. 8.6. in der Alten Halle statt.

3. Der TTSV meldet für die kommende Saison 2018/19 insgesamt fünf Nachwuchsteams: drei Jugend- und zwei Minimannschaften.
U18 I: Landesliga
U18 II: Bezirksliga
U18 III: Kreisklasse
Mini I und II (jeweils 3er-Mannschaften)

Die Jugend I wird in folgender Aufstellung in der Landesliga spielen: Fischbach, Sachs, Ekrot, Speidel

4. Das Anfängertraining wird aufgrund der großen Nachfrage bzw. den stetig wachsenden Teilnehmerzahlen neu strukturiert:
Benjamin Kleinstück wird donnerstags von 16.00 bis 18.15 Uhr zwei Gruppen betreuen, die nacheinander ihre Einheiten absolvieren können. Die dritte Gruppe wird freitags an den Platten den Tischtennissport erlernen können. Hier sollen auch die älteren Jugendspieler als Übungsleiter eingebunden werden. Erwachsene Tischtennisspieler werden dabei die Leitung inne haben. Eine der drei Gruppen wird eine Mädchengruppe sein.

5. Im Sommer 2018 wird der TTSV wieder an den Ferienspielen der Stadt Kenzingen teilnehmen. Sofern möglich, soll wieder das Schnuppermobil des DTTB dabei sein.

Artikel drucken Artikel drucken

Wegen einer mehrtätigen Ausstellung der „Lichteneck-Quilters“ steht dem TTSV die Turn- und Festhalle in der Zeit vom 17.05. bis 27.05. nicht zur Verfügung. Alle Trainingseinheiten in diesem Zeitraum müssen daher ausfallen.

Nächste Trainingsmöglichkeit: Di., 29. Mai 2018 (+ Spielersitzung der Herren um 20 Uhr)

Artikel drucken Artikel drucken

Neben der heutigen Jugendversammlung (siehe Artikel vom 14.05.2018) stehen im Mai noch zwei weitere wichtige Termine an:

Fr., 25.05.2018: Jahreshauptversammlung des TTSV im Gasthaus „Beller“ um 20 Uhr

Di., 29.05.2018: Spielerversammlung in der Alten Halle um 20 Uhr

Artikel drucken Artikel drucken

Am Di. 15. Mai findet zum Ende des Jugendtrainings gegen 19.15 Uhr in der Alten Halle eine Versammlung bzw. Besprechung der Jugendspieler und der Jugendtrainer des TTSV statt. Themen sind u.a. ein kurzer Rückblick auf die vergangene Saison, die Organisation einer Saisonabschlussveranstaltung mit Ehrung der Meistermannschaft (U15), die neue Terminierung der Jugend-Vereinsmeisterschaften und die Planungen zur neuen Saison 2018/19 (Zahl der Teams, Aufstellungen, Spieltage). Auch andere Themen können noch angesprochen werden. Die Jugendabteilung hofft auf eine rege Teilnahme.

Artikel drucken Artikel drucken

Klasse 1 Ergebnisse

Matthias Bockstiegel, Gunter Schmid, Joachim Duffner

Klasse 2 Ergebnisse

Roland Bergbach, Rene Wehrle, Jürgen Dresel

Klasse 3 Ergebnisse

Lars Maier, Sven Burkart