TTSV Kenzingen » 2019 » März

Artikel drucken Artikel drucken

Auf diese Formel könnte man die Ergebnisse vom Wochenende bringen. Keines der drei Herrenteams, die im Einsatz waren, konnte auch nur einen Punkt erringen. Dagegen blieb der Nachwuchs des TTSV in drei von vier Spielen siegreich.

Sowohl die 1. als auch die 3. Jugend gewann in Kirchzarten am Samstagnachmittag. Die 1. Jugend siegte mit nur drei Spielern bei der U18 II des SV Kirchzarten mit 8:3 und gewann dabei alle sportlich ausgetragenen Spiele, die drei Punkte für die Gastgeber wurden kampflos errungen. Damit hat die U18 des TTSV es endlich geschafft, in dieser Saison erstmals mit einem positiven Punktekonto in der Landesligatabelle dazustehen.
Gar der erste Saisonsieg gelang der U18 III in Kirchzarten bei deren 4. Jugendmannschaft. Schon am Samstagmorgen siegten die Minis mit Sebastian Kleinstück, Liam Schmid und Lucas Mutschler in Biengen mit 5:4.

Leer gingen die Herren am Wochenende aus. Erwartungsgemäß chancenlos war die 4. Mannschaft beim Meister TuS Bleichheim I und verlor 0:9. Wenigstens einen Punkt gelang der 2. Mannschaft beim 1:9 zuhause gegen den TV Denzlingen I, den Ehrenpunkt ergatterte „Captain“ Johannes Stubert im hinteren Paarkreuz. Hoffnungen hatte sich die 1. Mannschaft bei 1844 Freiburg III gemacht. Letztlich gab es aber eine 6:9 Niederlage. Fünf der sechs Punkte gingen auf das Konto von Gunter Schmid (1.PK) und Konrad Greinwald (2.PK), die je zwei Einzelpunkte und das gemeinsame Doppel gewannen. In den weiteren Einzelpartien ging der TTSV leer aus. Damit ist man trotz positivem Punktekonto (19:17) nur noch einen Punkt vom Relegationsplatz 8 (derzeit: TV Denzlingen, 18:18 Punkte) entfernt.

Artikel drucken Artikel drucken

1844 Freiburg Herren III – TTSV Kenzingen Herren I 9:6
TTSV Kenzingen Herren II – TV Denzlingen Herren I 1:9
SV Kirchzarten U18 II – TTSV Kenzingen U18 I 3:8

Artikel drucken Artikel drucken

Noch dringend Punkte benötigt die 1. Herrenmannschaft in den drei noch ausstehenden Spielen in der Landesliga, um nicht doch noch auf den Relegationsplatz abzurutschen (derzeit 19:15 Punkte). Eine erste Gelegenheit bietet sich ihr heute beim Gastspiel bei 1844 Freiburg III. Bei den Freiburgern weiß man nie, in welcher Aufstellung sie antreten können, da das Team oft Ersatz für deren zweite Mannschaft in der Verbandsliga stellen muss. In der Vorrunde gab es eine 5:9 Heimniederlage. Spielbeginn: 13 Uhr.
Vielleicht kann ihr aber auch die 2. Mannschaft des TTSV Schützenhilfe leisten. Das zweite Landesligateam des TTSV trifft zuhause auf den TV Denzlingen (16:18 Punkte), allerdings ist man in dieser Begegnung nur Außenseiter, obwohl Jörg Schäfer rechtzeitig aus Australien zurückgekehrt ist. Spielbeginn: 18 Uhr in Nordweil.

Artikel drucken Artikel drucken

Fr. 29.03.2019
20.00 Uhr: TuS Bleichheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren IV

Sa. 30.03.2019
10.30 Uhr: FSC Biengen U11 I – TTSV Kenzingen U11 I
12.30 Uhr: SV Kirchzarten U18 II – TTSV Kenzingen U18 I
13.00 Uhr: 1844 Freiburg Herren III – TTSV Kenzingen Herren I
13.00 Uhr: TTSV Kenzingen U18 II – 1844 Freiburg U18 II (in Nordweil)
15.00 Uhr: SV Kirchzarten U18 IV – TTSV Kenzingen U18 III
18.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – TV Denzlingen Herren I (in Nordweil)

Artikel drucken Artikel drucken

Mit einem klaren 6:2 Sieg haben die Senioren der SG TTSV / TVH gestern Abend die Meisterschaft in der Senioren-Bezirksliga gewonnen. Bei den Gästen war Stefan Hugger mit von der Partie, der auch die beiden Punkte im Einzel für Freiburg sicherte. Im Doppel unterlag er allerdings mit Manfred Fennig dem eingespielten Kenzinger/Herbolzheimer Doppel Gunter Schmid/Mike Maier mit 1:3. Diese Partie war sicherlich die Vorentscheidung, denn auf den Positionen 2 bis 4 waren die Gastgeber eindeutig stärker.

Mit 10:2 Punkten hat die SG aus Herbolzheimer und Kenzinger Tischtennisspielern damit den Titel geholt, wie auch Wochen zuvor schon die 2. Mannschaft in der Senioren-Bezirksklasse.

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Donnerstag empfängt die 1. Seniorenmannschaft der SG TTSV/TVH die Senioren von 1844 Freiburg. Im letzten Spiel dieser Seniorenrunde genügt ein Unentschieden um die Meisterschaft in der Senioren-Bezirksliga perfekt zu machen. Ungewiss ist noch, ob die Gäste – wie bereits im Hinspiel – mit dem ehemaligen Kenzinger Spieler Stefan Hugger antreten, der in der aktuellen Runde mit der 1. Herrenmannschaft der Freiburger in der Regionalliga spielt.

Do., 28.03.2019, 20 Uhr
TTSV / TVH Senioren I – 1844 Senioren I
Grundschulhalle Herbolzheim

Artikel drucken Artikel drucken

Derzeit biegt die Punktspielsaison auf die Zielgerade ein, da nur noch wenige Spieltage zu absolvieren sind. Spätestens bis Ostern werden alle Punktspiele der 12 Mannschaften (5 Herren / 2 Senioren / 3 Jugend / 2 Minis) des TTSV beendet sein.

Parallel dazu finden bzw. fanden weitere Wettbewerbe statt. Hier eine Übersicht mit Blick auf Spieler und Mannschaften des TTSV:

Punktspiele:
Herren 1: Klassenerhalt in der Landesliga noch nicht ganz sicher
Herren 2: Abstieg aus der Landesliga steht fest
Herren 3: Relegationsplatz 2 fast sicher, Meisterschaft noch möglich
Herren 4: Vorletzter, direktes Duell mit dem Tabellenletzten steht noch an
Herren 5: Runde auf Platz 3 in der D-Klasse beendet

Die Relegation (Herren 1? Herren 3?) findet am 4.Mai in Kollnau statt.

Bezirkspokal:
Zwei Teams hatten die Endrunde (Final Four) erreicht.
Herren 1: Halbfinale
Herren 3: Pokalsieger (C-Pokal)

Die südbadischen Pokalendrunde findet am So. 28.04. in Haslach statt.

Senioren, Mannschaft:
Senioren 1: Meisterschaft in der Bezirksliga noch möglich
Senioren 2: Meisterschaft in der Bezirksklasse gewonnen

Senioren, Einzel:
BaWü-Meisterschaften:
Johann Goldschmidt, 3. Platz Doppel
Gunter Schmidt, 2. Platz Doppel, 3. Platz Mixed

Jugend-Rangliste:
Alle drei Durchgänge sind beendet, siehe Artikel vom 25.03.

Herren-Rangliste:
Die Bezirksendrangliste findet am So. 07.04. in Ebringen statt.
Teilnehmer vom TTSV: Benjamin Rasem (A), Roland Bergbach (B)

Artikel drucken Artikel drucken

Vor zwei Wochen fand der 3. und letzte Ranglisten-Durchgang der Tischtennisjugend statt. Dabei waren sowohl am Samstag (4) als auch am Sonntag (7) wieder viele Nachwuchsspieler des TTSV am Start.

Ein tollen Erfolg feiert dabei Leonard Fischbach. Er belegte in der A-Gruppe – der höchsten Kategorie – einen starken 2. Platz. Obwohl er mit zwei Niederlagen in den Wettbewerb startete (1:3 gegen seinen Trainingskollegen Lars Maier aus Emmendingen und 2:3 gegen den späteren Sieger Sven Burkhart aus Grißheim), ließ er sich nicht entmutigen und gewann alle weiteren sechs Partien, so dass er am Ende mit 6:2 Siegen dank des besseren Satzverhältnisses Platz 2 vor Lars Maier belegte. Gleichzeitig beendete er damit (neben weiteren TTSV-Akteuren des Jahrgangs 2002) die Jugend-Ära bei Ranglisten und Einzelmeisterschaften. In der kommenden Saison ist er lediglich noch für die Mannschaftswettbewerbe der Jugend spielberechtigt.

Auch die weiteren Jugendlichen, die am Sonntag (Gruppen A bis H) spielten, schlugen sich wacker:

Gruppe B:
Miron Speidel 4:4

Gruppe C:
Jonah Rietsch 3:5
Benedikt Sachs 2:6
Marvin Butz 1:7

Gruppe D:
Aaron Gerstheimer 2:4
Dennis Reif 0:7

Vier weitere TTSV-Spieler der jüngeren Jahrgänge spielten am Samstag in den Gruppen J bis O:
Niklas Schult, Philipp Winkler, Lorenz Brucker, Sebastian Kleinstück

Artikel drucken Artikel drucken

Nichts zu holen gab es für die beiden Teams des TTSV, die am Wochenende Punktspiele zu bestreiten hatten. Sowohl die 2. also auch die 4. Herrenmannschaft – beide „Schlusslichter“ ihrer jeweiligen Liga – hatten am Samstag schwere Auswärtsspiele auf dem Programm und mussten außerdem ersatzgeschwächt (jeweils ohne zwei Stammspieler) antreten, so dass ein Sieg außer Reichweite lag.
Die 2. Mannschaft reiste gar zum Tabellenführer 1844 Freiburg IV, der am Wochenende sein Meisterstück machen konnte und hierzu einen Sieg benötigte.
Keine große Überraschung war es daher, dass man mit der „Höchststrafe“ und ohne einen gewonnenen Punkt wieder die Heimreise antreten musste. Die Chance hierzu bestand durchaus, letztlich fehlte aber doch das Quäntchen Glück, um wenigstens den Ehrenpunkt zu ergattern.

Ergebnisse vom Wochenende:

Landesliga:
1844 Freiburg Herren IV – TTSV Kenzingen Herren II 9:0

Kreisklasse B:
TTC Suggental Herren III – TTSV Kenzingen Herren IV 9:2
TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Emmendingen Herren I 2:9

Artikel drucken Artikel drucken

Mit einem klaren 4:1 Erfolg über den TV Merdingen I hat die 3. Herrenmannschaft des TTSV den Bezirkspokal im Wettbewerb Herren C gewonnen. Spannender gestaltete sich zuvor das Halbfinale gegen den TTC Suggental II. Hier gewann das Team denkbar knapp mit 4:3. Im entscheidenden 7. Spiel lag Simon Schäfer bereits mit 1:2 Sätzen hinten und drehte danach noch die Partie und damit das gesamte Halbfinalmatch. Im Finale war die Mannschaft dann deutlich überlegen und holte sich so verdient den C-Pokal des Bezirks Breisgau. Überragender Spieler beim TTSV war Simon Sköries, der alle vier Einzel und beide Doppel gewann und somit 6 der insgesamt 8 Punkte in beiden Spielen holte.

von links: Simon Sköries, Günter Rees, Simon Schäfer

Das siegreiche Team spielte mit Simon Sköries, Simon Schäfer und Günter Rees.