TTSV KenzingenJanuar, 2022 | TTSV Kenzingen

Artikel drucken Artikel drucken

Das TTBW-Präsidium hat angesichts der anhaltenden Corona-Situation in seiner Sitzung am 11.01.2022 einstimmig entschieden:

1. Die Punktspielrunde in den Verbands- und Bezirksspielklassen wird erneut unterbrochen. Alle bis zum 31. Januar 2022 angesetzten Spiele werden abgesetzt. Dies betrifft die kommenden drei Spieltage am 15./16. Jan., am 22./23. Jan. und am 29./30. Jan. 2022.

2. Die betreffenden Spiele sind vorerst nicht neu zu terminieren. Dies ist erst vorzunehmen, sobald der Termin für die Fortsetzung der Punktspielrunde feststeht.

3. Am 31. Januar 2022 trifft das Präsidium eine erneute Entscheidung über die Fortsetzung der Punktspielrunde.

Begründungen:

– Die neue Corona-Landesverordnung Baden-Württemberg vom heutigen 11.01.2022 schreibt für Sport in Hallen-Innenräumen die 2G plus-Regel als Voraussetzung vor. Dies stellt eine erhebliche Erschwernis für die Vereine und Spieler gegenüber der Zeit bis zum 27.12.2021 (lediglich 2G-Regel) dar.

– TTBW will sich die Option offenhalten, die Punktspielrunde fortzusetzen, sofern es die pandemische Lage erlaubt und sinnvoll erscheinen lässt. Ebenso kann dann möglicherweise eine Option notwendig werden, die Rückrunde zu streichen und nur noch die ausstehenden Vorrundenspiele auszutragen. Damit wäre sichergestellt, dass eine Wertung mit Abschlusstabelle (dann per Einfach-Runde) vorgenommen werden kann.

– Zahlreiche Landesverbände im DTTB haben ähnliche Regelungen mit einer Unterbrechung bis Ende Januar bzw. Mitte/Ende Februar bereits getroffen.

– Der DTTB stimmt sich in wenigen Tagen mit allen bundesdeutschen Landesverbänden über eine mögliche gemeinsame Vorgehensweise ab.

Artikel drucken Artikel drucken

Nach einem Beschluss des Präsidiums von TTBW am gestrigen Abend werden ab sofort alle Punktspiele bis zum Ende des Monats ausgesetzt. Der Bezirk Breisgau berät noch über die Weiterführung des Pokalspielbetriebs. Weitere Informationen folgen.

Artikel drucken Artikel drucken

Noch gibt es keine neuen oder anderen Informationen seitens des Verbandes bzgl. der Fortsetzung der Saison, so dass weiterhin davon ausgegangen werden kann oder muss, dass in Kürze die ersten Spiele anstehen. Der Spielplan für diese Woche präsentiert für den morgigen Mittwoch ein Pokal-Heimspiel der 4. Herrenmannschaft. Hier ein kurzer Überblick über den Stand der einzelnen Teams des TTSV im Bezirkspokal:

A-Pokal:
Herren I im Halbfinale (4:1 Sieg gegen Ebringen I im Viertelfinale), Termin noch nicht festgelegt

B-Pokal:
Herren II im Viertelfinale gegen Kirchzarten I am Sa., 15.1., 14.00 Uhr (Nordweil)

C-Pokal:
Herren IV im Viertelfinale gegen Bleichheim I am Mi., 12.1., 20.15 Uhr (Alte Halle)
Herren V ausgeschieden

Die 3. Herrenmannschaft hat nicht am Pokalwettbewerb teilgenommen.

Artikel drucken Artikel drucken

Die eingereichten Aufstellungen wurden zwischenzeitlich genehmigt (siehe Artikel vom 08.01.). Dies bedeutet, dass der TTSV mit dem in der Spielerversammlung besprochenen Aufstellungskonzept in die Rückrunde gehen wird. Die Aufstellungen gelten auch für die noch auszutragenden Vorrundenspiele.

Die 1. Mannschaft (Verbandsliga) bleibt unverändert, lediglich in den Positionen gab es Veränderungen: Otmar Schwarz (bisherige Nr. 2) wird künftig in der Mitte (Nr. 4) spielen, dafür rückt der 15-jährige Lars Maier nach vorne. Außerdem tauschen die Spieler Jörg Schäfer und Hansi Breier ihre Positionen.
1. Schmid, Gunter
2. Maier, Lars
3. Greinwald, Konrad
4. Schwarz, Otmar
5. Breier, Hans
6. Schäfer, Jörg

In der 2. Mannschaft (Bezirksliga) gab es einige Verschiebungen. Wenig Einsatzzeiten sind künftig von Matthias Bockstiegel und Tim Pflieger zu erwarten, da sie auswärts arbeiten und an den Wochenenden nicht oft im Breisgau sein werden. Daher werden Roland Bergbach und Sener Oguz (bisher 3. Mannschaft) als Stammspieler hinzugezogen. Neu im Team sind Simon Schäfer (bisher 3. Mannschaft) und Cheyenne Paul (Wechsel vom TTV Gründau).
1. Bockstiegel, Matthias
2. Sköries, Simon
3. Pflieger, Sven
4. Paul, Cheyenne
5. Schäfer, Simon
6. Pflieger, Tim
7. Bergbach, Roland
8. Oguz, Sener

Artikel drucken Artikel drucken

Trotz der Unterbrechung der Saison Anfang Dezember und obwohl die Vorrunde daher noch nicht beendet werden konnte, mussten die Vereine noch vor Weihnachten ihre Rückrundenaufstellungen abgeben. Auch der TTSV hat dies getan. Dabei gab es kleinere Verschiebungen, bedingt durch den Q-TTR und die (Nicht-/Teil-)Präsenz einzelner Spieler, die auswärts wohnen bzw. arbeiten, und daher nicht immer zur Verfügung stehen. Hinzu kommt eine neue Spielerin: Cheyenne Paul (bisher: TTV Gründau / Hessen) hat sich dem TTSV angeschlossen und wird in der Rückrunde in der 2. Herrenmannschaft spielen. Sie hat einen Q-TTR von 1617 und ist daher sicherlich als Verstärkung der Mannschaft anzusehen. Die Aufstellungen aller sechs TTSV-Teams wurden übrigens vom Verband bzw. Bezirk inzwischen genehmigt. Sofern bzw. sobald also ein Re-Start möglich ist, wird der TTSV mit 5 Herrenmannschaften und einem Jugendteam die Punktrunde wieder aufnehmen.

Artikel drucken Artikel drucken

Das neue Jahr ist schon wieder einige Tage alt und in normalen Jahren stehen nun die ersten Spiele der Rückrunde an. Im Corona-Zeitalter läuft aber nicht mehr alles „nach Plan“. So sind nach der Unterbrechung der Vorrunde Anfang Dezember noch nicht alle Vorrundenspiele ausgetragen. Insgesamt müssen die Teams des TTSV noch acht Spiele aus der Hinrunde nachholen. Gemäß der vom Verband TTBaWü vor Weihnachten kommunizierten Regelung sollen bzw. müssen diese Vorrundenspiele an den Wochenenden im Zeitraum vom 15.1./16.1. bis 05./06.02. im Einvernehmen mit dem Gegner neu angesetzt werden. Die Rückrundenspiele, die in dieser Zeit ursprünglich angesetzt waren (beim TTSV insgesamt 16 Spiele!), wurden zunächst auf „unbekannt“ verschoben und sollen später ausgetragen werden. Hierzu wurde die Saison um ca. einen Monat bis Ende Mai verlängert.
Ob dies alles so kommen wird, wird in diesen Tagen im Lichte der politischen Entscheidungen nochmals neu bewertet und abschließend entschieden.

Beim TTSV haben die einzelnen Teams noch folgende Vorrundenspiele nachzuholen:

Herren I: 2 Spiele (- St.Georgen 29.1. / – Konstanz 5.2.)
Herren II: 1 Spiel (- Eschbach 15.1.)
Herren III: 2 Spiele (- Reute 15.1. / in Teningen II 29.1.)
Herren IV: 1 Spiel (in Forchheim II 22.1.)
Herren V: 1 Spiel (- Ottoschwanden II 21.1.)
Jugend U18: 1 Spiel (- ESV Freiburg 15.1.)

Von den acht Spielen sind folglich sechs Heimspiele betroffen. Viel Arbeit also für Sportwart Stefan Krumm, hier die Neuansetzungen zu koordinieren und dabei auch die Hallenverfügbarkeit zu prüfen und zu sichern. Hinzu kommen – sofern der Re-Start gelingt – die 16 verschobenen Rückrundenspiele im Terminkalender neu zu platzieren.
Übrigens: Die restlichen bzw. noch offenen Vorrundenspiele werden bereits mit den Mannschaften gemäß der Rückrundenaufstellung gespielt.

Artikel drucken Artikel drucken

In der hybriden Spielerversammlung im vergangenen Dezember hat Sportwart Stefan Krumm die feststehenden Termine für 2022 bekanntgegeben. Dies natürlich alles unter dem Vorbehalt, dass dies die jeweilige Corona-Lage auch zulässt. Der TTSV wird seine Spieler bzw. Mitglieder rechtzeitig vorher informieren.

Sa./So., 14./15. Mai: (vorläufig, Änderung wegen Rückrundenverlängerung möglich)
Turnier „Breisgaustars“, Üsenberghalle

Fr./Sa., 27./28. Mai:
Vereinsmeisterschaften Herren / Jugend, Alte Halle

Fr./Sa., 08./09. Juli:
Radtour und Saisonabschlussfeier, Baggersee Meißenheim

Fr., 23. Dezember:
Schleifchenturnier, Alte Halle

Noch offen:
Minimeisterschaften

Artikel drucken Artikel drucken

Nach der kurzen Weihnachtspause beginnt pünktlich mit dem neuen Jahr am heutigen Dienstag unter der Leitung von Sven Pflieger auch wieder das Jugendtraining. Es gelten weiterhin die aktuellen Corona-Regeln.
Beginn: 17.30 Uhr, Alte Halle

Artikel drucken Artikel drucken

Nachdem im Dezember 2020 das traditionelle jährliche Schleifchenturnier kurz vor Weihnachten aufgrund der damaligen Corona-Lage (mit Ausgangsbeschränkungen) ausfallen musste, konnte es kurz vor Weihnachten 2021 unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Es galten die allgemeinen Corona-Regeln für den Hallensport (u.a. 2G+), die von den Verantwortlichen auch streng überprüft wurden. Daher war es erfreulich, dass sich auch mit den Einschränkungen insgesamt 19 Spieler/-innen zum letzten sportlichen Event des Jahres einfanden. Die Altersspanne reichte von 12 bis 73 Jahren, dabei waren Jugendspieler/innen sowie Damen- und Herrenspieler. Das bewährte System mit einem Handicap für Spieler mit einem höheren TTR-Wert sorgte einigermaßen für eine sportliche Chancengleichheit. Da aufgrund der Teilnehmerzahl (19) immer drei Spieler/-innen pro Runde aussetzen mussten, kam es am Ende zu einer unterschiedlichen Anzahl von Spielen, so dass man sich im Vorfeld darauf einigte, erstmals eine Quotientenregelung einzuführen (Anzahl der Siege geteilt durch die Anzahl der Spiele). Daher siegte 2021 nicht der Spieler mit den meisten gewonnenen Runden, sondern derjenige mit dem besten Quotienten. So konnte sich erstmals das TTSV-Urgestein Otmar Schwarz den Titel des „inoffiziellen Doppelmeisters“ holen. Der langjährige TTSV-Spieler und in der abgelaufenen Vorrunde die Nr. 2 der 1. Herrenmannschaft gewann mit 12 Siegen und nur einer Niederlage. Mit Gunter Schmid kam ebenfalls ein Spieler der 1. Mannschaft auf Platz 2 (13 Siege / 3 Niederlagen). Dritter wurde Tim Pflieger – ein Akteur der 2. Herrenmannschaft.
Insgesamt gab es viele interessante und knappe Spiele, darunter auch Doppel-Kombinationen Vater/Tochter (Kleinstück), Vater/Sohn (Schmid) und Mutter/Sohn (Krumm).

Der Sieger Otmar Schwarz erhielt ein mit Wurstwaren gut bestückter Korb der Metzgerei Brand – ein Sponsor des TTSV.

Ein Dank geht an dieser Stelle an den Sportwart Stefan Krumm, der die alleinige Organisation inne hatte und der die Ergebnisse der jeweiligen Runden immer aktuell einspeiste und auf einem großen Monitor präsentierte. Außerdem gab es einen Link auf der Homepage und somit für zuhause einen aktuellen Liveticker.

Die Platzierungen:
1. Otmar Schwarz (12:1)
2. Gunter Schmid (13:3)
3. Tim Pflieger (12:4)
4. Jörg Schäfer (11:4)
5. Aaron Gerstheimer (10:5)
6. Johannes Stubert (8:5)
7. Stefan Krumm (9:6)
8. Stefan Klem (6:4)
9. Roland Bergbach (7:6)
10. Freimuth Ringwald (7:7)

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV Kenzingen wünscht allen Mitgliedern und Freunden alles Gute und viel Erfolg im neuen Jahr 2022.

Über die anstehenden Termine und Aktivitäten – immer abhängig von der Corona-Lage – wird an dieser Stelle regelmäßig berichtet.