TTSV Kenzingen » 2020 » April

Artikel drucken Artikel drucken

Alle geplanten Vereinsveranstaltungen im kommenden Monat Mai sind abgesagt oder verschoben worden.

Nachdem schon die sportlichen Hallenveranstaltungen (Vereinsmeisterschaften und „Breisgaustars“) aus den bekannten Gründen nicht stattfinden können, hat sich der Vorstand des TTSV in der vergangenen Woche bei einer per Videokonferenz abgehaltenen Vorstandssitzung dazu entschlossen, die Jahreshauptversammlung, die eigentlich am 15.5. vorgesehen war, in den Herbst zu verschieben. Über die genaue Terminierung wird unter Berücksichtigung der aktuellen Lage im August oder September entschieden. Zwar hat man bis zuletzt die technischen Möglichkeiten geprüft, eine JHV auch „online“ durchzuführen. Da aber dafür grundsätzlich das ganze Kalenderjahr zur Verfügung steht, möchte man die sich ggf. verändernde Lage später neu bewerten und sich damit auch die Möglichkeit offen lassen, dass die JHV wie gewohnt in einer gemeinsamen Sitzung durchgeführt werden kann. Der TTSV wird alle Mitglieder rechtzeitig darüber informieren.

Artikel drucken Artikel drucken

Am 6. April 2020 hat das TTBW-Präsidium nachfolgende Regelung für die Mannschaften auf den Relegationsplätzen beschlossen:

„Alle in den Verbands-und Bezirksspielklassen qualifizierten Relegationsteilnehmer erhalten das Recht, in der jeweils höheren Spielklasse zu spielen. D.h. sie erhalten die Klasse bzw. steigen auf. Den Bezirken wird für ihre Spielklassen empfohlen, im Rahmen der Klasseneinteilung Härtefälle abzustimmen, wenn die Sollstärke der Ligen dies ermöglicht.“

Das bedeutet, dass die 1. Mannschaft des TTSV als Vizemeister der Landesliga das Aufstiegsrecht für die Verbandsliga erhalten hat.

Artikel drucken Artikel drucken

Dass die Saison 2019/2020 abgebrochen wird, steht nun fest (siehe Artikel vom 02.04.). Was bedeutet dies nun aber für die Teams des TTSV? Und zwar bzgl. des aktuellen (Tabellen-)Stands, aber auch für die kommende Saison, sofern die Runde 2020/2021 überhaupt unter „normalen Umständen“ starten bzw. ablaufen kann.

Bekanntlich ist der TTSV mit fünf Herrenmannschaften in die Saison 2019/2020 gestartet. Schon nach wenigen Wochen musste die 4. Herrenmannschaft aus personellen Gründen vom Spielbetrieb zurückgezogen werden. Bis zum Saisonabbruch kämpften die übrigen vier Mannschaften in unterschiedlichen Ligen um Auf- und Abstieg. Für keines der Teams war die Saison in sportlicher Hinsicht bereits gelaufen. Es galt Platz 2 zu erreichen bzw. zu verteidigen oder dem Abstieg zu entgegen. Insgesamt drei Mannschaften spielten um Meisterschaft und Aufstieg.

Die 1. Mannschaft hätte noch Meister werden können und steht aktuell auf dem Relegationsplatz 2. Mit einem Erfolg im Spitzenspiel gegen 1844 Freiburg IV wären die Plätze noch getauscht worden. Platz zwei hätte man vermutlich erfolgreich verteidigen können.

Die 3. Mannschaft hatte den anvisierten 2. Platz bei einem noch ausstehenden Spiel so gut wie sicher. Die Aufholjagd im Frühjahr war erfolgreich und Platz 2 reicht zum direkten Aufstieg (keine Relegation).

Und auch die 5. Mannschaft schielte als Tabellendritter noch auf die Vizemeisterschaft, da sie das direkte Spiel gegen den Tabellenzweiten Emmendingen II noch vor sich hatte. Aktuell bleibt es somit bei Platz 3.

Die 2. Mannschaft hatte die Hoffnung auf Platz 8 (hätte sicher gereicht) oder Platz 9 (eigentlich Abstiegsplatz, kann aber je nach Auf- und Abstieg in den oberen Ligen evtl. reichen) aufgeben müssen. Der vorletzte Platz bedeutet nun den Abstieg in die Bezirksklasse.

Die Übersicht:

Herren 1, Platz 2 in der Landesliga (Aufstieg noch offen)
Herren 2, Platz 10 in der Bezirksliga (Abstieg)
Herren 3, Platz 2, in der Bezirksklasse (Aufstieg)
Herren 4, zurückgezogen (Neustart C-Klasse)
Herren 5, Platz 3 in der D-Klasse (Verbleib)

Am morgigen Montag (6. April) tagen die Verbandsgremien und befinden u.a. über das weitere Vorgehen bzgl. der Mannschaften auf den Relegationsplätzen, was somit für die 1. Mannschaft des TTSV von Bedeutung ist. Am 7. April soll die Entscheidung verkündet werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Das war’s für diese Mannschaftssaison….

Denn diese Nachricht kam heute vom TTBW:

„Seit gestern ist es amtlich, die Saison 2019/2020 ist abgebrochen bzw. beendet. Man konnte sich auf eine bundeseinheitliche Lösung verständigen. Bis nächste Woche herrscht dann auch endgültig Klarheit, wie es in Sachen Relegation in unseren Spielklassen ausschaut. Sobald hier die Entscheidungen getroffen sind, werden wir natürlich umfassend informieren.“

Der Deutsche Tischtennisbund hat am 01.04.2020 (kein Aprilscherz) auf seiner Homepage dazu Folgendes geschrieben:

„Die Spielzeit 2019/2020 ist für den Mannschaftsspielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga (mit Ausnahme der TTBL, die von der TTBL Sport GmbH eigenständig organisiert und verwaltet wird) inkl. Pokal- und Relegationsspielen mit sofortiger Wirkung beendet. Das haben der DTTB und seine 18 Landesverbände in einer Telefonkonferenz am Dienstagabend beschlossen. In dieser abgebrochenen Saison wird die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet. Auf DTTB-Ebene war das der 13. März.

Die in diesen Abschlusstabellen auf den Auf- und Abstiegsplätzen befindlichen Mannschaften steigen auf bzw. ab. Der DTTB und die Landesverbände entscheiden individuell, wie Mannschaften berücksichtigt werden, die sich zum Zeitpunkt des Aussetzens Mitte März auf den Relegationsplätzen befinden. Ihre Entscheidungen darüber wollen die beteiligten Verbände kurzfristig einzeln erarbeiten und veröffentlichen. An den Vorgaben und Terminen der Wettspielordnung zur Planung der Saison 2020/2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt festgehalten.“

Ergänzend hat TTBW mitgeteilt, dass eine Entscheidung zum Umgang mit den in den Abschlusstabellen auf den Relegationsplätzen befindlichen Mannschaften bis spätestens am 7. April auf der Homepage verkündet wird. Der TTSV ist davon mit seiner 1. Herrenmannschaft (2. Platz in der Landesliga) betroffen.