TTSV Kenzingen » Zweite unterliegt ersatzgeschwächt mit 2:9 gegen den Meister Weisweil – Damen siegen nach Rückstand noch in Reute

Zweite unterliegt ersatzgeschwächt mit 2:9 gegen den Meister Weisweil – Damen siegen nach Rückstand noch in Reute

Ungleicher hätten die Voraussetzungen im Bezirksklassenderby nicht sein können. Während die Gäste aus Weisweil als frisch gebackener Meister in Bestbesetzung antraten, fehlte beim TTSV neben Hansi Breier und Jörg Schäfer auch kurzfristig Werner Wratschko. Die 2:9 Niederlage war daher absehbar, aber die drei „Ersatzspieler“ aus der Dritten schlugen sich wacker und sie waren auch für die beiden Ehrenpunkte zuständig: Mladen Rodic siegte im Einzel und zusammen mit Konrad Greinwald auch im Doppel.
Ein eher seltenes Kunststück vollbrachte die Damenmannschaft des TTSV. In der Besetzung Stefanie Schnabl, Luise Schmidt, Jutta Zeiser und Claudia Höfling siegte das Kenzinger Quartett in Reute nach einem 2:6 Rückstand noch mit 8:6.
Die 3. Herrenmannschaft verlor bereits ihr drittes Spiel in Folge. Nach den Niederlagen gegen den Tabellenführer Ottoschwanden (5:9) und in numerischer Unterzahl in March (6:9) war zuletzt der Gegner aus Köndringen das glücklichere Team. Kurios an der 5:9 Niederlage war, dass der TTSV das bessere Satzverhältnis (29:28) hatte und auch mehr Bälle gewonnen wurden (558:549).

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>