TTSV Kenzingen » Wie erwartet: Sieg und Niederlage

Wie erwartet: Sieg und Niederlage

Mit zwei Punkten im Gepäck ist die erste Herrenmannschaft von ihrem Doppelspieltag aus Singen zurückgekehrt. Dabei gab es die erwartet klaren Spielausgänge: einer 1:9 Niederlage gegen Singen I folgte ein 9:3 Sieg gegen Singen II.

Im ersten Spiel hätte lediglich ein günstigerer Ausgang der Eingangsdoppel für etwas mehr Spannung sorgen können. So verloren Fischer/Frey gegen das Doppel 3 der Gastgeber die Sätze 3 bis 5 jeweils in der Verlängerung und auch das etatmäßige Doppel 1 (Schmid/Hirschberg) zog mit 11:13 im fünften Satz denkbar knapp den Kürzeren. Danach gab es überwiegend klare Angelegenheiten in den Einzeln, wobei Arcila Orozco, die neue Nr. 1 des TTC Singen (kam für Dejan Dujakovic), in seinen beiden Einzelbegegnungen gegen Schmid und Hirschberg jeweils Sätze abgeben musste. Markus Günther holte schließlich den Ehrenpunkt gegen den für den fehlenden Martin Mehne aufgebotenen Ersatzmann aus der zweiten Mannschaft.

Exakt umgekehrt lief es im zweiten Spiel. Günther/Lehmann gewannen nur mit Mühe die Sätze 3 bis 5 in der Verlängerung und wehrten dabei einige Matchbälle ab. Nach der 3:0 Führung befand man sich auf der Siegerstraße. Dann ist es auch einfacher, schier ausweglose Spielstände zu meistern. Martin Lehmann konnte z.B. einen 4:9 Rückstand im fünften Satz noch drehen und siegte mit 11:9. Die Niederlagen im hinteren Paarkreuz waren danach zu verschmerzen. Martin Lehmann, der wie Gunter Schmid drei Punkte gewann (jeweils ein Doppel und zwei Einzel), machte schließlich den Sack zu.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>