TTSV Kenzingen » Hoch und Tief(s)

Hoch und Tief(s)

Während es für die 1. Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende nahezu perfekt gelaufen ist, mussten die 2. und 3. Herrenmannschaft Enttäuschungen verkraften.

Die Erste nahm nicht nur die Hürde beim TTC Suggental souverän mit 9:1. Auch die Ergebnisse der übrigen Partien spielten dem TTSV in die Karten. Denn nach der Niederlage des Spitzenreiters 1844 Freiburg IV (22:6 Punkte) ist man nun nach Minuspunkten gerechnet (19:5) in der besten Ausgangsposition im Titelkampf. Auch bzgl. der Absicherung von Platz 2, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt, sieht es positiv aus: Der Drittplatzierte TTC Bad Krozingen (14:10) hat bereits fünf Punkte Rückstand. Allerdings darf man nun nicht nachlassen, denn es stehen noch sechs Spiele aus.

Nach dem ernüchternden Wochenende mit zwei klaren Niederlagen (2:9 in Ebringen und 3:9 gegen Herbolzheim) kann die Zweite (6:22 Punkte) fast schon für die Bezirksklasse planen. Lediglich der TV Pfaffenweiler (9:17) scheint noch in erreichbarer Nähe. In beiden Spielen fehlte zwar die Nr. 4 Thomas Kempf, auch waren die einzelnen Ergebnisse knapper als es das Endresultat vermittelt, dennoch muss man konstatieren, dass die anderen Teams der Liga in Bestbesetzung doch etwas stärker und ausgeglichener sind. Auch die Zweite hat nun noch sechs Spiele vor der Brust und möchte das Beste dabei herausholen.

Durch das 8:8 bei Borussia Grißheim II kann es die Dritte (19:7) nun nicht mehr aus eigener Kraft auf Platz 2 (direkter Aufstiegsplatz) schaffen. Mit nun drei Minuspunkten Rückstand muss man auf Schützenhilfe anderer Teams hoffen, um noch an Sonnland Freiburg II (18:4) heranzukommen.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>