Artikel drucken Artikel drucken

Einen wichtigen 9:5 Erfolg im Landesliga-Duell gegen den Nachbarn und langjährigen Kontrahenten TTC Weisweil landete gestern Abend die 1. Mannschaft des TTSV. Bedeutsam auch deshalb, weil man bei der aktuellen Lage und dem noch etwas schiefen Tabellenbild nicht so recht weiß, wohin die Reise für die einzelnen Teams geht. Da ist es besonders wichtig, fleißig die Punkte zu sammeln, die man realistischerweise auch ergattern kann – und das auch noch im prestigeträchtigen Derby.
Dabei lief alles nahezu optimal – Stichworte: 2:1 Doppelführung, alle Punkte im vorderen Paarkreuz und Bigpoints durch die jungen Spieler. Wobei man nicht unbedingt erwarten konnte, dass man im vorderen Paarkreuz vier Siege einfährt. Aber Konrad Greinwald zeigt derzeit eine stabile Form, wie er auch gestern unter Beweis stellte: 3:1 gegen Mattias Engler und 3:0 gegen Kai Fischer. Mit den gleichen Ergebnissen war auch Gunter Schmid erfolgreich. In der Mitte waren die Gäste mit Fehrenbach und Leopold stärker und sicherten dort vier ihrer fünf Punkte (zusätzlich gewann bei Weisweil noch deren Doppel 1). Sicherlich etwas ernüchternd aus Sicht des TTSV, dass hier keine Punkte kamen. Dafür zeigten sich Tim und Sven Pflieger in starker Verfassung. Tim siegte jeweils 3:1 gegen Schanzlin und Karcher, während Sven das enge Match gegen Christian Schanzlin nervenstark und erfolgreich beendete. Er war kurzfristig für den erkrankten Simon Sköries eingesprungen und sicherte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Gesamtsieg ab, in der Bilanz bleibt es aber unberücksichtigt.
Nach dem eher enttäuschenden Heimauftritt gegen Teningen hat sich das Team um Mannschaftsführer Konrad Greinwald damit eindrucksvoll rehabilitiert und zeigt sich gut gerüstet für die schwere Partie am kommenden Samstag gegen den SV Eichsel II (17.30 Uhr in Nordweil).

Artikel drucken Artikel drucken

SV Kirchzarten U15 – TTSV Kenzingen U15 I 2:8
SV Kirchzarten U18 – TTSV Kenzingen U18 I 8:6
TTSV Kenzingen U18 II – TTC Forchheim U18 III 8:2

TTSV Kenzingen Herren I – TTC Weisweil Herren I 9:5
Punkte: Doppel 1 und 3, Schmid (2), K.Greinwald (2), T.Pflieger (2), S.Pflieger (1)

TTC Bad Krozingen Herren I – TTSV Kenzingen Herren II 9:6
Punkte: Doppel 2, Schwarz (2), Breier (1), Bergbach (1), J.Schäfer (1)

TTC Forchheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren III 9:1
Punkt: S.Schäfer

Artikel drucken Artikel drucken

„Alle Mann dabei“ konnte Mannschaftsführer Johannes Stubert im Laufe der Woche verkünden. Erstmals in dieser Saison kann die 2. Herrenmannschaft also in Bestbesetzung antreten. Allerdings steht ihr das schwere Auswärtsspiel beim TTC Bad Krozingen bevor. Im günstigsten Fall – je nach Ausgang der anderen Ligabegegnungen – winkt dem Team (als Aufsteiger) bei einem Sieg sogar die Tabellenführung.
Spielbeginn: 19.30 Uhr

Artikel drucken Artikel drucken

Zwei Auswärtsspiele hat die 3. Herrenmannschaft an diesem Wochenende zu bestreiten. Keine leichte Aufgaben, denn es geht jeweils zum Zweit- bzw. Drittplatzierten der vergangenen Saison. Beim Vizemeister TTC Suggental II gab es gestern Abend bereits einen Teilerfolg (8:8, sie unten), nun steht heute das interessante und mit Spannung erwartete Derby beim TTC Forchheim I an. In der vergangenen Spielzeit gab es zwei Niederlagen zu beklagen, doch in der heutigen Partie rechnet man sich Chancen aus. Das Team muss weiterhin auf Routinier Jens Kleinstück (noch nicht ganz genesen) verzichten, sicherlich eine Schwächung für die ansonsten kompakt aufgestellte Mannschaft. Auf diese Weise bekommen aber auch Spieler aus der 4. Mannschaft ihre Einsatzchance.

TTC Suggental II – TTSV Herren III 8:8
Punkte: Doppel 1 (2), S.Pflieger (1), Boldt (1), S.Schäfer (1), M.Greinwald (2), Klem (1)

Auf den ersten Blick ein beachtliches Ergebnis beim letztjährigen Vizemeister. Doch mit ein bischen Glück wäre mehr drin gewesen. Nicht genutzte Matchbälle des Zweier-Doppels (Boldt / Klem) und im Spitzenduell (Kleinschmidt gegen Boldt) vergaben letzten Endes auch die Chance auf einen Gesamtsieg. Bei fast identischem Satz- (32:31) und Ballverhältnis (586:582) dürfte das Remis allerdings in Ordnung gehen. Am heutigen Samstagabend wird Stefan Krumm das Stammquintett ergänzen.

TTC Forchheim I – TTSV Herren III (Sa., 20 Uhr)

Artikel drucken Artikel drucken

Mit viel Vorfreude gehen die Spieler der 1. Mannschaft ins heutige Derby gegen den TTC Weisweil. Immer wieder kam es in den letzten Jahren zu diesem Nachbarschaftsduell, das auch in dieser Saison eine interessente Partie werden wird. Denn unabhängig davon, in welcher Aufstellung die beiden Teams letztlich antreten werden, für Spannung dürfte gesorgt sein. Das fängt schon im vorderen Paarkreuz an, wo Gunter Schmid und Konrad Greinwald voraussichtlich auf Mattias Engler und Kai Fischer treffen werden – allesamt langjährige Spieler ihres Vereins. Auch im mittleren und hinteren Paarkreuz ist der Ausgang der Einzel offen. Auf Wunsch der Gäste wurde das Spiel auf 16 Uhr vorverlegt (Herrenberghalle Nordweil). Zuvor findet um 14 Uhr noch ein Jugendspiel der U18 II gegen Forchheim statt.
Der TTSV würde sich über jegliche Unterstützung freuen.

Die Aufstellung des TTSV: Schmid, Greinwald, Auth, Oguz, T.Pflieger, S.Pflieger

Artikel drucken Artikel drucken

Fr. 06.10.2017:
18.00 Uhr: TTC Forchheim U15 – TTSV Kenzingen U15 II
20.00 Uhr: TTC Suggental Herren II – TTSV Kenzingen Herren III
20.00 Uhr: TTC Heimbach Herren II – TTSV Kenzingen Herren V

Sa. 07.10.2017:
10.00 Uhr: SV Kirchzarten U15 – TTSV Kenzingen U15 I
12.30 Uhr: SV Kirchzarten U18 – TTSV Kenzingen U18 I
14.00 Uhr: TTSV Kenzingen U18 II – TTC Forchheim U18 III
16.00 Uhr: TTSV Kenzingen Herren I – TTC Weisweil Herren I
19.30 Uhr: TTC Bad Krozingen Herren I – TTSV Kenzingen Herren II
20.00 Uhr: TTC Forchheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren III

Artikel drucken Artikel drucken

Mit den Begegnungen in Nordweil am letzten Samstag und mit Ablauf des Septembers endete quasi auch der Start des TTSV in die neue Saison. Bisher haben alle Teams mindestens ein Spiel absolviert. Im Oktober häufen sich nun die Spieltermine und es wird sich bei den einzelnen Mannschaften zeigen, in welche Richtung es – tabellarisch gesehen – gehen wird.

Die bisherige Bilanz ist ausgeglichen: 9 Siege und 9 Niederlagen, keine Begegnung endete unentschieden.

Am kommenden Wochenende findet nun der erste „Großspieltag“ statt, insgesamt stehen 9 Spiele auf dem Spielplan.

Die Freitagsspiele (06.10.2017):
18.00 Uhr: TTC Forchheim U15 – TTSV Kenzingen U15 II
20.00 Uhr: TTC Suggental Herren II – TTSV Kenzingen Herren III
20.00 Uhr: TTC Heimbach Herren II – TTSV Kenzingen Herren V

Artikel drucken Artikel drucken

Im Oktober startet nun auch der Bezirkspokal. Der TTSV hat vor der Saison die ersten vier Herrenteams für die Pokalrunde gemeldet, lediglich die 5. Mannschaft nimmt nicht am Bezirkspokal teil. Der Pokalwettbewerb der Jugend auf Bezirksebene startet zu einem späteren Zeitpunkt.
Da die Teilnehmerzahl im A- und B-Pokal nicht so groß ist (8 bzw. 10 Teams), sind hier Spiele in der ersten Runde nicht notwendig. Im C- und D-Pokal (34 bzw. 28 Teams) wurden dagegen die Spiele für die erste k.o.-Runde nun ausgelost bzw. teilweise auch schon konkret angesetzt. Die Begegnungen müssen im Laufe des Oktobers gespielt werden. Die 3. Mannschaft des TTSV hat ein Freilos erwischt, die 4. Mannschaft muss auswärts antreten. Sie hat aber nur eine kurze Anreise zum TTC Forchheim zu bewältigen.

Hier die Übersicht für die gemeldeten TTSV-Teams:

Herren 1 (A-Pokal): Wettbewerb noch nicht gestartet
Herren 2 (B-Pokal): Wettbewerb noch nicht gestartet
Herren 3 (C-Pokal): Freilos, 1. Runde
Herren 4 (D-Pokal): Mo. 16.10. um 20 Uhr, TTC Forchheim III – TTSV Kenzingen IV

2. Runde: vom 13.-17.11.
3. Runde: vom 04.-08.12.

Artikel drucken Artikel drucken

Wegen des Feiertages fällt das Jugendtraining am kommenden Dienstag (3.10.) aus.
Bitte beachten!

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Kenzingen Herren II – TTC Wyhl I 9:2
Punkte: Doppel 1 und 3, Schwarz (2), Kempf (2), J.Schäfer (1), Stubert (1), Boldt (1)

TTSV Kenzingen Herren III – TTC Bahlingen I 9:6
Punkte: Doppel 1 und 2, S.Pflieger (2), M.Greinwald (1), S.Schäfer (2), Klem (1), Pietruschinski (1)

TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Forchheim III 9:1
Punkte: Doppel (3x), Rodic (1), Krumm (1), Goldschmidt (1), Pietruschinski (1), Graf (1), Ekrot (1)

TTC Albtal U18 I – TTSV Kenzingen U18 I 8:4
Punkte: Fischbach (2), Sachs (1), Ekrot (1)

Jeweils ein Heimspiel der 2., 3. und 4. Herrenmannschaft stellte für die Mannschaftsführer eine knifflige Aufgabe bzgl. der Aufstellung dar – zumal in der 2. Mannschaft Roland Bergbach sowie Hansi Breier und in der 3. Mannschaft Jens Kleinstück fehlten. Letztlich wurde das Puzzlespiel gut gelöst… denn das Ergebnis spricht für sich: drei Heimsiege der TTSV-Teams!

Die 2. Mannschaft traf auf die mit einem 9:7 Sieg gut gestarteten Nachbarn vom TTC Wyhl I. Bei den Gästen fehlte aus der Stammbesetzung Adalbert Jordan. Im Gegensatz zum TTSV, bei dem Hansi Breier (Nr. 2) und Roland Bergbach (Nr. 4) verhindert waren, konnten die Gäste hier keinen adequaten Ersatz aufbieten. Etwas überraschend holten im vorderen Paarkreuz Otmar Schwarz und Thomas Kempf alle vier Einzelpunkte gegen Steffen und Florian Braun. Eine Vorentscheidung fiel bereits nach den Doppeln beim Zwischenstand von 2:1: Schwarz siegte im Entscheidungssatz nach 6:9 noch 11:9 und Kempf bog einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg um. Nachdem der TTSV auch im mittleren Paarkreuz Stärke zeigte, stand es schnell 6:1. Der 9:2 Sieg war danach nur noch Formsache.

Etwas schwerer tat sich die 3. Mannschaft. Sie ging als Favorit in das Spiel und mühte sich dabei zu einem 9:6 Erfolg gegen Bahlingen I. Während die Stammspieler alle punkteten (Sven Pflieger und Simon Schäfer in beiden Einzeln), konnte sich auch Ersatzmann Gregor Pietruschinski in die Siegerliste eintragen. Ein wichtiger Sieg für die Truppe, um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu halten.

Souverän setzte sich die 4. Mannschaft gegen Forchheim III durch. Für Michael Bauernfeind, der in der 3. Mannschaft spielte , durfte Jugendspieler Robert Ekrot ran, der prompt einen Einzelsieg verbuchen konnte. Der 9:1 Sieg war letztlich ungefährdet, womit sich der TTSV mit 4:0 Punkten in der Spitzengruppe der C-Klasse festsetzen konnte.