Artikel drucken Artikel drucken

Leider müssen wir jetzt auch den für Juli geplanten Meißenheim-Ausflug aus mehreren Gründen absagen. Zum Einen ist die Corona-VO dahingehend schwierig umzusetzen, als für solche Veranstaltungen feste Sitzplätze vorgesehen sind. Zum andenen ist auch dem gastgebenden Verein aus Meißenheim die Situation zu heiß. Desweiteren werden auf dem Segelgelände die sanitären Anlagen momentan erneuert.

Wir hoffen trotzdem, in diesem Sommer noch eine Feier in einem kleineren Rahmen anbieten zu können.

Artikel drucken Artikel drucken

Am vorvergangenen Freitag (12.6.) hatte der TTSV unter „Corona-Bedingungen“ den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Nun ist bereits das zweite Wochenende vergangen und erfreulicherweise ist der Wiederbeginn geglückt. Das angefertigte Konzept ist aufgegangen und die Regeln wurden eingehalten. Der TTSV ist froh darüber, seinen Spielern diese Möglichkeit anbieten zu können. Bis auf Weiteres wird unter den gegebenen Bedingungen und zu den bekannten Zeiten (je zwei Schichten am Freitag, Samstag und Sonntag) das Training stattfinden können, mögliche Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Für das kommende Wochenende sind noch Anmeldungen möglich (siehe „oben stehender“ Artikel vom 08.06.2020).

Artikel drucken Artikel drucken

In der kommenden Saison soll auch wieder eine Runde für Seniorenteams (ab 40) durchgeführt werden. Wie in den beiden vergangenen Jahren wird eine Spielgemeinschaft zusammen mit dem TV Herbolzheim unter der Federführung des TTSV an den Start gehen. Erneut sind es sechs Mannschaften aus dem Bezirk Breisgau, die hierfür gemeldet haben. Für den TV Denzlingen II wird in der neuen Runde erstmals der TTC Suggental mit von der Partie sein.

Hier die gemeldeten Teams:

TTSV Kenzingen
TTV Auggen
TV Denzlingen
1844 Freiburg
TTC Köndringen
TTC Suggental

Artikel drucken Artikel drucken

Es wurde dann doch nicht die befürchtete „Mega-Liga“ mit bis zu 14 Mannschaften. Nach dem aktuellen Stand wird die Verbandsliga in der kommenden Saison „nur“ mit 12 Teams an den Start gehen – wann und wie auch immer.

Sieben Vereine haben bereits in der abgebrochenen Saison in der höchsten Liga Südbadens gespielt (1844 Freiburg III, Eichsel, Konstanz, Muckenschopf, Oberschopfheim, Singen II und Weil). Die drei Absteiger (Auggen, Iffezheim, Stühlingen) wurden durch die vier Landesliga-Aufsteiger Furtwangen/Schönenbach, Offenburg II, St.Georgen und Kenzingen ersetzt. Hinzu kam Hohberg II aus der Badenliga. Die beiden Tabellenzweiten der Landesliga Staffel 1 und 2 (Oberharmersbach, Freiburg IV) haben auf den Aufstieg verzichtet.

Somit ergibt sich folgende Staffeleinteilung:

TTSV Kenzingen 1
FT 1844 Freiburg 3
TTG Furtwangen/Schönenbach 1
SV Eichsel 1
TTSF Hohberg 2
TTC GW Konstanz 1
TTV Muckenschopf 1
DJK Oberschopfheim 1
DJK Offenburg 1
TTC Singen 2
TV St.Georgen 1
ESV Weil 1

Artikel drucken Artikel drucken

Vom Bezirksvorstand wurde auf der Grundlage der beschlossenen Auf- und Abstiegsregelung sowie der von den Vereinen gemeldeten Teams die Staffeleinteilung auf Bezirksebene für die kommende Saison 2020/2021 vorgenommen. Wann und unter welchen Bedingungen die Saison startet, steht noch nicht fest.

Nachfolgend die Ligen mit den Teams des TTSV (die 1. Mannschaft spielt in der kommenden Saison in der Verbandsliga).

Herren Bezirksliga (10 Mannschaften):

TTSV Kenzingen 2
SB Sonnland Freiburg 1
TUS Teningen 1
TV Herbolzheim 1
FT 1844 Freiburg 5
SV Kirchzarten 1
TTC Eschbach 1
TV Auggen 2
TV Pfaffenweiler 1
TTC Forchheim 1

Herren Bezirksklasse (11):

TTSV Kenzingen 3
TTC Wyhl 1
SB Sonnland Freiburg 2
TTC Ihringen 1
TTC Bad Krozingen 2
AV Freiburg-St.Georgen 1
TTC Borussia Grißheim 2
PTSV Jahn Freiburg 1
TTC Suggental 2
TTC Blau-Weiß Freiburg 1
TTC Endingen 2

Herren Kreisliga C (9):

TTSV Kenzingen 4
TTSV Kenzingen 5
TTC Blau-Weiß Freiburg 6
SV Ottoschwanden 2
TUS Bleichheim 2
TTC Heimbach 1
TTC Köndringen 3
TTC Emmendingen 3
TTC Forchheim 4

Artikel drucken Artikel drucken

Nachdem der Schulunterricht wieder aufgenommen wurde und hierfür zusätzliche Räumlichkeiten benötigt werden, hat die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass die Turn- und Festhalle nur in Einzelfällen und auf Anfrage für die Vereine zur Verfügung gestellt werden kann. Voraussetzung für die Nutzung ist, dass ein Hygienekonzept vorgelegt wird. Ein solches Konzept, das in der Vorstandssitzung am Montag auch offiziell beschlossen wurde, hatte der TTSV der Stadt bereits zugeleitet. Da die Bestuhlung wochentags für den Schulunterricht und Gemeinderatssitzungen i.d.R. aufgebaut bleiben soll, hat der TTSV Trainingszeiten für das Wochenenende beantragt. Am kommenden Freitag ist es nun soweit: ab dem 12.06.2020 kann der Trainingsbetrieb wieder starten – unter Einhaltung des Hygienekonzepts, das die „Auflagen“ vorgibt.

Training ist nur nach vorheriger Anmeldung und mit einer maximalen Personenzahl von 8 Spielern möglich. Die Halle wird von einem Vorstandsmitglied auf- und abgeschlossen. Die Trainingszeiten können auch noch angepasst werden, wenn die Halle von der Stadt Kenzingen in anderer Weise vergeben oder benötigt wird. Vorbehaltlich dieser Änderungen durch die Stadt gilt die Regelung bis auf Weiteres. Nach zwei Wochen soll ein erstes Fazit gezogen werden. Jugendtraining wird vorerst nicht angeboten.

Näheres ist dem Artikel „Training in Zeiten von Corona“ zu entnehmen.

Artikel drucken Artikel drucken

Link zum Trainingsplan:

https://1drv.ms/x/s!AkJDZQX4vOCVo1nJX8IqKXKc1vsa?e=z9BfRr

Trainingszeiten (Herren):
Di ab 20 Uhr
Mi ab 18 Uhr
Fr ab 18 Uhr

Trainingszeit (Jugend):
Di 18 – 19:30 Uhr

Einzuhaltende Hygienemaßnahmen:

Eine Anmeldung zum Training ist nicht nötig. Der Hallenschlüssel muss selbst bei Jens, Johannes oder Stefan besorgt werden.

Artikel drucken Artikel drucken

Am Montag, 8.Juni um 19 Uhr findet zum zweiten Mal in der Geschichte des Vereins eine Vorstandssitzung per Videokonferenz statt.

Grund für die virtuelle Zusammenkunft ist die Möglichkeit, dass der Trainingsbetrieb in den Hallen wieder stattfinden kann, wenn sie von der Stadt dafür auch wieder freigegeben werden. Voraussetzung hierfür wiederum ist ein Hygienekonzept für den Übungsbetrieb. Ein solches wurde zwischenzeitlich für das Tischtennistraining erarbeitet und in der vergangenen Woche mit den Spielern – ebenfalls per Videokonferenz – abgestimmt.

Auch für die Koronar-Abteilung sind die Verantwortlichen mit diesem Thema beschäftigt.

Am morgigen Montagvormittag wird das Konzept vor Ort in der Alten Halle mit Vertretern der Stadt erörtert. Aufbauend auf die dann getroffenen Vereinbarungen sollen die Hygienekonzepte (für Tischtennis und Koronar) auch in der Vorstandschaft besprochen und darüber ein Beschluss gefasst werden.

Anschließend können unter „Verschiedenes“ auch noch weitere Themen behandelt werden.

Die erste „Video-Vorstandssitzung“, welche am 20. April stattfand, war notwendig geworden, um darüber zu beraten und anschließend zu beschließen, dass die Jahreshauptversammlung auf den Herbst verschoben wird (siehe Artikel vom 28.04.).

Artikel drucken Artikel drucken

Auch wenn noch in den Sternen steht, wann und unter welchen Bedingungen Wettkämpfe im Tischtennissport nach den Sommerferien (oder später im Herbst?) möglich sind, muss auf der Ebene der Verbände und Bezirke sowie der Vereine bereits die mittelfristige Zukunft zumindest geplant werden.

Auf der Basis des vorhandenen bzw. nahezu unveränderten Spielerkaders (siehe Artikel vom 01.06.2020) und Gespräche mit den Spielern hat der TTSV fristgerecht die Mannschaftsmeldung für die Saison 2020/2021 abgegeben und dabei für folgende Ligen gemeldet:

Herren 1: Verbandsliga (Aufstieg)
Herren 2: Bezirksliga (wie bisher / Tausch mit der 3. Mannschaft)
Herren 3: Bezirksklasse (wie bisher / Tausch mit der 2. Mannschaft)
Herren 4: C-Klasse (Abstieg, bisher: B-Klasse)
Herren 5: C-Klasse (bisher Viererteam in der D-Klasse)
Jugend U18: Bezirksliga
Schüler U15: Kreisklasse

Alle oben genannten 7 Teams werden auch für den Bezirkspokal gemeldet.

Auch die Teilnahme einer Seniorenmannschaft auf Bezirksebene ist vorgesehen.

Artikel drucken Artikel drucken

Der 1. Juni markiert jedes Jahr eine Wendemarke. Der Blick geht nach vorne, die neue Runde muss geplant und organisiert werden – auch in den besonderen „Corona-Zeiten“, in den man nicht so recht weiß, wie es in naher und ferner Zukunft weitergeht.

Vielleicht ist das ein Grund für das relativ ruhige Geschehen auf dem „Transfermarkt“. Möglicherweise liegt es aber auch an der konstanten Art und Weise, wie der TTSV sich zuletzt sportlich entwickelt hat und den Trainingsangeboten rund um die „Heimat Alte Halle“.

Jedenfalls gab es beim TTSV nur einen Wechsel: Benjamin Rasem, vor zwei Jahren von Blau-Weiß Wiehre Freiburg zum TTSV gestoßen, wird den Verein verlassen und zum TTV Auggen wechseln. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in Rheinfelden und seinem neuen Wohnort in Auggen, waren die Entfernungen einfach zu weit, um ins Training oder zu Heimspielen nach Kenzingen zu fahren. Der TTSV wünscht Benni, ein überaus sympathischer und kollegialer Mitspieler und Mensch, alles Gute für seine Zukunft.

Neu zum Herrenkader stoßen nun offiziell die bisherigen Jugendspieler Benedikt Sachs (18 Jahre), Aaron Gerstheimer (17 Jahre) und Miron Speidel (15 Jahre).

Über die Zusammensetzung der Mannschaften wird noch berichtet.