Artikel drucken Artikel drucken

Ernüchtert ist die 1. Mannschaft vom Gastspiel in Eichsel zurückgekehrt. Gegen einen erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber (u.a. mit Switajski und Hertrich) verlor man deutlich mit 2:9. Allein am Fehlen von Jörg Schäfer lag es sicherlich nicht. Eher schon an der an diesem Tag vorhandenen Doppelschwäche, denn alle drei Eingangsdoppel gingen weg. Gute Leistungen boten Lars Maier und Roland Bergbach, der auch einen Punkt beisteuerte. Den zweiten Einzelpunkt holte Gunter Schmid gegen Mark-Hong Bayer, die Nr. 2 des SV Eichsel. Am kommenden Wochenende folgt schon die nächste wichtige Aufgabe: Es steht am Sonntag die weite Fahrt nach Konstanz auf dem Spielplan.

Die 2. Mannschaft erkämpfte sich ohne Roland Bergbach ein 8:8 Unentschieden im Derby gegen den letztjährigen Tabellendritten TV Herbolzheim. Thomas Kempf (Nr. 3) und das hintere Paarkreuz mit Leonard Fischbach und Sven Pflieger überzeugten mit sechs Einzelpunkten.

Ohne drei Stammspieler (Nr. 1, 2 und 5) musste die 3. Mannschaft sich gegen den vollständig angetretenen TTC Wyhl behaupten, der in der vergangenen Saison noch eine Liga höher spielte. Dennoch schlug sich das Team nach dem 0:3 Rückstand noch wacker und holte vier Einzelsiege. Wenn man sich einige enge Resultate vor Augen führt, hätte es auch knapper ausgehen können. Insgesamt war der 9:4 Sieg der Gäste aber verdient.

Artikel drucken Artikel drucken

SV Eichsel I – TTSV Kenzingen Herren I 9:2
Punkte: Schmid, Bergbach

TTSV Kenzingen Herren II – TV Herbolzheim I 8:8
Doppel 2, Breier, Kempf (2), Fischbach (2), S.Pflieger (2)

TTSV Kenzingen Herren III – TTC Wyhl I 4:9
Punkte: Speidel, Rees, Greinwald, Stubert

Artikel drucken Artikel drucken

Obwohl noch einige Spieltage anstehen, lässt sich bereits jetzt erkennen, dass das heutige Spiel der 1. Mannschaft beim SV Eichsel richtungsweisenden Charakter hat. Denn die Gastgeber aus dem Stadtteil von Rheinfelden sind unmittelbare Konkurrenten um einen Platz oberhalb der Abstiegsränge. Sollte der TTSV gewinnen, hätte er nach drei Spieltagen bereits vier Punkte und könnte darauf aufbauen.

Die beiden zeitgleichen Heimspiele der 2. und 3. Mannschaft, die ursprünglich in der Herrenberghalle parallel gespielt hätten, werden aus Gründen des besseren Infektionsschutzes getrennt ausgetragen und finden nun in Kenzingen bzw. Nordweil statt (siehe nachfolgende Übersicht).

Artikel drucken Artikel drucken

Sa., 10.10.2020

17.00 Uhr: SV Eichsel I – TTSV Kenzingen Herren I
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren II – TV Herbolzheim I (Herrenberghalle Nordweil)
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren III – TTC Wyhl I (Alte Halle Kenzingen)

Artikel drucken Artikel drucken

Aufgrund einer Sitzung des Gemeinderates in der Alten Halle fällt heute das Anfängertraining aus.

Artikel drucken Artikel drucken

Di., 20.10.2020
20.15 Uhr: TTSV Herren III – SV Kirchzarten II (C-Pokal / 2. Runde)
20.15 Uhr: TTSV Herren IV – TTC Forchheim IV (D-Pokal / 1. Runde)

Di., 08.12.2020
20.00 Uhr: TTSV Herren I – FSV Ebringen I (A-Pokal / Viertelfinale)

Mi., 09.12.2020
20.15 Uhr: TTSV Herren II – SV Kirchzarten I (B-Pokal / Viertelfinale)

Artikel drucken Artikel drucken

Aufgrund der Corona-Situation im Gymnasium Kenzingen wird die Schule ihre Elternabende nicht in den jeweiligen Klassenzimmern, sondern in der Alten Halle stattfinden lassen. Daher ist in dieser Woche am Mittwoch und Freitag die Halle belegt und das Tischtennistraining muss ausfallen. Hinzu kommt die Klausurtagung des Gemeinderates am Donnerstag, die ebenfalls in der Alten Halle stattfindet. Neben dem Herren- und Jugendtraining (Mittwoch und Freitag) ist somit auch kein Anfängertraining (Do., 8.10.) möglich.

Artikel drucken Artikel drucken

Am heutigen Montag findet um 20 Uhr im Gasthaus „Beller“ eine Vorstandssitzung des TTSV statt. Es handelt sich dabei um die erste Präsenzveranstaltung seit Beginn der Corona-Pandemie. Seit März fielen zunächst nahezu alle Veranstaltungen aus – auch die Sitzungen der verschiedenen Gremien. Im Juni gab es dann die erste virtuelle Vorstandssitzung in der Historie des TTSV, danach folgte die Sommerpause.

Wegen dieser längeren Pause stehen zum Neustart daher einige wichtige Themen auf der Tagesordnung, u.a. geht es um die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am 6. November, die erstmals in der Alten Halle stattfinden wird.

Artikel drucken Artikel drucken

Die Gäste aus Weil wurden in der Begegnung ihrer Favoritenrolle gerecht. Dennoch hatte der TTSV lange Zeit Paroli bieten können und verlor nur knapp mit 5:9. Obwohl der ESV Weil – wie in den drei vergangenen Spielen – nicht mit der nominellen Nr. 1 und 2 antraten, so hatten die drei Spieler, die gestern auf den Positionen 1 bis 3 antraten (Kovac, Altermatt, Eise), allesamt einen höheren Q-TTR als Gunter Schmid, der Spitzenspieler des TTSV. Deshalb können die Einzelsiege (jeweils mit 3:0) von Gunter Schmid und Otmar Schwarz gegen Marc Altermatt nicht hoch genug eingestuft werden. In der Mitte gewannen Konrad Greinwald und Lars Maier jeweils gegen Kevin Meyer (Nr. 4), sehenswert war aber insbesondere das Spiel von Lars Maier (14 Jahre) gegen den Routinier Jürgen Eise. Der Youngster des TTSV hatte in den Sätzen 1 und 4 insgesamt fünf Satzbälle, die er nicht nutzen konnte. Schade aus der Sicht des TTSV war außerdem, dass es nicht mehr zum Schlussdoppel kam, nachdem beim Gesamtstand von 5:8 Jörg Schäfer mit 2:1 Sätzen führte und parallel dazu Simon Sköries sein Spiel bereits gewonnen hatte. Ansonsten hätte sich doch noch die Möglichkeit eröffnet, einen nicht unbedingt einkalkulierten Punkt zu holen.

Artikel drucken Artikel drucken

TTSV Kenzingen Herren I – ESV Weil Herren I 5:9
Punkte: Doppel 3, Schmid, Schwarz, Greinwald, Maier

TTSV Kenzingen Herren II – SB Sonnland Freiburg I 9:4
TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Emmendingen Herren III 9:6